" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

RINGO

RINGO ♥ – sensibles Langohr sucht einfühlsame Menschen

➡RASSE: Sabueso Español
➡CHARAKTER: noch sehr schüchtern und scheu, lieb, verträglich
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert (bei Ausreise)
➡ALTER: ca. 2-3 Jahre (geb. ca. 2016/17)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 52 cm
➡KATZENVERTRÄGLICH: nicht bekannt
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (R), Aufnahmedatum: 18.4.2019
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit (Ausland: gerne übernehmende Vereine)

Fundhund RINGO wurde völlig ausgezehrt und entkräftet aufgegriffen. Er bestand nur aus Haut und Knochen, inzwischen hat er sich ein wenig erholt und ist zu Kräften gekommen.

Über Ringo‘s Vorleben ist nichts bekannt, aber seine Augen verraten viel über seine Vergangenheit: Sie zeigen ein trauriges, schwieriges Leben. Ein Schicksal, welches viele ausrangierte Jagdhunde in Spanien trifft. Für den lieben Ringo wäre es jetzt ganz wichtig, in ein behütetes Heim umzuziehen, wo er Fürsorge und Liebe erfahren kann und in aller Ruhe ankommen darf.

Als Laufhund benötigt Ringo ausreichend Bewegung, geistige Auslastung und natürlich würde er am liebsten in ländlicher Umgebung leben. Als Meutehund hat er auch keinerlei Probleme mit seinen Artgenossen und es wäre schön, wenn bereits ein souveräner Ersthund vorhanden ist. Das Wesen der Sabuesos ist freundlich und sanftmütig, sie sind loyale und sehr liebevolle Familienmitglieder.

Ringo benötigt einfühlsame Menschen, die ihm helfen, seine anfängliche Unsicherheit zu verlieren. Wenn er die Menschen erst einmal näher kennt, dann taut Ringo allmählich auf. In einem eigenen geborgenen Zuhause würde Ringo sicher schon sehr bald größere Fortschritte machen, als im Tierheim. Wer Ringo die nötige Zeit gibt um Vertrauen zu fassen, bekommt ganz gewiss einen wunderbaren Begleiter. Wo ist seine aktive unternehmungslustige Familie, die dem liebenswerten sanften Buben endlich die spannende Welt “da draußen” zeigen möchte und ihn in ihr Herz schließt?

Weitere Fotos im 👉 Fotoalbum_RINGO

Bei seiner Ausreise ist Ringo geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird er nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

Ankunft im Tierheim:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

NINO

NINO ♥ – von purer Angst begleitet

➡RASSE: Mix
➡CHARAKTER: sehr ängstlich, lieb, verträglich
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert (bei Ausreise)
➡ALTER: ca. 3 Jahre (geb. ca. 2016)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 50 cm
➡KATZENVERTRÄGLICH: nicht bekannt
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (R), Aufnahmedatum: 20.6.2018
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit

Fundhund NINO befindet sich seit nahezu einem Jahr im Tierheim und er ist ein sehr ängstlicher Hund! Kürzlich wurde NINO erstmals seit seiner Ankunft im Tierheim zu einem Spaziergang ausgeführt. Der arme Kerl war restlos überfordert, legte immerfort Pausen ein, drückte sich dabei unterwürfig auf den Boden und versuchte sich ganz klein und “unsichtbar” zu machen. NINO vermeidet jeglichen Blickkontakt und ist permanent angespannt und von purer Angst begleitet.

Im Zwinger verhält er sich kontinuierlich nervös und unsicher, die Angst und Aussichtslosigkeit sind seine stetigen Begleiter. Im Tierheim hat NINO keinerlei Möglichkeit seine Ängste zu verlieren und sich frei entfalten zu können. NINO ist ein absoluter Notfall; er leidet unter enormem Dauerstress, daher haben wir entschieden, NINO auf eine kompetente, Angsthund erfahrene Pflegestelle unterzubringen. Dort bekommt er alle Zeit der Welt, um sich mit allem Neuen vertraut zu machen.

NINO wird im Juli ’19 nach Deutschland ausreisen. Wir berichten dann ausführlicher…

Weitere Fotos im 👉 Fotoalbum_NINO

Bei seiner Ausreise ist Nino geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird er nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Vermittlung über Heimatlose Hunde e.V. | Kontakt: info@heimatlose-hunde.de

 

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

PEDRO

PEDRO ♥ – schneeweißer „Eyecatcher“ auf Heimatsuche

➡RASSE: Podenco Campanero
➡CHARAKTER: schüchtern, aber freundlich, verträglich
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert (bei Ausreise)
➡ALTER: ca. 2 Jahre (geb. ca. 2017)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 65 cm
➡KATZENVERTRÄGLICH: nicht bekannt
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (R), Aufnahmedatum: 9.4.2019
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit (Ausland: gerne übernehmende Vereine)

Pedro ist ein traumhafter großer Podenco Campanero. Er wurde in einem sehr verwahrlosten und ausgehungerten Allgemeinzustand am Straßenrand einer Autobahn aufgegriffen. Seine Haut war gerötet und entzündet; er litt an einer allergischen Flohdermatitis, die inzwischen behandelt wurde.

Pedro hat in seinem bisherigen Leben offenbar nichts Gutes erlebt. Bei Ankunft war er recht scheu und verunsichert. Hier im Heim erfährt er vermutlich zum ersten Mal in seinem Leben positiven Kontakt zu den Menschen, er genießt Spaziergänge und etwas Fürsorge.

Pedro ist eine bildschöne schneeweiße Erscheinung: Er hat ein traumhaftes weißes Zottelfell und ist ein absoluter „Eyecatcher“ für Podi-Fans. Pedro ist podencotypisch sehr freundlich, sanft und sensibel. Er benötigt verständnisvolle Menschen, die ihm helfen, seine anfängliche Unsicherheit zu verlieren.

Rassebedingt hat Pedro mit ganz großer Sicherheit einen ausgeprägten(!) Jagdtrieb. Die Wahrscheinlichkeit, dass man Pedro von der Leine lassen kann, ist eher gering. Ein sicher eingezäuntes Grundstück, ausgedehnte Spaziergänge und regelmäßige artgerechte Beschäftigung ermöglichen Pedro ein glückliches und ausgeglichenes Hundeleben. Abgesehen von ihrer Jagdpassion sind Podencos nämlich ganz wunderbare, besondere und sehr angenehme Hausgenossen.

Pedro geht sehr gut an der Leine, er zieht nicht und ist ein sehr braver und friedlicher Podi-Schatz. Welche jagdhundeerfahrene Familie hat ein XXL-Körbchen für unseren bildschönen Schneeprinzen Pedro frei?

Weitere Fotos im 👉 Fotoalbum_PEDRO

Bei seiner Ausreise ist Pedro geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird er nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

 

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

JIMMY

JIMMY 💛 aus dem Tierheim Rodamon heißt jetzt “Ben” und lebt mit zwei weiteren Tierschutz-Collies in Fulda. Wir freuen uns sehr für JIMMY, dass er trotz seiner Sehbehinderung ein willkommenes Zuhause gefunden hat und – auch trotz anfänglicher Probleme bei der Zusammenführung in das bestehende Rudel – bleiben darf! Danke an JIMMY’s Adoptanten für die Adoption eines Handicap-Hundes. Alles Gute und noch viele wundervolle gemeinsame Jahre wünschen wir mit JIMMY❣️🍀🍄.

JIMMY im Glück 😊:

JIMMY zuvor im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

Mai ’19 / Juni ’19

ÜBER ANDERE WEGE VERMITTELT…

Antoine ♥ – Danke vielmals allen mitwirkenden und helfenden Händen, die Antoine’s Rettung möglich machten: Alex St., Griffon & Friends + Pflegestelle Elena, Mònica P. und der unglaublich bemühten Edeltraut – ohne ihren selbstlosen Einsatz schon so mancher Hund verloren gewesen wäre…

https://www.griffon-and-friends.de/vermittlung/juni-2019/antoine/ – Danke dem übernehmenden Verein “Griffon & Friends”

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

DUCA

DUCA ♥ – ihr Herz wurde gebrochen

➡RASSE: Schnauzer Mix
➡CHARAKTER: sehr lieb, freundlich, verträglich
➡GESCHLECHT: Hündin, kastriert
➡ALTER: 10 Jahre (geb. 2009)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 50 cm
➡KATZENVERTRÄGLICH: nicht bekannt
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (R), Aufnahmedatum: 21.5.2019
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit (Ausland: gerne übernehmende Vereine)

Abgabehündin Duca befindet sich noch nicht lange im spanischen Partnertierheim. Die liebe Hündin wurde schweren Herzens ins Tierheim gebracht. Es war ein tränenreicher Abschied, doch Duca konnte aus familiären Gründen leider nicht mehr in ihrem Zuhause bleiben. Für Duca ist das ein schwerer Schicksalsschlag! Sie kommt mit der völlig neuen Lebenssituation nicht gut zurecht und ist furchtbar traurig – hatte sie doch bisher ein schönes und behütetes Zuhause.

Ruhig und gelassen versucht Duka nun die schwierigen Gegebenheiten im Tierheim zu bewältigen. Dort zeigt sie sich außerordentlich lieb, freundlich und verträglich. In ihrem bisherigen Zuhause wurde Duca sehr gut versorgt und behandelt, dies sieht man auch an ihrem Gesundheitszustand: Duca ist einer guten körperlichen Verfassung und für ihr Alter noch fit und vital.

Duka hat ein bezauberndes Wesen, schon allein der Blick in ihre sanften Augen genügt, um sich in sie zu verlieben. Mit ihr holt man sich garantiert eine treue Hundeseele ins Haus! Wer möchte Duka eine verdiente Chance auf einen Lebensabend in Würde ermöglichen? Duka’s Herz wurde gebrochen und wir wünschen uns so sehr ein Zuhause für die liebe Seniorin, in dem sie den Rest ihres Lebens in Ruhe und Geborgenheit genießen kann.

Bei ihrer Ausreise ist Duca geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet.

Vermittelt wird sie nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen eine verminderte Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

SORANA (Vermittlungshilfe)

VERMITTLUNGSHILFE (Vermittlung erfolgt über privat; Anfragen werden gerne weitergeleitet)

SORANA ♥ – genügsame, sehr liebe Hundeseniorin sucht Gnadenplatz

[Infos der vermittelnden Privatperson:]

➡RASSE: Mix
➡CHARAKTER: sehr lieb und freundlich, genügsam, verträglich
➡GESCHLECHT: Hündin, nicht kastriert
➡ALTER: mindestens ca. 10+ Jahre (geb. ca. 2009+)
➡GEWICHT: 15,45 kg
➡SCHULTERHÖHE: ca. 45 cm
➡GESUNDHEITSSTATUS: geringgradige Herzinsuffizienz (keine Therapie erforderlich), schwere Spondylarthrose LWS-Kreuzbein (benötigt tgl. Medikamente), Zahnstein + Gebiss nicht vollständig
➡KATZENVERTRÄGLICH: ja
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: private Obhut in 27419 Sittensen, Niedersachsen
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit

[Vermittlungstext der vermittelnden Privatperson:]

»Sorana stammt aus Rumänien und wurde in einem schlechten Zustand an meine Mutter übergeben. Sie war abgemagert, zerzaust  und hatte entzündete Ohren. Mit ein bisschen Geduld haben wir das größtenteils in den Griff bekommen, sie kann halt nichts mehr hören und benötigt ständig Sichtkontakt zu ihren Menschen.

Sie ist sehr genügsam, möchte viel Ruhe haben und trottet mit langsamen Tempo beim Spazieren gehen einfach so hinterher. Da sie ein Problem mit dem Rücken/Hüfte hat und somit keine Treppen mehr selbstständig hoch und runter kommt, müssen wir sie leider in ein neues Zuhause geben. Hier verträgt sie sich super mit den anderen Hunden und dem Kater.«

Weitere Fotos & Videos im 👉 Fotoalbum_SORANA

Sorana sucht ein ruhiges, ebenerdiges Zuhause bei tierlieben Menschen, die ihr einen schönen Lebensabend ermöglichen. Sie ist eine unheimlich liebe, bescheidene Hündin und ist ein idealer Begleiter für ältere Menschen. Sie freut sich über kürzere Spaziergänge und passt deshalb auch perfekt zu Senioren, die in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sind.

Sorana ist geimpft, gechipt, entwurmt und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis. Vermittelt wird sie nach positivem Vorbesuch und mit Schutzvertrag. Eine Schutzgebühr wird nicht erhoben – es wird ein liebevoller Gnadenplatz gesucht!

 

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

SORAYA

SORAYA ♥ – gebrochene Seele verdient Liebe & Wertschätzung

➡RASSE: Sabueso Español
➡CHARAKTER: traurige Hündin, sehr lieb, verträglich
➡GESCHLECHT: Hündin, kastriert (bei Ausreise)
➡ALTER: ca. 4 Jahre (geb. ca. 2015)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 52 cm
➡KATZENVERTRÄGLICH: nicht bekannt
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (R), Aufnahmedatum: 9.4.2019
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit (Ausland: gerne übernehmende Vereine)

Anfang April wurde SORAYA in einem entkräfteten und ausgezehrten Allgemeinzustand aufgegriffen. Sie muss kurz zuvor Welpen geboren haben und diente offensichtlich als „Zuchtmaschine“. Soraya leidet furchtbar unter dem Verlust ihrer Welpen und ist entsprechend traurig und depressiv.

