FRIDA

FRIDA ♥ – ein Mädchen zum Verlieben (R) – Schäferhund-Husky Mix

➡CHARAKTER: freundlich, verträglich, menschenbezogen
➡SCHULTERHÖHE: ca. 58 cm
➡RASSE: Schäferhund Husky Mix
➡ALTER: ca. 9 Jahre (geb. ca. 2009)
➡KATZENVERTRÄGLICHKEIT: nicht bekannt
➡GESCHLECHT: Hündin, kastriert
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (seit 31.7.2014)
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit

Im Sommer 2014 fand man Frida alleine und orientierungslos unweit des spanischen Tierheims. Sie war gechipt, aber leider nicht registriert und bis heute hat sich nie jemand für sie gemeldet. Seit diesem Tag im Sommer vor knapp vier Jahren verbringt Frida ein Leben hinter Gittern. Sie wird täglich mit Futter und Wasser versorgt, ihr Zwinger wird einmal am Tag gereinigt und ab und zu kommen nette Menschen, die sie zum Spazierengehen ausführen und ihr Zuwendung und Beachtung schenken. Es sind wenige kostbare Momente, in denen sie menschliche Ansprache erfahren darf – wertvolle und intensive Momente, für die Frida unendlich dankbar ist.

Frida ist mittlerweile eine Seniorin geworden. Mit ihren geschätzten 9 Jahren (geb. 2009) ist sie schon ein ruhigeres Mädchen und würde somit gut zu einem ebensolchen Hundekumpel passen. Genauso würde sie sich auch über ein Zuhause freuen, in dem sie Einzelprinzessin ist. Frida ist eine abwartende, bescheidene Hündin, die in den Jahren der Gefangenschaft gelernt hat, dass sie vom Leben nicht viel zu erwarten hat. Sie drängelt nicht und wartet geduldig bis sie an der Reihe ist. Man hat den Eindruck, sie hat die Hoffnung beinahe aufgegeben und lebt nur noch für die kurzen Augenblicke, die sie mit den Volontären verbringen darf. Frida liiiiieeebt diese Gassirunden mit den Volontären und blüht dabei regelrecht auf, ihre Augen leuchten vor Freude und tiefer Dankbarkeit. Dies sind leider seltene Glücksmomente, in denen sie Gras unter ihren Pfoten und die Nähe eines lieben Menschen spüren darf.

Frida ist für ihr Alter noch sehr bewegungsfreudig, sie zieht nicht an der Leine und freut sich unbändig über Streicheleinheiten und jede Zuwendung. Leider fehlt vor Ort jedoch die Zeit, um den Tieren gerecht zu werden; es mangelt an ausreichender Bewegung, deshalb müsste Frida im neuen Zuhause unbedingt etwas abspecken, aber das wird mit regelmäßiger Bewegung ein Leichtes sein. Frida lässt sich leicht motivieren, sie freut sich über jedes liebe Wort, einfach über alles, was sie in diesen kurzen Augenblicken bekommen kann. Hört man auf sie zu streicheln, streckt sie einem vorsichtig die Pfote entgegen und man spürt ihre unbändige Sehnsucht nach Liebe und einem Leben in Würde und Freiheit.

Frida soll bitte nicht ihre letzten Jahre im Tierheim verbringen müssen; die Zeit vergeht schnell, ihre Lebensuhr tickt und jede Sekunde in Isolation ist verlorene Lebenszeit. Wir wünschen dieser wunderbaren, bescheidenen Hündin so sehr, dass ihr jemand eine zweite und letzte Chance im Leben gewährt! Viel Glück liebe Frida!

Weitere Fotos & Videos im 👉 Fotoalbum_FRIDA

Bei ihrer Ausreise ist Frida geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet.

Vermittelt wird sie nach positiver Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr. | Schutzgebühr € 200,- | Kontakt: info@heimatlose-hunde.de