Home

🆘 Notfall ♥BIJOU♥ – dringend Hilfe und ein Zuhause für BIJOU gesucht! 🆘 16.10.19
Nähere Infos hier: https://www.heimatlose-hunde.de/bijou/

*****

Gewaschen, geschoren und im Leben angekommen 😍: Seniorin 💜DUCA💜 hat ihre Würde zurück! Willkommen in der neuen Heimat, feines Mädel❣️ 26.9.19

*****

Ein grooooooßer Tag für unseren kleinen ❤️PICCO❤️ (PIC aus dem Partnertierheim »Protectora Figueres«)

PICCO’s Gesundheitszustand war bei seinem Auffinden alles andere als gut: stark vernachlässigt, dehydriert, unterernährt, er litt an einer Dermatitis und bei den Erstuntersuchungen wurde PICCO zudem Ehrlichiose positiv getestet. Dank der sehr guten Betreuung im Tierheim hat PICCO sich recht schnell erholt… Vielen, vielen Dank an die Tierheimleitung 👍👍!

Dieser Tage durfte sich Pflegling PICCO von dem Leben im Tierheim verabschieden und die große Freiheit am Meer 🏖 erschnuppern.

Auf seiner Pflegestelle wird PICCO noch weiterhin gepäppelt und behandelt werden – dann heißt es: Ruhig angehen lassen, bis sich die passenden Menschen für den kleinen Hundeschatz 💖 gefunden haben.

Auf geht’s in ein neues Leben kleiner PICCO… 😊🍀

*****

Weder putzig noch jung, noch klein – und dennoch hat unsere taffe Seniorin ❤️DUCA❤️ ihre Menschen gefunden 🍀🍄💃.

Vielen, vielen Dank an die Adoptanten, die sich für einen “Second-Hand-Senior” entschieden haben 😊. Eine gute Reise 🚌 in einen neuen Lebensabschnitt wünschen wir Dir liebe DUCA❣️ 6.9.19

*****

💛GRETI💛 – unser Herzenshund im Monat 🌷🌿SEPTEMBER🌷🌿

Weitere Infos, Fotos & Videos: https://www.heimatlose-hunde.de/greti/

*****

Pflegling 💛NINO💛 traut dem Frieden noch nicht so recht, mit jedem Tag wird er aber ein bisschen mutiger 🥰🌻.

Mut ist nicht, keine Angst zu haben,
sondern die eigene Angst zu überwinden.

HP-Link_NINO: https://www.heimatlose-hunde.de/nino/

*****

Et voilà! Hier präsentieren wir Ihnen/Euch unseren Vereins-Flyer zum Herunterladen, Auslegen und Verteilen.

Tausend lieben DANK Silke von den Hessenhounds für den entworfenen Flyer – der ist super geworden, toll gemacht liebe Silke 😊👍!!!!

Die auf dem Flyer abgebildeten Hunde 🐶🐾 stehen stellvertretend für die vielen Bewohner, die in unseren spanischen 🇪🇸 Partnertierheimen auf ein gutes Zuhause warten. (Für Ronny haben wir inzwischen ein tolles Zuhause gefunden 🍀, Ray wurde über andere Wege vermittelt).

Hier geht’s zum Download: Vereins-Flyer-PDF

*****

💛SORAYA💛 – unser Herzenshund im Monat 🍒☀️JULI☀️🍒

Weitere Infos & Fotos:
https://www.heimatlose-hunde.de/soraya/

*****

🌷🌷🌺🌼🌷🌷 Alles neu macht der Mai! 🌷🌷🌺🌼🌷🌷

In diesem Sinne stellen wir in Kürze unsere Neuzugänge vor, die unlängst den Weg ins spanische Partnertierheim »APA Rodamon« gefunden haben.

