ANTOINE

UPDATE Nov. ’18: ANTOINE wurde vom Verein “Griffon & Friends e.V.” übernommen und ist inzwischen auf eine wunderbare, kompetente spanische Pflegestelle übergesiedelt. Danke vielmals allen mitwirkenden und helfenden Händen, die Antoine’s Rettung möglich machten 😊: Alex St., Griffon & Friends + Pflegestelle Elena, Mònica P. und der unglaublich bemühten Edeltraut – ohne ihren selbstlosen Einsatz schon so mancher Hund verloren gewesen wäre…

Anfragen werden weitergeleitet oder wenden Sie sich gerne direkt an den Verein Griffon & Friends e.V.

***************************************************************************

ANTOINE ♥ – begleitet von purer Angst und Aussichtslosigkeit!

➡RASSE: Griffon Bleu de Gascogne
➡CHARAKTER: sehr scheu & ängstlich, verträglich
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert
➡ALTER: ca. 4 Jahre (geb. Oktober 2014)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 50-55 cm
➡KATZENVERTRÄGLICH: nicht bekannt
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (R), Aufnahmedatum: 21.5.2017
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit

‼️ NOTFALL ‼️

Fundhund Antoine befindet sich bereits seit über einem Jahr im spanischen Partnertierheim und gehört leider seit seiner Ankunft zu unseren Sorgenfällen. Wenn man diesem Hund in die Augen blickt, sieht man nichts als pure Angst. Antoine ist nur damit beschäftigt, sich möglichst unsichtbar zu machen und neuerdings wird er zu allem Übel auch noch gemobbt. An den Futternapf wagt er sich kaum noch heran, bloß wenn seine Zwingerkollegen sich satt gefressen und zurückgezogen haben. Ein Umsetzen ist im Moment leider nicht möglich, das Tierheim ist voll und aus Platzgründen muss er dort im Zwinger bleiben.

Antoine‘s verzweifelter Blick spricht Bände und er benötigt jetzt ganz dringend Hilfe und ein Zuhause! Der Stress, der Lärm, die überfüllten Zwinger und die entsetzliche Trostlosigkeit machen ihm das Leben sehr schwer. Im Zwinger verhält er sich kontinuierlich nervös und unsicher, die Angst und Aussichtslosigkeit sind seine stetigen Begleiter. Aufgrund seiner Ängstlichkeit konnte Antoine bislang noch nie zu einem Spaziergang ausgeführt werden. Im Tierheim hat man leider keine Zeit, um sich mit den Hunden zu beschäftigen, geschweige denn mit scheuen, ängstlichen Hunden zu arbeiten. Es sind einfach zu viele Tiere und zu wenige Pfleger vor Ort. In den vielen Monaten seines Aufenthalts hat Antoine somit keinerlei Fortschritte machen können. Seine einzige Chance sind kompetente Menschen, die sich mit sehr(!) scheuen, unsicheren Hunden gut auskennen und ihm alle Zeit der Welt geben, um Vertrauen aufzubauen.

Natürlich ist davon auszugehen, dass Antoine Jagdtrieb besitzt. Ein eingezäuntes Grundstück, ausgedehnte Spaziergänge und regelmäßige artgerechte Beschäftigung ermöglichen Antoine ein glückliches und ausgeglichenes Hundeleben. Für Antoine suchen wir ein ruhiges Zuhause bei hundeerfahrenen, sehr geduldigen Menschen mit Jagdhunderfahrung, die ihm großes Verständnis entgegenbringen und ihn sicher durch den Alltag führen. Ein lieber, souveräner Zweithund würde ihm sicher sehr helfen, sich leichter einzugewöhnen. Bestimmt wird Antoine – nach einer gewissen Eingewöhnungsphase – seine Furcht & Unsicherheit ablegen und ein ganz toller, treuer Gefährte sein, davon sind wir überzeugt – man muss ihm nur die Chance geben. Wer hilft Antoine und schenkt ihm ein sorgenfreies Hundeleben in Liebe und Geborgenheit?

Bei seiner Ausreise ist Antoine geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird er nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

ANTOINE, November 2018 auf seiner PS in Spanien (Fotos vom TSV Griffon & Friends e.V.):

ANTOINE, September 2018: