" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

SIRI

SIRI ♥ – Angsthündin sucht kompetentes Zuhause

➡RASSE: Jagdhund Mischling
➡CHARAKTER: ängstlich, scheu, unsicher, verträglich
➡GESCHLECHT: Hündin, kastriert (bei Ausreise)
➡ALTER: ca. 1-2 Jahre (geb. ca. 2020)
➡SCHULTERHÖHE: ~ 56 cm
➡KATZENVERTRÄGLICH: nicht bekannt
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien, Aufnahmedatum: 17.1.2021
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit

„Freiheit beginnt dort,
wo die Angst endet.“

SIRI stammt aus einer Beschlagnahmung, bei der mehrere Hunde in einem engen, fensterlosen Verschlag ein jämmerliches Dasein fristeten. Die Hündinnen dienten allein der Vermehrung, und so kam SIRI hochträchtig ins Tierheim und gebar Ende Januar ihre Welpen, die inzwischen vermittelt wurden.

Um es vorweg zu betonen: SIRI ist eine extrem(!) ängstliche Hündin, die partout nichts(!) von ihrer Außen- und Umwelt kennt. Durch mangelnden Menschenkontakt und fehlende Umweltreize zeigt SIRI ein deutliches Deprivationsverhalten; sie weiß nicht, wie es ist, über Gras zu laufen, in einem weichen Hundekorb zu liegen oder gar spazieren zu gehen. SIRI ist nur damit beschäftigt, sich möglichst unsichtbar zu machen; sie kennt nichts, außer Panik und Furcht!

Im Tierheim hat SIRI leider null Chance auf Rehabilitation. Durch Personalmangel fehlt leider die Zeit, sich mit den Hunden zu beschäftigen – geschweige denn mit scheuen, ängstlichen Hunden zu arbeiten. SIRI wird hier keinerlei Fortschritte machen können. Ihre einzige Chance sind versierte Menschen, die im Umgang mit Angsthunden vertraut sind und SIRI alle Zeit der Welt geben, um Vertrauen aufzubauen.

Grundvoraussetzung für die Adoption von SIRI ist ein Haus mit einem rundherum sicher eingezäunten und ausbruchsicheren Garten. SIRI kennt das Spazierengehen (noch) nicht, deshalb muss ihr die Möglichkeit gewährt werden, bei Bedarf den Garten aufsuchen zu können. Es versteht sich von selbst, dass SIRI nur mit einem Sicherheitsgeschirr und GPS-Tracker vermittelt wird (gegen Kaution ausleihbar).

Wer sich für unsere bildschöne SIRI entscheidet, muss sich darüber im Klaren sein, dass es eine große und verantwortungsvolle Aufgabe sein wird, SIRI aus ihrer Angstwelt zu holen. Wir möchten nichts schönreden und ehrlich sein: SIRI‘s Hundeseele ist zerbrochen und es wird ein langer Weg werden, bis SIRI sich zu einem halbwegs fröhlichen, „alltagstauglichen“ Hund entwickelt. SIRI ist noch jung und hat ihr ganzes Leben vor sich – dieses soll sie nicht in permanenter Isolation verbringen müssen. SIRI verdient ein angstfreies Leben in Freiheit und Schutz.

Für SIRI suchen wir einfühlsame, geduldige Menschen, die ihr Stabilität und Halt vermitteln. Sie benötigt ein ruhiges Zuhause – ohne Trubel und ohne Kinder – in einer ländlichen, reizarmen Umgebung. SIRI braucht ganz besondere Menschen, die sie an die Pfote nehmen und Stück für Stück mit ihr an ihrer Angst arbeiten. Menschen, die dies als positive Herausforderung sehen, und sich über die noch so kleinen Fortschritte ihrer Entwicklung freuen. Denn jedes Leben ist wertvoll!

Bei ihrer Ausreise ist SIRI kastriert, geimpft, entwurmt, gechipt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird SIRI nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr nur in ein absolut erfahrenes Zuhause.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

Von sinnfreien Anfragen wie „bin mit Hunden aufgewachsen und somit erfahren“ bitten wir abzusehen. Diese bleiben unbeantwortet.

SIRI’s Welpen, geboren am 31.1.21 (inzwischen alle vermittelt):

Ein Rüde, der aus dieser Beschlagnahmung stammt und zusammen mit SIRI ins Tierheim gebracht wurde (der Rüde befindet sich inzwischen nicht mehr im Tierheim):

 

weitere infos