Home

„Siesta“ in der Novembersonne… ☀️🍂🍁 Pflegehund LUPO 💛 genießt sein Mittagsschläfchen im Herbstlaub und grüßt ganz herzlich alle Freunde, Adoptanten und Besucher unserer Webseite 😊

LUPO: https://www.heimatlose-hunde.de/lupo/

*****

Goldener Herbst 🍂🍁☀️, goldene Zeiten 🍀🍄🔆 für unsere ehemaligen Schützlinge…
PIERO 💛, VANTA 💛, PIPO 💛 & NICO 💛 heißen wir ganz herzlich willkommen in ihrer neuen Heimat 😍! Okt. ’18

*****

Tierheimimpressionen September ’18 🐾 ADOPT – don’t shop!


© Heimatlose Hunde e.V.

*****

LUPO (TOFUL) – eine zauberhafte graue Schnauze, wie sie schöner nicht sein kann…😍 Wir heißen unseren lieben Hunde-Opi 💛LUPO💛 ganz herzlich willkommen in seiner neuen Heimat 🌿. LUPO befindet sich aktuell auf einer Pflegestelle und sucht einen liebevollen Gnadenplatz.
Sept. ’18

Weitere Infos: https://www.heimatlose-hunde.de/lupo/

*****

Nicht nur Hunde suchen im Partnertierheim Protectora Figueres ein neues Zuhause – auch Katzen 🐱💛 werden hier aufgenommen, gepäppelt, versorgt und zur Vermittlung freigegeben. Die schönsten und tollsten Samtpfoten warten hier sehnsüchtig auf ein neues Zuhause 🏡.

Hier eine Übersicht der Katzen, die derzeit im Katzengehege im Tierheim Figueres leben:

http://protectorafigueres.com/index.php/ca/adoptar-2

Bei Interesse an einem Stubentiger 😽 wird gerne ein zuständiger Kontakt hergestellt. Danke & viel Glück den lieben Samtpfoten 🐱🍀🍄. Sept. ’18

*****

☀️🌻🍹🐾 Sommertreffen 2018 auf dem Hundeplatz in Neuss ☀️🌻🍹🐾

Allen Helferinnen, Helfern, Besuchern und Adoptanten aus der Region gilt unser aller herzlicher Dank für ihr Kommen, für die leckeren Kuchen- und Salatspenden, für die schönen Gespräche und den geselligen, sehr angenehmen und gelungenen Nachmittag 😍🐾🐕🌷🌼

Weitere Impressionen vom Sommertreffen: https://photos.app.goo.gl/Pu8UEivYGovBoyJv5

*****

Wie aus einem Sommerkrimi 📚 ein Sommermärchen wurde… 🌻☀👼

Hündin 💛SAMI💛 aus dem TH Rodamon verweilte vier lange Jahre hinter Gittern und „verschwand“ kürzlich spurlos von der spanischen Protectora-Webseite. Zu SAMI‘s Verbleib konnten zunächst keinerlei Informationen gegeben werden – der Schock war groß, das Schlimmste wurde befürchtet. Tage voller Bangen, Warten, Wut und Hoffen vergingen, bis schließlich die erlösende Nachricht uns erreichte: SAMI befindet sich noch im Tierheim!!!

Jawohl, es geht auch manchmal umgekehrt: Nach Weinen kommt Lachen… Umgehend wurde SAMI reserviert und reisefertig gemacht und nach vier langen Jahren durfte sie zu befreundeten Adoptanten ausreisen, die schon sehr lange ein Auge auf SAMI geworfen haben.

SAMI ist jetzt „safe“ und im Leben angekommen 🍀🌻🌳! DANKE den lieben Menschen vor Ort in Spanien und Deutschland – und ganz besonders Ingrid & Victor -, die SAMI den Weg zu diesem Glück 🍄🌿 geebnet haben 💐.

Das Kapitel dieses Sommermärchens geht bald in die nächste Runde, dann erscheint im „I&V-Verlag“ 😉 eine Fortsetzung mit Neuigkeiten vom neuen vierbeinigen Familienzuwachs SAMI… 😍. Vielen Dank schon mal an Ingrid und Victor (I&V) 😊👍.

*****

Liebe Tierfreunde & Unterstützer/innen,

seit unserem Hilferuf für TEO sind inzwischen zwei Monate vergangen und mit großer Freude können wir nun berichten, dass TEO nach der Not-OP einer Magendrehung sich prima erholt hat und vollständig genesen ist. Die Wunde ist bestens verheilt und die OP war glücklicherweise ein voller Erfolg. TEO ist fröhlich, fidel und munter; er genießt das Hier und Jetzt, freut sich am neuen Leben und daran, mit seinen neuen Hundekumpels und Menschen zusammen zu sein.