👉 FINA, FRODO, PANKO, PEDRO, RUBY & SORAYA (Neuzugänge 2019)
👉 CHOCO (seit April 2016 im TH)

❣️❣️ ADOPT, DON’T SHOP ❣️❣️

*****

📍 ERGÄNZUNG / AUS GEGEBENEM ANLASS: 📍

❎ Neben einem Sicherheitsgeschirr können unsere Angsthunde künftig für die Übergangszeit zusätzlich mit einem GPS-Tracker ausgestattet werden. Das Ortungsgerät des Herstellers »Tractive« stellen wir unseren Adoptanten gerne gegen eine Kaution zur Verfügung. ❎

UPDATE: Das Bangen und Warten hat ein Ende: KATNISS konnte nach 1,5 Wochen am 1. Mai gesichert werden und ist wohlauf 😄😄😄. Das Glück ist kaum zu fassen 🍀🍀🍀. Überglücklich und erleichtert bedanken wir uns bei ALLEN Helfern und den Besitzern, die an die “Heimkehr” von KATNISS geglaubt und sie nicht aufgegeben haben! DANKE DANKE DANKE für Euren unermüdlichen Einsatz 💐 – auch dem Rüden “Indie”, der zu diesem Happy End mit beigetragen hat. Dankeschön auch unseren spanischen Tierschutzkolleginnen für ihre Mithilfe und das Paket mit den Geruchsgegenständen zur evtl. Witterungsaufnahme.

‼️ WICHTIGE MELDUNG ‼️

Unser vor drei Wochen vermittelter Schützling KATNISS ist am 22.4.19 entlaufen 😓😓😓. KATNISS war zunächst im Raum Düren, Jülich unterwegs – nach neuesten Informationen jetzt vermutlich im Raum Neuss. Bei Sichtungen bitte KEINE Lock- oder Einfangversuche. Sichtungsmeldungen bitte SOFORT telefonisch übermitteln: Tel. 0151-59207010 (Suchhilfe). Vielen Dank. +++

Nanu, Beitrag weg 🤔. Auf ein Neues:UPDATE: Das Bangen und Warten hat ein Ende: KATNISS konnte nach 1,5 Wochen am 1….

Gepostet von Heimatlose Hunde e.V. am Montag, 6. Mai 2019

*****

Eine Adoption, die Erstaunliches zutage brachte…

BERTA, um sie beispielhaft zu benennen, ist jetzt seit drei Monaten hier in ihrem neuen Zuhause und strotzt nur so vor Kraft und Lebensfreude. Keine Selbstverständlichkeit, denn was wir alle nicht ahnten: BERTA hatte in ihrem vorherigen Zuhause einen furchtbaren Unfall, bei dem ihr rechtes Hinterbein gebrochen und zertrümmert wurde. BERTA wurde in einer mehrstündigen und sehr aufwendigen OP vor Ort in einer renommierten Tierklinik notoperiert. Die Operation war nicht nur erfolgreich, sondern auch spektakulär. Der behandelnde Chirurg nimmt diesen Eingriff jetzt zum Anlass, einen Vortrag beim »Kongress für Veterinärmedizinische Fachgebiete« zu halten, der am kommenden 27. April in Zaragoza/Spanien präsentiert wird:

https://www.avepa.org/index.php/103
Ponencia  Título: Fracturas articulares y yuxtarticulares de fémur.
Ponente:  Jordi Cairo Villagrán
Área temática:  TRAUMATOLOGÍA Y ORTOPEDIA (GEVO)
Fecha:  Sábado, 27 Abril 2019
Hora: 15:30 – 16:30
SALA 2008 (Capacidad 300 personas) Planta 0

Fracturas articulares y yuxtarticulares de fémur
Konzept von Dr Jordi Cairò Clinica veterinetaria Girona

Dr. Cairò bat darum, auch den anhängenden Artikel aus 2014 mit zu veröffentlichen:
Fracturas distales femur cachorro 2014

BERTA meistert alle Situationen wie jeder andere Hund auch. Sie nimmt ohne Einschränkungen an allen Aktivitäten Teil. Ihr Handicap fällt nur Menschen ins Auge, die von ihrem Schicksal Kenntnis haben. BERTA wurde dennoch ins Tierheim abgeschoben, weil das ehemalige Halter-Paar sich getrennt hat, keiner wollte oder konnte den jungen Hund mehr halten. Trotz Handicap wurde BERTA (zuvor “Nina”) ins Tierheim gebracht und zur Adoption freigegeben.

Zum Glück wurde BERTA von ihren jetzigen Adoptanten auf der Rodamon-Tierheimseite entdeckt und kurz darauf von ihrem neuen Herrchen höchstpersönlich in Spanien abgeholt. Zuhause angekommen, stellten BERTA’s Adoptanten fest, dass etwas mit ihrem rechten Hinterbein nicht stimmte; eine Arthrose wurde zunächst vermutet, aber allmählich kam Licht ins Dunkel…

BERTA’s Adoptanten berichten:

Es ist fantastisch, was in Katalonien tiermedizinisch geleistet wird

Betrachtet man den Fall BERTA, muss man doch eingestehen, dass mit Dr. Jordi Cairò in der Tierklinik »Veterinari Canis« in Girona und seinem Team eine Versorgung erfolgt ist, die im Verfahren weltweit wohl noch nicht so oft angewandt wurde. Und nicht nur, dass sie von sehr hoher Qualität und großem Erfolg begleitet war, jetzt kümmert man sich noch mehr als ein Jahr danach. Dr. Jordi Cairò hat über das Tierheim »APA Rodamon« in Erfahrung gebracht, wer die Adoptanten sind. Er hat über seine über Deutsch-Kenntnisse verfügende Frau Pilar, Kontakt zu uns aufgenommen. Hat die kompletten Unterlagen seines Konzeptes mit mehr als 21 Röntgenbildern und anderen Unterlagen an uns geschickt (zu diesem Thema wird Dr. Jordi Cairò einen Vortrag halten, Programm siehe Link: https://www.avepa.org/index.php/103), inkl. der “Vitae” von BERTA, die demnach mal Nina hieß. Mit Geburtsdatum, Datum des Autounfalls, Datum der OP plus Nachtermine etc. Das ist absolut beispiellos. Verdient unseren allerhöchsten Respekt. Und ist wohl im Nachgang, nach dem Aufenthalt und dem Zustand des Hundes zu forschen, mir so in Deutschland in dieser Art nicht bekannt. Chapeau Dr. Cairò und Team.

Dabei darf man nicht vergessen, dass auch “im Kleinen”, wie z.B. in der Tierarztpraxis von Dr. Ignazi hervorragendes geleistet wird. Und auch hier immer in einem sehr freundlichen und legeren Umgangston. Ich fühlte mich, nein, vor allem BERTA, da richtig “gut aufgehoben”.

Jedes dieser armen Wesen, egal welchen Alters und mit welchen körperlichen Nachteilen behaftet, hat es verdient, aus schlimmen Verhältnissen in ein gutes Zuhause zu kommen.

Ganz liebe Grüße aus dem Zuhause einer total fröhlichen und liebenswerten Rottimaus 💛😄 – und ihren überglücklichen Adoptanten

Ingrid & Victor – mit BERTA, SAMI & KUNO 🐾
12.4.19

*****

Dieses Wochenende startet zum 7. Mal eines der größten Zughundesport-Events in Europa:

🚩+++ Das internationale VulCanicross-Rennen
auf dem Hoherodskopf im Vogelsberg (Hessen) +++🚩

Mit dabei ist auch der von den Canicross-Kids selbstgebastelte “Sparhund” 💰 zugunsten unserer heimatlosen Hunde 🐾.

Vielen, vielen lieben Dank – dieser Dank gebührt im Besonderen unserer Pflegestelle Silke von den Hessenhounds für ihr bemerkenswertes und vielfältiges Engagement für unseren Verein.

DANKESCHÖN liebe Silke 😊👍!

Weitere Infos zum VulCanicross-Event: https://www.facebook.com/events/1894235690659756/

*****

UPDATE – 23.3.19: Endlich gibt es erfreuliche Nachrichten: AMAPOLA’S Mammatumore haben sich glücklicherweise als gutartig (benigne) erwiesen 😊🙌 : Histologischer-Befund_AMAPOLA

🍀 AMAPOLA durfte inzwischen nach D auf eine Pflegestelle reisen 🍀

*************************************************

Manchmal ist das Glück zum Greifen nah – und doch so fern… 😞

AMAPOLA war fest reserviert, woraufhin sie vor Ort in Spanien kastriert worden ist – auch alle erforderlichen Reisevorkehrungen wurden getroffen. In der Voruntersuchung wurden leider zwei Mammatumore bei AMAPOLA diagnostiziert, die im Zuge der Kastration chirurgisch entfernt worden sind. Gewebeproben wurden zur histologischen Untersuchung eingesandt, das Ergebnis steht noch aus und wird in den nächsten Tagen erwartet.

In Kürze sollte AMAPOLA in ihr neues Zuhause reisen; zu unserem tiefsten Bedauern ist AMAPOLA – unabhängig vom Laborbefund – nun leider im Vorfeld abgesagt worden. Hatten wir uns doch soooooo… unglaublich für unser Mädchen gefreut, nachdem sie bereits seit dem Frühjahr 2015(!) auf ihren ganz großen Glückstag wartet.

❌ AMAPOLA’s Ausreisebox für kommenden Freitag, den 22.3. haben wir noch nicht storniert. Wo Hoffnung ist, geschehen manchmal Wunder… 🙏🌟

Mit ihren ~10 Jahren zählt AMAPOLA zwar zu den Senioren, aber sie ist noch immer sehr aktiv, lebhaft und altersentsprechend fit. AMAPOLA ist kastriert, komplett reisefertig und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Fieberhaft warten wir nun auf das Ergebnis der Gewebeprobe, aber vielleicht gibt es irgendwo dort draußen einen Menschen, der das schier Unmögliche möglich macht – dieser eine Mensch, der AMAPOLA so nimmt, wie sie ist, ihr eine Hand reicht und sagt: “Komm, Mädchen, nimm deinen Koffer, wir gehen jetzt nach Hause“. 15.3.19

📹 VIDEO v. AMAPOLA:
https://www.youtube.com/watch?time_continue=2&v=Jzs_b7xrTd4

Weitere Infos, zahlreiche Fotos & Videos von AMAPOLA:
https://www.heimatlose-hunde.de/amapola/

*****

GNADENPLATZ gesucht  ❗

PEPINO verliert sein Lachen… 😢

PEPINO haben wir im Dezember ’18 erneut im Tierheim besucht und mussten mit Bedauern feststellen, dass PEPINO’s Seele langsam zerbricht. Er ist sichtlich gealtert und vom Tierheimleben gezeichnet; PEPINO ist längst kein hoffnungsvoller “Strahlemann” mehr, nein, PEPINO ist sehr leise und still geworden. Die vielen Jahre in Gefangenschaft haben ihm seine Fröhlichkeit und Leichtigkeit genommen und er scheint zu ahnen, dass sein Schicksal hinter Gittern besiegelt ist. Dabei ist PEPINO ein unglaublich toller und sehr sozialer Traumschäfi. Er tröstet die Neuzugänge, schlichtet Streitereien und verabschiedet diejenigen, die das große Los gezogen haben. PEPINO befindet sich seit dem Jahr 2013 im Tierheim und nach über fünf langen Jahren ist es jetzt an der Zeit, dass auch PEPINO seinen eigenen(!) Weg geht und ein neues Zuhause beziehen darf.

PEPINO liegt auch unserer Tierschutzkollegin vor Ort ganz besonders am Herzen; sie “begleitet” PEPINO seit seiner Ankunft im Tierheim, begrüßt ihn bei jedem Tierheimbesuch und redet ihm seit Jahren gut zu. PEPINO’s Lebensuhr tickt unaufhaltsam – das Tierheim darf bitte nicht Endstation für diesen tollen Hundesenior sein! PEPINO ist mindestens ca. 11 Jahre alt und wartet jetzt schon sein halbes Hundeleben auf die große Freiheit und auf Menschen, die seinem Leben noch einmal einen Sinn geben. 11.3.19

→ Ausführliche Infos zu PEPINO: https://www.heimatlose-hunde.de/pepino/
→ Fotoalbum PEPINO (weitere Fotos & Videos): https://goo.gl/photos/DJbwQDwFiicFLxpv7

*****

🥳 Helau! Wau-Wau! 🥳

In Feierlaune sind auch wir, denn unsere nächsten Glückspfoten AMAPOLA🧡, MANU🧡 & RUFUS🧡 stehen in den Startlöchern, bereit für ihre Reise in eine bessere Zukunft!

Buen viaje 🚗, gute Reise Ihr lieben Glückspfoten 🍀🍀🍀 & vielen Dank an die Adoptanten, die ihnen diese zweite Chance ermöglicht haben 👍! März ’19

*****

🎉 WILLKOMMEN IN DER NEUEN HEIMAT 🎉

GEPPETTO 💛, OREO 💛, SENTA 💛, WANDA 💛, TILDA 💛 & BERTA 💛 – unsere aktuellen Neuankömmlinge heißen wir ganz herzlich willkommen und wünschen eine gute Eingewöhnungszeit mit ihren Adoptanten + Pflegestellen und viel Spaß miteinander 😊🍀🐾🌼. 27.2.19

*****

WANDA ❤️, TILDA ❤️, OREO ❤️, GEPPETTO ❤️, ANUK ❤️ – unsere fünf Glückspfoten 🍄🐾 haben es bald geschafft und werden demnächst ihre tristen, kalten Zwinger gegen gemütliche, mollige Stuben und weite Wiesen & Wälder eintauschen.

WANDA, OREO & GEPPETTO haben bereits ihre Menschen gefunden und dürfen nun erfahren, wie es ist, wenn man ein Zuhause in Liebe und Wärme hat. GEPPETTO’s Familie ist bei seiner Ankunft noch verreist; er wird kurzzeitig eine Pflegestelle beziehen – ein längerer Tierheim-Aufenthalt bleibt ihm dadurch erspart.

TILDA & ANUK dürfen es sich auf ihren Pflegestellen bequem machen; von dort aus werden in Ruhe und mit Bedacht ihre passenden Menschen gesucht.

Wir wünschen unseren Schützlingen eine gute Reise 🚗, einen wundervollen Start in ein neues, erfülltes Hundeleben 🍀 und danken herzlichst den Adoptanten und Pflegeeltern für die Aufnahme eines Tierschutzhundes! Feb. ’19

*****

+++ ❗NOTFALL❗ Schäferhündin ♥SENTA♥ – wieviel Zeit bleibt ihr noch? +++

Schäfihündin SENTA wurde mit einem großen Tumor am rechten Rippenbogen ausgesetzt und benötigt dringend medizinische Hilfe und vor allem ein Zuhause in Fürsorge und Sicherheit!

Wir möchten SENTA gerne helfen und sie vor Ort in Spanien beim Tierarzt untersuchen lassen. Um SENTA die nötige Behandlung zu ermöglichen, braucht sie aber unbedingt auch einen Endplatz, denn SENTA ist nicht damit geholfen, wenn sie danach weiter im Tierheimzwinger verkümmern muss. Ob es sich bei dem Tumor um eine gutartige Geschwulst oder um einen bösartigen Krebstumor handelt, ist aktuell nicht bekannt. Möglicherweise bleibt SENTA nicht mehr viel Zeit und diese soll sie in Geborgenheit und Liebe verbringen dürfen.

SENTA hat in ihrem Herkunftsland keinerlei Chance. Jetzt sind ganz besondere Menschen mit einem großen Herzen gefragt, die SENTA eine reelle Chance geben und bedingungslos zu ihr halten – egal, was kommen mag…

Sobald SENTA ein Zuhause in Aussicht hat, wird SENTA vor ihrer Ausreise untersucht und operiert werden. Die Kosten für die chirurgische Entfernung des Tumors werden von unserem Verein getragen.

Weitere Fotos & Infos zu SENTA: https://www.heimatlose-hunde.de/senta/
30.1.19

*****

+++ ❤️AMAPOLA❤️ – ihre melancholischen Augen sprechen Bände +++

Im Frühjahr 2015 musste AMAPOLA einen der vielen Tierheimzwinger beziehen und inzwischen ist aus AMAPOLA eine Seniorin geworden. Aufgrund ihres Alters, ihrer Größe und ihrer Fellfarbe hat AMAPOLA leider schwere Chancen auf ein Zuhause.

Wer uns kennt, weiß, dass uns die Vermittlung von älteren Hunden und Langzeitbewohnern besonders am Herzen liegt und wir alles uns Mögliche tun, um auch ihnen zu einem (späten) Glück zu verhelfen. So wünschen wir AMAPOLA, 2019 wird IHR großes Glücksjahr!

“Ein neues Jahr heißt neue Hoffnung,
neues Licht, neue Gedanken
und neue Wege zum Ziel!”

Ihren Lebensmut hat sich AMAPOLA in den vergangenen Jahren nicht nehmen lassen, doch als wir AMAPOLA kürzlich vor Ort besuchten, fanden wir eine teilnahmslose, zutiefst unglückliche Hündin vor. Ihre melancholischen Augen zeigen die ganze Traurigkeit und ihre tiefe Sehnsucht nach einem Lebensabend in Liebe und Würde.

AMAPOLA ist eine unglaublich nette, geduldsame und friedfertige Hündin, die offen und freundlich auf Menschen zugeht, sich gerne streicheln lässt und Spaziergänge über alles liebt. Wer schenkt dieser ca. 10-jährigen lieben, bescheidenen Hündin ein dauerhaftes Zuhause, damit sie endlich ankommen darf und ihren wundervollen Charakter den Menschen zeigen kann.
16.1.19

Weitere Infos, zahlreiche Fotos & Videos auf unserer Webseite:
https://www.heimatlose-hunde.de/amapola/

*****

ALBA’s Schicksal hat viele Menschen berührt. Wir danken allen Lesern und Interessenten ganz herzlich für die vielen lieben Hilfsangebote für ALBA. ❤️ALBA❤️ durfte inzwischen nach Deutschland ausreisen und ist wohlbehalten in ihrem neuen Zuhause angekommen 😊!!! Ein riesen Dankeschön auch an Brigitte und Edeltraut in Spanien, die sich rührend um die Pflege und Versorgung von ALBA gekümmert haben 💞.

WILLKOMMEN in der neuen Heimat liebe ALBA ❤️🍀🐾🍄
7.1.19

*****

Ein ⭐strahlendes⭐ Lächeln zum Jahresbeginn schickt uns LUA 💗 (FRIDA) aus ihrer neuen Heimat…

Ganz unverhofft – noch zum Jahresende – hat unsere Tierheim-Dauerbewohnerin LUA nach über vier(!) Jahren ihr Glück in der schönen Schweiz gefunden. Olé 💃😍. LUA wurde privat adoptiert und von ihren Adoptanten höchstpersönlich vor Ort in Spanien abgeholt.

Endlich ein weiches eigenes Körbchen, eigene Menschen, ein echtes Zuhause – was muss das für ein Gefühl sein, wenn man nach all den Jahren endlich “ankommen” darf.

LUA’s Adoptanten berichten:
Lua geht es gut. Es gab bis jetzt kein Missgeschick weder im Hotel noch bei uns zu Hause. Für sie ist natürlich alles neu und nach einem ordentlichen Spaziergang ist sie dann etwas müde. Das Diätfutter verschmäht man. Frau Kessler riet uns dazu. Aber Lua findet, dass können wir selber essen. Also kochen wir, wie wir das schon früher taten,  für Lua. Mampf! Übrigens mögen wir auch Bananen. Tja, mit Gemüse in Rohform  (Stücken Karotte ) ….. urk iss doch selber…”

Ein “Last-Minute-Happy-End”, wie es schöner nicht sein könnte… 🍀🍄🍀

Oh liebe LUA, wir freuen uns soooooo sehr mit Dir und wünschen Dir noch viele glückliche und gesunde Jahre in Deinem neuen Zuhause 💓. Vielen herzlichen Dank liebe Familie P., dass Sie den langen Weg auf sich genommen haben und keine Mühen scheuten, um LUA nach Hause zu holen 👍❣️. 3.1.2019

*****

Von ganzem Herzen DANKESCHÖN liebe Silke von den Hessenhounds, allen Teilnehmern, Spendern und Peter von Simply-Outside für Eure ganz liebe, grandiose Unterstützung und die wirklich rundum schöne, gelungene Silvesterlauf-Veranstaltung – und das gemütliche Beisammensein im Anschluss 🕯🥐🍰.

Ein riesen DANKESCHÖN gilt besonders auch den Canicross-Kindern, die mit liebevoller Sorgfalt und viel Kreativität ein “Sparhund” zugunsten der heimatlosen Hunde bastelten 😍:

Alles Liebe und einen ganz, ganz lieben DANK – Ihr seid spitze 😊 !!!

Vielen Dank Peter für die schönen Fotoaufnahmen:
https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1874413876015092&id=795709000552257

Allen Lesern, Adoptanten & Unterstützern einen guten Jahresstart und für 2019 viel Glück, Gesundheit & Happy Dogs!

*****

FLOYD

Aus dem Pechvogel FLOYD wurde nun ein Glückspilz…

weitere infos

Besuch im TH Figueres…

Kurzurlaub in Empuriabrava – nicht ohne einen Abstecher in das Tierheim Figueres. Unser Teammitglied Toni traf dort, gemeinsam mit Tochter Celina, vor wenigen Tagen unsere gute Seele vor Ort Christa…

weitere infos

♥♥ FRIDA ♥♥

UNSER HUND DES MONATS
⛄ JANUAR ⛄

weitere infos