" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

MIKA

MIKA ♥ – wird mutiger und möchte die Welt kennenlernen

➡RASSE: Podenco Mix
➡CHARAKTER: schüchtern, freundlich, aktiv, verträglich
➡GESCHLECHT: Hündin, kastriert (bei Ausreise)
➡ALTER: ca. 1,5 Jahre (geb. ca. 04/2020)
➡GRÖßE: ~ 50 cm
➡KATZENVERTRÄGLICH: nein
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien, Aufnahmedatum: April 2021
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit

MIKA wurde zusammen mit ihrem Bruder EREN und ihrer Mutter YMIR aus schlechter Haltung befreit. Die kleine Familie war lange eingesperrt und wurde unter widrigsten Bedingungen gehalten. Im Tierheim blüht die Familie allmählich auf und lernt das Leben jetzt richtig kennen.

MIKA ist eine hübsche junge Hündin, die noch recht misstrauisch und vorsichtig ist. Zu ihren Bezugspersonen im Tierheim hat sie inzwischen eine Bindung aufgebaut und sie freut sich über deren Streicheleinheiten und Zuwendung.

MIKA ist eine aktive, sportliche Fellnase und sie liebt es zu laufen und lange Spaziergänge zu unternehmen, daher suchen wir für MIKA unternehmungsfreudige Menschen, die Spaß an Bewegung und gemeinsamen Aktivitäten haben.

Kürzlich wurde MIKA mit ihrem Bruder zu einem Stadt-Spaziergang ausgeführt und beide haben sich gut geschlagen. MIKA ist eine sehr kluge Hündin, die schnell lernt und Spaß am Training über positive Verstärkung hat. Das Laufen an der Leine – ohne Ziehen und Zerren – hat sie schnell umgesetzt.

MIKA ist jetzt bereit für ihre eigenen Menschen, die ihr Stabilität und Orientierung bieten, und ihr zeigen, was in der Welt dort draußen noch alles auf sie wartet.

Weitere Fotos & Videos von MIKA 👉 klick hier

MIKA ist bei ihrer Ausreise kastriert, geimpft, entwurmt, gechipt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird MIKA nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr in ein hundeerfahrenes Zuhause.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

RONJA – in D 🇩🇪

+++ UPDATE: RONJA durfte auf eine Pflegestelle ausreisen :-). +++

RONJA ♥ – herzensgute Hündin mit „Handicap“ vergöttert Menschen

➡CHARAKTER: sehr menschenbezogen, freundlich, verträglich
➡GESCHLECHT: Hündin, kastriert
➡ALTER: ca. 8 Jahre (geb. ca. 2013)
➡SCHULTERHÖHE: ~ 58 cm
➡GEWICHT. 28,10 kg

➡GESUNDHEITSSTATUS: Leishmaniose positiv, aber stabil
➡KATZENVERTRÄGLICH: nein
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Pflegestelle in 61184 Karben
➡HERKUNFT: Tierheim Spanien, Aufnahmedatum: 7.9.2021

➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit
für Familien geeignet (ohne Kleinkinder)
✅ für Senioren geeignet
✅ für erfahrene Hundehalter
✅ Vermittlung als Einzelhund
✅ verträglich mit Hündinnen u. Rüden
✅ mit EU-Heimtierausweis, kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt

Unsere herzige „Silberschnauze“ RONJA wurde ausgesetzt und kam völlig erschöpft ins spanische Tierheim. Bei ihrer Ankunft war sie in einer schlechten körperlichen Verfassung. RONJA hat ein „Handicap“, sie wurde Leishmaniose positiv getestet. Und als ob das nicht genug wäre, erlitt RONJA eine lebensbedrohliche Fehlgeburt. Niemand ahnte, dass RONJA trächtig war. Dank einer Notoperation* (inkl. Kastration) überlebte RONJA, und sie erholte sich überraschend schnell.

*  Ganz herzlichen Dank an die Spender und Unterstützer von RONJA – und Edeltraut & Brigitte 🥰👍

Inzwischen befindet sich RONJA in Hessen auf einer Pflegestelle, in der sie sich als absolute Menschenfreundin präsentiert. In unsicheren Situationen reagiert RONJA bisweilen vorsichtig und devot Menschen gegenüber, aber sie vertraut schnell und ist Menschen sehr offenherzig zugewandt. In der Gegenwart ihrer Menschen blüht sie regelrecht auf und ist eine große, ausgesprochen liebenswerte Schmusebacke, die im Haus angenehm ruhig und ausgeglichen ist.

Für RONJA suchen wir jetzt ganz besondere Menschen, die sich von der Diagnose nicht abschrecken lassen, denn im Gegenzug erhält man mit RONJA einen charakterlich wunderbaren Hund. RONJA hat so viel Liebe und Freude zu geben – und das macht alles wett! Trotz ihrer Schicksalsschläge hat sich RONJA eine bemerkenswert positive Grundhaltung bewahrt: Sie ist eine überaus lebensfrohe, witzige, ausgesprochen freundliche und herzensgute Hündin, die Menschen regelrecht vergöttert! Sie ist wahnsinnig verschmust und dankbar für jede noch so kleine Aufmerksamkeit und Zuwendung. Sie läuft toll an der Leine – kein Auto, Jogger oder Fahrradfahrer bringt sie aus der Ruhe.

Ihre Leishmaniose ist medikamentös gut eingestellt und die Symptome (Fellverlust an den Ohrenrändern + Veränderung am Unterlid) bessern sich zusehends – auch ihre Blutwerte haben sich verbessert und sind lt. TA klinisch nicht relevant (aktuelles Blutbild vom 6.12.21 liegt vor). RONJA muss 2x täglich 1 Tablette »Allopurinol« einnehmen (weitere Infos zur Leishmaniose: klick hier). Glücklicherweise scheint RONJA eine Kämpfernatur zu sein, sie hat sich gesundheitlich prima erholt, ist voller Lebensfreude und noch sehr vital.

Mit Artgenossen hat RONJA keine Probleme; in ihrer Pflegestelle lebt sie zusammen mit einer weiteren Hündin, und auch Hundebegegnungen verlaufen sehr entspannt. Dennoch sehen wir RONJA eher als Einzelhund, da sie die Nähe zum Menschen liebt und gaaaanz viel Liebe für sich nachholen möchte. RONJA wäre sicher sehr dankbar für ein liebevolles, kinderloses Zuhause, in dem sie die erste Geige spielen darf. Und ein Zuhause mit Garten wäre ein Traum für RONJA. Sie kann sehr gut stundenweise alleine bleiben und ist stubenrein. RONJA läuft prima und gemächlich an der Leine, daher wäre sie auch die ideale Begleiterin für rüstige Menschen.

RONJA ist ca. 8 Jahre alt; ihre stark ergraute Schnauze lässt sie noch älter erscheinen, als sie ist. Aber RONJA ist noch sehr munter, fit und sogar verspielt. Sie spielt gerne mit Bällchen oder mit der vorhandenen Hündin in der Pflegestelle (siehe Videos). Sie kann auch sehr albern sein, manchmal auch recht kindsköpfig – RONJA‘s Lebensfreude und ihre witzige, positive Ausstrahlung sind einfach nur herzerwärmend und ansteckend. RONJA hat bisher alle Hindernisse, die ihr das Leben in den Weg gelegt hat, überwunden, nun soll sie endlich Glück haben und Menschen finden, die ihr trotz „Handicap“ eine Chance geben und sie den Rest des Lebens lieben und verwöhnen.

Weitere Fotos & Videos 📹 von RONJA 👉: klick hier

RONJA ist kastriert, geimpft, entwurmt, gechipt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird RONJA nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine verminderte Schutzgebühr in Höhe von € 150,-.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

RONJA in D auf ihrer Pflegestelle:

RONJA vor Ort in Spanien beim Tierarzt:

RONJA zuvor in Spanien im Tierheim:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

PINO

PINO ♥ – Rettung eines Verstoßenen

➡RASSE: Setter Retriever Mix
➡CHARAKTER: freundlich, zutraulich, menschenbezogen, verträglich
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert (bei Ausreise)
➡ALTER: ca. 2 Jahre (geb. ca. 2019)
➡SCHULTERHÖHE: ~ 58 cm
➡GESUNDHEITSSTATUS: Leishmaniose positiv
➡KATZENVERTRÄGLICH: nicht bekannt
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Obhut in Spanien
➡HERKUNFT: Tierheim Spanien, Aufnahmedatum: 6.9.2021

➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit

Fundhund PINO wurde in einem erbärmlichen Zustand aufgegriffen und ins Tierheim gebracht. Sein Körper war sehr geschwächt und gezeichnet von einem akuten Leishmaniose-Schub: Die Augen vereitert, seine Ohrränder verkrustet und blutig – im Moment besteht PINO nur aus Haut und Knochen. Zitternd und apathisch saß PINO im Zwinger, als wenn er ahnte, dass seine Tage gezählt waren. Wir setzten alles daran, PINO herauszuholen und ihn umgehend zum Tierarzt zu bringen, was erfreulicherweise gelang (tausend Dank, liebe Brigitte).

Beim TA bestätigte sich unsere Vermutung: PINO ist an Leishmaniose erkrankt. Eine entsprechende Behandlung wurde sofort eingeleitet. Wir sind sehr erleichtert, denn die Therapie schlägt an. Dennoch ist PINO noch nicht über den Berg. PINO befindet sich jetzt vor Ort in sicherer Obhut und guter Pflege. Wir werden weiter berichten und hoffen das Allerbeste für den tapferen Bubi.

Weitere Fotos & Videos von PINO 👉: klick hier

Bei seiner Ausreise ist PINO kastriert, geimpft, entwurmt, gechipt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis. PINO wird erst ausreisen können, wenn er reisefähig ist bzw. sein Gesundheitszustand stabil ist.

Vermittelt wird PINO nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

PINO in Freiheit:

PINO beim Tierarzt:

PINO zuvor im Tierheim:

weitere infos