TEO hatte noch eine zusätzliche Herzuntersuchung und des Weiteren wurde aufgrund eines unrunden Gangbildes eine Röntgenaufnahme veranlasst. Bis auf eine altersbedingte Arthrose sind die Ergebnisse erfreulicherweise unauffällig. Für diese Untersuchungen fielen noch zusätzliche Tierarztkosten in Höhe von insgesamt € 284.32,- an, die von den überschüssigen Spenden beglichen werden konnten:

TA-Rechnung_TEO_12.6.18    TA-Rechnung_TEO_26.6.18
Überweisung-TEO-Rechnung_12.6.18   Überweisung-TEO-Rechnung_26.6.18

Als Dankeschön an TEO‘s Unterstützer/innen haben wir uns etwas einfallen lassen: TEO hatte ein Fotoshooting und diese wunderschönen Aufnahmen sind das Ergebnis. Ganz herzlichen Dank an die Fotografin Suse Schnitzer für den sehr lieben, ehrenamtlichen(!) Einsatz:

https://photos.app.goo.gl/TvngR4qCZQSvRvaP6

An dieser Stelle möchten wir noch einmal allen Spendern und Unterstützern von TEO unseren herzlichsten Dank aussprechen! Ohne Ihre/Eure unglaublichen Hilfsbereitschaft, wäre unsere Arbeit im Tierschutz nicht möglich. VIELEN, VIELEN DANK 💐!!!!

Und zu guter Letzt freuen wir uns ganz besonders darüber, eine wunderbare Nachricht vermelden zu können: TEO wird ein weiterer Umzug erspart bleiben; er hat sein Für-Immer-Zuhause gefunden und bleibt bei seiner Pflegemama bzw. seinem Frauchen! Huuuuuuurrrraaaa…😊!!!! Dankeschöööööööön liebe Edith für all die aufopfernde Fürsorge für die vergessenen Seelen und herzlichen Glückwunsch lieber TEO – ein passenderes Zuhause hättest Du großer Kämpfer nicht finden können! 16.7.18

*****

💛OSKAR💛 (vormals Calot/Yuki) – vom heimatlosen Hund zum „Tough Hunter“…

Kürzlich nahm unser ehemaliger Schützling OSKAR mit seinem Frauchen Andrea am Hindernislauf „Tough Hunter“ teil. Dieser spaßorientierte Lauf vereint verschiedenste Disziplinen des Hundesports, bei denen Hund und Mensch gemeinsam Aufgaben bewältigen müssen. Neben dem sportlichen Aspekt geht es hierbei in erster Linie um den Spaßfaktor: Apportieren, über Baumstämme balancieren, springen, klettern, schwimmen, von Farbbomben bewerfen lassen, durch Reifen stapfen, Hund tragen oder durch Schlammtümpel kriechen – dieser vielseitige Event fordert Mensch-Hunde-Teams auf neue und ungewöhnliche Weise.

Andrea und OSKAR haben mehrere Monate voller Vorfreude auf diesen Tag gewartet und fleißig trainiert – und wie man sieht, hatten sie jede Menge Abenteuer und Spaß bei diesem originellen Event 😊:

*****

💛DUNA💛 – vom heimatlosen Hund zum „Landei“ 🐶🐓🐈🐎🐥🐑🦆

Einige werden sich erinnern: DUNA💛 – groß, schwarz, alt und zu allem Überfluss mit Leishmaniose infiziert. Ihr Schicksal schien besiegelt, doch vor einem Jahr im Juni flatterte die verheißungsvolle Email 📧 von DUNA’s Interessenten in den Posteingang. Man mochte es nicht so recht glauben, aber die Entscheidung von Bianca & Olaf stand fest: Diese Hündin sollte es sein 😍!

Unterstützt durch Ausreisepatenschaften und begleitet von vielen guten Wünschen, schloss sich schließlich vergangenes Jahr im Juli, nach einem über 2-jährigen Aufenthalt im Tierheim Figueres, die eiserne Tierheimpforte für immer hinter DUNA. Über die „Hundeoase“ mit Renate durfte DUNA ihre Reise 🚐 in ihr letztes Für-Immer-Zuhause antreten und am Ankunftsort in Düren warteten DUNA‘s Adoptanten bereits voller Vorfreude und Sehnsucht auf ihr „vergessenes“ Mädchen 💖. Zum großen Erstaunen von Bianca & Olaf, steuerte DUNA – die Fremden zunächst mit Zurückhaltung begegnet – entschlossen und zielsicher in die Arme ihrer neuen Menschen. DUNA spürte ganz genau, wohin sie jetzt gehört; vertrauensvoll und unbefangen folgte sie Herrchen und Frauchen zum Auto, wo die Weiterfahrt ins endgültige Zuhause – auf einem Bauernhof – fortgesetzt wurde.

Kürzlich durfte ich DUNA in ihrem neuen Zuhause auf dem Bauernhof 🚜 von Bianca & Olaf in Niedersachsen besuchen. Mit dem IC 🚃 ging es gen Norden nach Hamburg-Harburg. Zwischen Bremen und Hamburg, in einem kleinen, beschaulichen Dorf mit gerade einmal rund 150 Einwohnern, befindet sich der idyllische Hof, auf dem DUNA selig und zufrieden ihren Lebensabend verbringt. Viele neue tierische Freunde hat DUNA hier gefunden. Von Ziegen 🐐 und Schafen 🐑, über Hühner 🐔 und Pferde 🐴 bis hin zu den Hofkatzen 🐈 – kurzum nahezu alles ist hier vertreten, was das Leben auf einem Bauernhof ausmacht. Ein traditioneller, wunderschöner Hof – sehr liebevoll geführt und gepflegt von Bianca & Olaf. Sämtliche Tiere haben hier bei Bianca & Olaf einen Traumplatz auf Lebenszeit bekommen.  Jedes(!) Tier wird mit unglaublich viel Liebe & Respekt behandelt, sogar die Hühner 🐔 werden bei Krankheit oder Verletzung zum Tierarzt gebracht und behandelt. Wegen ihrer „übertriebenen“ Tierliebe werden sie von manchen Dorfbewohnern belächelt und für verrückt erklärt, aber „so what“ – darüber stehen Bianca & Olaf, denn nur wer glückliche Tiere hat, ist auch ein glücklicher Tierbesitzer 😊.

Das Herz der beiden Tierfreunde schlägt ganz besonders für die bedürftigen Seelen 💓 und so verwundert es nicht, dass DUNA hier den Himmel ☁ auf Erden gefunden hat. DUNA hat sich bestens eingelebt und genießt hier unbeschwert und glückselig ihr neues Leben als „Landei“ 🐣. Sie freut sich jeden Tag über gemütliche Spaziergänge und ausgiebige Streicheleinheiten. Mit Ersthund „Quinn“, der aus dem Tierschutz aus Polen stammt, hat sich DUNA auf Anhieb verstanden und die beiden sind ein Herz und eine Seele 💕. Die Hunde dürfen frei entscheiden, ob rein oder raus, ins Körbchen oder auf dem Sofa – ach, das Leben kann soooooo schön sein…  Trotz ihrer Leishmaniose-Infektion geht es DUNA bestens. In regelmäßigen Abständen werden DUNA’s Blutwerte kontrolliert und man mag es kaum glauben, ihre Werte sind nahezu unauffällig. Jawohl, gut gemacht DUNA! Ist die Seele gesund, freut sich der Hund 🍀!

Ein ganz, ganz großes Dankeschön liebe Bianca & lieber Olaf für Eure herzliche und liebevolle Aufnahme von DUNA 🐾🍀🍄💐. DUNA ist sichtlich mit sich und der Welt zufrieden und es war sehr berührend, DUNA unter gänzlich anderen, erfreulichen und glücklichen Umständen wiederzusehen 😍. Herzlichen Dank für die Einladung zu diesem ganz besonderen Wochenende in Eurem heimeligen Paradies für Mensch und Tier. Viele liebe Grüße, Kim (12.6.18)

👉 Ein paar Zeilen von Bianca&Olaf – Dankeschön 😊

*****

💛JAKO💛
Bilder einer phänomenalen Verwandlung…

Vielen Dank an Alex St., Edeltraut, Pflegefrauchen Elena & „Griffon & Friends e.V.“, die diesen wunderbaren Neubeginn für JAKO möglich gemacht haben.

JAKO ist bereit für ein endgültiges Zuhause:
https://www.griffon-and-friends.de/vermittlung/yako/

Ganz herzlichen Dank an „Griffon & Friends e.V.“ für die freundliche Übernahme dieses ganz besonderen Burschen 💗

*****

‼+++ Spendenaufruf für TEO beendet +++‼

Liebe Tierfreunde,

nachdem unser Spendenaufruf für TEO hier veröffentlicht wurde, haben einige Menschen sich spontan an der Hilfe für unseren Schützling beteiligt. Die Resonanz hat uns geradezu überwältigt und wir können noch kaum fassen, dass innerhalb dieser kurzen Zeit sage und schreibe unglaubliche € 3590,-(!!!) an finanzieller Unterstützung für TEO’s OP-Kosten eingegangen sind. Die benötigte Spendensumme ist erreicht und sogar übertroffen worden!!!

Eure/Ihre beeindruckende Hilfsbereitschaft rührt uns zutiefst und wir wissen Eure/Ihre Unterstützung sehr zu schätzen! Allen Spenderinnen & Spendern danken wir aufs Herzlichste für die kleinen und großen Spenden und für Eure/Ihre liebe Anteilnahme und sensationelle Hilfe für TEO! Ein aufrichtiges DANKESCHÖN allen Unterstützern, die hinter uns und unserer Arbeit stehen und zu diesem beachtlichen Ergebnis beigetragen haben.

Dank der grandiosen Unterstützung konnte die Tierarztrechnung für TEO’s OP fristgerecht und in ganzer Höhe beglichen werden. Die Überweisungsbestätigung kann hier eingesehen werden:

Überweisungsbestätigung1   |   Überweisungsbestätigung2

Die überschüssigen Spenden werden – das Einverständnis der Spender vorausgesetzt – verantwortungsvoll und satzungsgemäß verwendet, damit wir anderen hilfsbedürftigen Hunden helfen können. Sollten noch evtl. weitere Kosten für TEO anfallen, werden die überschüssigen Spenden selbstverständlich hierfür eingesetzt.

TEO hat sich – dank der intensiven und liebevollen Fürsorge seines Pflegefrauchens Edith – prächtig erholt, die Fäden wurden inzwischen gezogen und sein Gesundheitszustand bessert sich täglich. TEO war bereits auf dem Hundeplatz und hat dort neue Hundekumpels kennenlernen dürfen, er liebt die täglichen Wald- und Wiesenspaziergänge und ist ein rundum zufriedener, positiver „Strahlemann“. Demnächst werden wir ausführlicher über den tapferen Kerl berichten – TEO sendet hier schon mal ganz liebe Grüße an alle seine Unterstützer!

Kim Becker & Edith Lechtenfeld
Heimatlose Hunde e.V.
4.6.18

*****

‼ Hilfe für TEO – wir benötigen bitte Eure/Ihre Unterstützung ‼

Update 29.5.18: Die Tierarztrechnung(en) für TEO’s Not-OP ist inzwischen eingegangen. Der Gesamtbetrag beläuft sich auf € 2892.18,-. Hier können beide Rechnungen eingesehen werden:

TA-Rechnung1_TEO     TA-Rechnung2_TEO

Aktuelle Informationen über den Spendenstand werden in Kürze auf unserer Homepage veröffentlicht. Für alle bisher eingegangen Spenden bedanken wir uns von ganzem Herzen bei TEO’s Unterstützern. VIELEN LIEBEN DANK 🤗🌸🌼🏵🐾🤗

*****

Liebe Tierfreunde,

das Jahr brachte bisher – nebst frohen Nachrichten und glücklichen Vermittlungen – leider auch ungewöhnlich große Herausforderungen für unseren Verein und nun folgte am vergangenen Wochenende eine erneute Schreckensnachricht! Unserem 11-jährigen Schützling TEO ging es urplötzlich, unmittelbar nach seiner Ankunft in Deutschland, sehr schlecht. Edith, unsere Teamkollegin & TEO’s Pflegefrauchen, erkannte sogleich den Ernst der Lage und fuhr unverzüglich mit TEO in die Tierklinik, wo die gefürchtete Diagnose gestellt wurde – der Alptraum jedes Hundebesitzers: TEO hat eine lebensbedrohliche Magendrehung erlitten!

Fassungslos sahen wir uns mit dieser schrecklichen Nachricht konfrontiert; es blieb weder Zeit für Kopfzerbrechen, noch für Emotionen, denn aufgrund TEO‘s lebensbedrohlichen Gesundheitszustands, waren wir zu einer umgehenden, sofortigen Entscheidung gezwungen: Ein Abschiednehmen für immer oder TEO eine – hoffentlich – rettende Notoperation ermöglichen? Das Risiko, dass allein aufgrund seines Alters bestand, war zweifellos sehr groß; gleichwohl ist TEO für sein Alter noch beachtlich fit, vital und munter. In der Verzweiflung schöpften wir Hoffnung & Zuversicht und beschlossen, TEO soll LEBEN und eine Chance erhalten – wohl wissend, die Tierarztkosten für die OP werden unsere finanziellen Kapazitäten sprengen.

Über drei lange Jahre vergessen und weggesperrt – unerträglich und unbegreiflich, dass das etwa alles für TEO gewesen sein soll!? Wir hatten entschieden, TEO nach Deutschland zu holen und sein Schicksal zeigt, dass jeder Hund auch viel Verantwortung mit sich bringt. Schnell stand fest, wir können und wollen TEO nicht aufgeben!

Die Not-OP wurde sofort eingeleitet und es folgten Stunden des Bangens um das Überleben von TEO, aber TEO hat es tatsächlich geschafft – wir sind wahnsinnig erleichtert und mächtig stolz auf unseren ganz großen Kämpfer!!!! Aus der Tierklinik erhielten wir erste Fotos von TEO’s Genesung, die einen geradezu tapferen, wachen und lebensbejahenden Burschen zeigen. Schaut man in TEO’s strahlenden, seligen Augen, besteht kein Zweifel:  Dieser Weg und die Strapazen um seine Rettung haben sich allemal gelohnt.

„Das Lächeln, das du aussendest,
kehrt zu dir zurück als Glück“
(Indische Weisheit)

TEO wurde inzwischen aus der Tierklinik entlassen, der Heilungsprozess verläuft sehr gut und sein Pflegefrauchen Edith kümmert sich aufopferungsvoll um sein Wohlergehen und seine Betreuung – er benötigt jetzt viel Ruhe und Pflege. Wir halten Sie/Euch selbstverständlich gerne weiterhin auf dem Laufenden.

Auf Erleichterung und Freude folgt nun leider auch die Ernüchterung: Seitens der Tierklinik wurde uns mitgeteilt, die Gesamtkosten werden sich auf mindestens € 3000,- belaufen!!! Die Endabrechnung wird im Laufe der nächsten Woche bei uns eingehen, nachdem die Fäden bei TEO gezogen worden sind. Die Tierarztrechnung werden wir selbstverständlich veröffentlichen und ist somit für jeden einsehbar.

Für unseren kleinen Verein stellt diese Summe eine enorme finanzielle Belastung dar, die wir allein nicht bewältigen können. Nunmehr sind wir auf jede finanzielle Unterstützung angewiesen, um die Tierarztrechnung für TEO begleichen zu können. Sehr selten und nur in besonderen Ausnahmefällen bitten wir um Spenden, jetzt benötigen wir bitte Eure/Ihre finanzielle Hilfe für unseren tapferen Kämpfer TEO ♥!  Jede – auch kleinste – Spende ist sehr wertvoll und mehr als willkommen, um TEO’s Rettung finanzieren zu können und damit wir auch weiterhin diesen vergessenen Tieren neuen Lebensmut & Hoffnung schenken können.

Heimatlose Hunde e.V. ist als gemeinnützig anerkannt und stellt auf Wunsch selbstverständlich gerne Spendenbescheinigungen aus.

Spendenkonto / Vereinskonto:
Heimatlose Hunde e.V.
Sparkasse Oberhessen
IBAN: DE36 5185 0079 0027 1375 98
BIC: HELADEF1FRI
Verwendungszweck: „Hilfe für TEO“
(+ ggf. bitte Name & Anschrift angeben, wenn eine Spendenbescheinigung gewünscht wird)

Mit herzlichem Dank im Voraus für Eure/Ihre liebe Unterstützung  für TEO 💗🐾🍀🍄

Kim Becker & Edith Lechtenfeld
Heimatlose Hunde e.V.
24.5.18

 

*****

TEO💛 & MARA💛… Die letzten Vorkehrungen für einen Neuanfang wurden getroffen: Ein letzter Check beim Tierarzt, ein letzter Spaziergang, eine erste & letzte Dusche 🚿 im Tierheim – die letzte Nacht 😴 im Tierheim steht noch bevor und dann geht’s los 😊🍀!

Vielen lieben Dank an Edith, den Adoptanten und den Helferinnen vor Ort, Silvia & Laura und im Besonderen Edeltraut, die durch ihren enormen persönlichen Einsatz, trotz aller Höhen und Tiefen, den Kampf gegen Not, Missstand und Herzlosigkeit nicht aufgibt und unendlich viel Zeit & Herzblut 💗 für all jene lieben Tiere 🐾 investiert.

Eine gute Reise 🚗 in Euer neues Leben liebe/r TEO & MARA!

*****

Kürzlich wieder zu Besuch bei lieben Freunden und unseren Vereinsmitgliedern Ingrid & Victor. Sie adoptierten vor vier Jahren die Rottihündin DONNA aus dem Partnertierheim Rodamon. Seither besteht ein regelmäßiger, enger und sehr schöner Kontakt. Gemeinsam wird gelacht, geweint und sich wieder aufgemuntert – in gemütlicher Runde gibt es stets eine Menge zu erzählen und zu berichten…

Ja, die Welt ist klein… Carmen, die unsere Pflegestelle Silke durch den Canicross-Sport kennt, wohnt lediglich ein paar Häuser weiter entfernt von Ingrid & Victor – und so ergab sich ein erstes persönliches Kennenlernen mit Carmen und ihren Jagdhündinnen, Fee & Dorle. Bei schönstem Frühlingswetter gab es außerdem eine kleine Apportier-Vorführung mit Carmen’s beiden „Spürnasen“, die voller Eifer und mit Geschick präsentierten, wie viel Lernwille und Intelligenz in ihnen steckt. Aber nicht nur Jagdhunde haben auch Freude am Apportieren, auch DONNA ist stolze Besitzerin eines Holzapportels, wie ihr Frauchen Ingrid sagt 😊.

Was für ein wundervoller Tag mit vorzüglichem Essen, netten Gesprächen und tollen Eindrücken, der leider – wie immer – viel zu schnell verging. Liebe/r Ingrid & Victor, es sei Euch dafür von Herzen vielmals gedankt! Auch für Euren schönen Bericht und Eure überaus lieben, ermunternden Worte 😊: 👉 Ein Besuch bei Freunden

Auch Dir liebe Carmen, ganz herzlichen Dank für die tolle Vorführung und Deine Zeilen hierzu:

„Für mich sind Hunde, die mit großem Eifer ihrer Nase folgen und ihre gesamte Intelligenz einsetzen um Verlorenes wiederzufinden sehr faszinierend. Es kann nur ein Versuch sein ihre vielfältige Welt zu verstehen. Sind sie doch zu Höchstleistungen der Nase fähig, die wir nur erahnen können. Meine beiden Hunde können es kaum abwarten, wenn sie mit ihrer Nase arbeiten dürfen. Dazu kann man eine „künstliche Spur“ legen. Dabei wird ein Gegenstand wie zum Bsp. ein Holzapportel über das Gelände gezogen, je weiter desto interessanter. Anschließend darf der Hund diesen Gegenstand selbstständig auffinden. Hunde zu bewundern wie sie arbeiten, ihre leuchtenden Augen über die vollbrachte Leistung, ihre stolze Körperhaltung über Gefundenes – für mich gibt es nichts Schöneres.“

👉 VIDEO_Fee&Dorle_beim_Apportieren

 *****

Ein Monat, der nicht nur ganz im Zeichen der vergessenen, älteren & chancenlosen Fellnasen steht, sondern auch ein Glücksmonat, der ausschließlich den Damen vorbehalten blieb…😉. Nach der Ausreise von ADELE, VALERA & FIBI, die inzwischen ihr neues Zuhause bzw. Pflegestelle bezogen haben, freuen wir uns sehr über die baldige Ankunft von MONA & AIKA.

BUEN VIAJE ** GUTE REISE 🚐 ins Glück 🍀 wünschen wir den beiden Señoras und danken ihren Adoptanten, die MONA 💛 & AIKA 💛 einen schönen neuen Lebensabschnitt ermöglichen.   20.4.18

*****

Kein Aprilscherz für ADELE 💛, VALERA 💛 & FIBI 💛… In Kürze reisen diese drei Glücksmädels 🐾🍄🍀 in die Freiheit… 😊🌿🌷

Ein ganz herzliches Dankeschön an den Verein „Polarhunde Nothilfe“, der ADELE & VALERA als Vermittlungshilfe auf ihrer Webseite vorstellte und somit maßgeblich zu der Vermittlung unserer beiden nordischen Mix-Damen beigetragen hat. Nach zwei bzw. drei Jahren hat das lange, trostlose Warten hinter Gittern nun endlich ein Ende! Bereits in wenigen Tagen heißt es: Auf geht’s in die neue Heimat 🚗 – Frühling 🌷, wir kommen 😊!

Wir freuen uns riesig und wünschen unseren „Señoras“ und ihren Familien schon jetzt einen gelungenen Start in ein neues, schönes Hundeleben 🍀🐾.

*****

🌷🍀🌷 Neuigkeiten von JULE 🌷🍀🌷

Liebe Tierfreunde,

viele haben das Schicksal von JULE🐾 (vormals „Nit“) verfolgt: ausgesetzt mit verkrümmten, deformierten Hinterbeinen – in diesem bedauernswerten Zustand wurde JULE im vergangenen Frühjahr auf einem Jahrmarktgelände unweit des spanischen Partnertierheims gefunden.
Im Herbst wurde JULE von sehr lieben, verantwortungsbewussten Menschen adoptiert, die keine Mühe scheuten, die körperlich beeinträchtigte Hündin bei sich aufzunehmen 🏡 und ihr eine bestmögliche therapeutische Behandlung zukommen zu lassen.

Dank mehrmonatiger Physiotherapie einschließlich Unterwasserlaufband konnte bereits ein sehr guter Behandlungserfolg erzielt werden. JULE’s Gangbild hat sich sichtbar verbessert, die Hinterläufe kann sie inzwischen heben und schleifen nicht mehr über dem Boden. Durch das Schleifen der Hinterläufe hatte sie zuvor mit offenen, wunden Pfoten zu kämpfen. JULE’s Gangbild wird wahrscheinlich nie völlig normal sein, die Physiotherapie unterstützt sie aber enorm und hilft beim Aufbau und Kräftigen ihrer Muskulatur und somit zur Verbesserung ihrer Beweglichkeit. JULE macht geduldig alle Übungen mit und sie genießt die Behandlungen und die wohltuende Schwerelosigkeit im Unterwasserlaufband.

Ein besonders herzliches 💐Dankeschön💐 gebührt JULE’s Adoptanten, die JULE trotz ihres Handicaps eine ehrliche Chance einräumten und ihr – ohne Wenn und Aber – auf dem Weg zu mehr Lebensqualität & Wohlbefinden verhelfen. So wurde aus einem gehandicapten „Wegwerfhund“ eine glückselige, lebensfrohe JULE 💛  – das erfreut Seele ☀ und Herz 😊!
März 2018

JULE im Glück: https://photos.app.goo.gl/MgahcARsgT3KO2Mh2

*****

❄ Winterimpressionen ❄

Wenn vielerorts die weiße Schneepracht Einzug hält, gibt es für die meisten Hunde kein Halten mehr – so auch für unsere ehemaligen spanischen Schützlinge, die erstmalig in ihrem Leben mit dem „weißen Wunder“ in Berührung kommen. Mit Begeisterung stürzen sie sich in das Schneetreiben, tollen und flitzen ausgelassen durch die verschneite Winterlandschaft und genießen herrliche Spaziergänge in der weißgepuderten Natur ⛄🌨.

Wie viel Freude unsere „Ex-Spanier“ daran haben, zeigen diese schönen Adoptanten-Fotos. Ganz herzlichen Dank dafür 😊!
Februar 2018

*****

Therapiehelfer auf vier Pfoten… 🐾

BALTO (ehemals DARWIN aus dem Tierheim Rodamon, vermittelt im Juli) hat nicht nur ein neues, gutes Zuhause gefunden, sondern auch neue, spannende Aufgaben 😍:

„Als Balto, vormals Darwin, im Juli zu uns kam, war er lieb, aber doch noch unsicher. Das war verständlich nach seinen Erlebnissen. Die Beschreibung seines Wesens traf vollständig zu. Er ist ein ganz lieber Hund. Mittlerweile fährt er selbstverständlich im Auto mit und ist ein guter Kumpel für die zwei Hündinnen. Er ist stubenrein und meldet sich, wenn er nach draußen muss. Er hat schon viele neue Kommandos kennen gelernt, die er auch gut ausführt. Innerhalb dieser kurzen Zeit baute er eine starke Bindung zu mir auf und nimmt am Obedienceunterricht teil. Mit anderen Hunden kein Problem, selbst wenn diese ihn ankläffen. Oft hole ich meine Enkelin von der Schule mit Balto ab. Den Schulhoftest bestand er mit Bravour.
Unser verstorbener Rüde Blue war der Therapiehund von dem hiesigen Altenheim. Sein Tod hat dort eine große Lücke hinterlassen. Wir wagten nun einen Versuch mit Balto und siehe da, es klappte auf Anhieb. Aufzug fahren kein Problem, Treppen laufen kein Problem, Streichelheiten auch kein Problem. Er übernahm vom ersten Tag an die Rolle von Blue. Alle sind von diesem Hund begeistert, denn er strahlt eine große Ruhe aus. Da er so groß ist, kann er auch direkt vom Rollstuhl oder Bett gestreichelt werden. Baltos Fell glänzt sehr schön und seine Liegeschwielen bilden sich zurück. Sein Deckchen ist warm und weich. Ich habe ihn, wie man so sagt, auf Vordermann gebracht. Da Balto ein Malamutemischling ist, wird er auch rassetypisch ausgelastet. Er läuft gut am Fahrrad und im Gespann mit der Huskyhündin im Lead. Noch läuft er nur kurze Strecken, aber es macht ihm Spaß und er gibt jetzt auch schon richtig Tempo vor. All dieses haben wir nur mit Geduld, Verständnis für den Hund und Liebe erreicht. Man sieht es lohnt sich. Unsere Hunde bilden eine Einheit.

Balto war eine gute Entscheidung.
Liebe Grüße, Ursula S.“

DANKESCHÖN liebe Familie S. für das wunderbare Zuhause für diesen wundervollen Hund. Wir sind sehr glücklich und stolz zu hören, dass BALTO nicht nur ein fester und geliebter Teil der Familie ist, sondern auch einen ganz besonderen Stellenwert für einige ältere Menschen eingenommen hat und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubert 😊.

*****

Wir sind weder die Jüngsten, noch sind wir klein, knuffig, putzig, süß und niedlich – aber auch wir 🐾 haben so viel Liebe 💞 zu geben und verdienen ein „Happy Home“ 🏡 in Fürsorge 💛, Wärme 🛏🕯und Freiheit 🌿🍃
Nov. ’17

URTX, OT, ADELE, NEGRI, BOWIE, FRIDA, GORAN, JULIETA, ESTASKI, IRNA, CANELI, MIREIA, VALERA, ARTHUR, TEO, MONA

*****

Kürzlich zu Besuch bei Carmen, einer lieben spanischen Tierschützerin die sich seit vielen Jahren für die Rechte der Tiere engagiert und sich aufopferungsvoll und unermüdlich für verstoßene, ungeliebte und ungewollte Fellnasen einsetzt 🐾. Bei Carmen und ihrer Familie finden auch immer wieder Notfellchen aus dem Tierheim Figueres & Tierheim Rodamon, übergangsweise bis zu ihrer Ausreise, liebevollen, warmen und sehr fürsorglichen Unterschlupf 🏡.

Vielen lieben tausend Dank 🌷🌻💐 liebe Carmen für Dein sehr großes Herz 💗 und für all Deine großartige, tolle Arbeit die Du leistest, um all diesen wundervollen Seelen verständnisvoll, geduldig und kompetent auf ihrem Weg in eine bessere, sorglose Zukunft zu begleiten. MIL GRACIAS Carmen 😘

*****

Tierheim Figueres – September 2017:

*****

Kastrationsaktion im Partnertierheim „Protectora APAN“

Kürzlich reiste die deutsche Tierärztin Lotte für mehrere Tage nach Spanien, um vor Ort wieder eine Vielzahl von Tieren ärztlich zu versorgen und zu kastrieren.

Unser Verein Heimatlose Hunde e.V. hat dieses wichtige Kastrationsprojekt finanziell unterstützt und wir freuen uns sehr, dass wir einen Teil dazu beitragen konnten, die Lebensqualität der Tiere effektiv und nachhaltig zu verbessern.

Es wurden insgesamt 42 Tiere kastriert, davon 12 Rüden 🐕, 15 Hündinnen 🐕, 12 Katzen 😺, 2 Kater 😺 und sogar ein Schwein 🐷. Eine beachtliche Leistung die vollbracht worden ist.

Von uns ein ganz großes Dankeschön 💐🌷🌻 an die Tierärztin Lotte für ihr großartiges Engagement für den Auslandstierschutz 🐾, für die perfekte Versorgung der Tiere und den erfolgreichen Einsatz 🙂!

*****

Liebe Tierfreunde,

in den vergangenen Monaten erreichten uns wieder zahlreiche wundervolle Fotos von unseren ehemaligen Schützlingen, die nun glücklich & selig in ihren neuen Familien leben – darunter auch einige Glückspfoten die nun den ersten Frühling ihres Lebens in Freiheit verbringen und fröhlich über grüne, saftige Wiesen tollen dürfen. Diese pure Lebensfreude der glücklichen Vierbeiner ist einfach zu schön und ist der Lohn für die unermüdliche Arbeit im Tierschutz. Wir bedanken uns von Herzen für die schönen Aufnahmen und bei allen Adoptanten, die unseren geretteten Hunden ein Happy End ermöglicht haben.

Hier geht es zum Fotoalbum mit tollen Bildern & Videos 👉 FOTOALBUM

Über uns

FLOYD

Aus dem Pechvogel FLOYD wurde nun ein Glückspilz…

weitere infos

Besuch im TH Figueres…

Kurzurlaub in Empuriabrava – nicht ohne einen Abstecher in das Tierheim Figueres. Unser Teammitglied Toni traf dort, gemeinsam mit Tochter Celina, vor wenigen Tagen unsere gute Seele vor Ort Christa…

weitere infos

♥♥ FALK ♥♥

UNSER HUND DES MONATS
🌺🌺 OKTOBER 🌺🌺

weitere infos