Soraya’s Blick spricht Bände: Ein ausgebeutetes Leben voller Einsamkeit und Entbehrungen hat diese liebe Jagdhündin ertragen müssen. Umso wichtiger ist es uns, dass Soraya jetzt den 6-er im Lotto bekommt, wo sie geachtet, geliebt und wertgeschätzt wird.

Für Soraya suchen wir einfühlsame Menschen, die auf sie eingehen, ihr helfen, ihre Vergangenheit zu vergessen und ihr endlich ein fröhliches, abwechslungsreiches Hundeleben ermöglichen. Sie benötigt erfahrene Menschen, die einen passionierten Jagdhund und treuen Lebensbegleiter suchen.

Soraya hat einen Nickhautdrüsenvorfall (Cherry Eye). Es ist davon auszugehen, dass sie deshalb ausgesetzt wurde. Operativ kann es leicht behoben werden und es sollte kein Hinderungsgrund für eine Adoption sein. Der Vorfall der Nickhaut kann bei der noch anstehenden Kastration behoben werden.

Soraya ist eine gebrochene Seele, die es jetzt mehr(!) als verdient hat, ihr großes Glück zu finden. Sie ist nicht übermäßig ängstlich, aber eine zurückhaltende und vorsichtige Hündin, die noch etwas Zeit brauchen wird, um Vertrauen zu lernen. Ein vorhandener, souveräner Ersthund, an dem Soraya sich orientieren kann, würde Soraya sehr helfen. Wer möchte dieser wunderbaren Hündin eine Chance  geben und ihr zeigen, wie schön das Leben sein kann?

Weitere Fotos im 👉 Fotoalbum_SORAYA

Bei ihrer Ausreise ist Soraya geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird sie nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

 

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

FINA

FINA ♥ – aktive Hündin hält Ausschau nach ihren Menschen

➡RASSE: Schnauzer (Briard?) Mix
➡CHARAKTER: freundlich, lebhaft, agil, verträglich
➡GESCHLECHT: Hündin, kastriert (bei Ausreise)
➡ALTER: ca. 4 Jahre (geb. ca. 2015)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 58 cm
➡KATZENVERTRÄGLICH: nicht bekannt
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (R), Aufnahmedatum: 5.4.2019
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit (Ausland: gerne übernehmende Vereine)

Fina wurde allein in der Nähe des Tierheims aufgegriffen und musste daraufhin einen der vielen Zwinger beziehen. Bei ihrem Auffinden war Fina in einem sehr gepflegten und gut ernährten Allgemeinzustand. Ein Chip konnte jedoch nicht ausgelesen werden und ihre Familie hat sich bislang nicht gemeldet. Offenbar ist Fina ausgesetzt und im Stich gelassen worden.

Unsere hübsche, schwarze Wuscheldame sucht jetzt verantwortungsbewusste und zuverlässige Menschen, die bereit sind mit Fina zu arbeiten. Den Schnauzer kann sie gewiss nicht leugnen; vermutlich steckt auch ein Hütehund (Briard?) in ihren Genen, deshalb möchte Fina körperlich ausgelastet und geistig gefordert werden. Fina ist eine temperamentvolle, intelligente Hündin und will noch einiges erleben! Kommen Tierheimbesucher an ihrem Zwinger vorbei, springt sie vor Aufregung und Freude auf und ab und bettelt um jede Aufmerksamkeit. Fina hat viel Energie und ist im Tierheim hoffnungslos unterfordert. Sobald die Besuchszeiten beginnen, hält Fina entschlossen Ausschau nach ihrer Familie; sie glaubt ganz fest an deren Rückkehr – noch ahnt Fina aber nicht, dass ihr Warten vergebens ist.

Mit ihren Zwingergenossen hat Fina keine Probleme, lässt sich aber auch nicht die Butter vom Brot nehmen, wenn sie zu sehr bedrängt oder provoziert wird. Wird Fina zu einer Gassirunde abgeholt, freut sie sich unbändig und ist zunächst sehr aufgedreht, beruhigt sich während des Spaziergangs aber allmählich. Sie kennt die Leine und ist eine aufmerksame Begleiterin, die Blickkontakt sucht und sehr gut auf Ansprache reagiert. Aufmerksam beobachtet sie ebenso ihre Umgebung und man hat fast den Eindruck, auch beim Spaziergang hält sie Ausschau nach ihren ehemaligen Besitzern.

Für Fina suchen wir aktive Menschen, die sie auslasten und ihr eine liebevolle, ruhige und konsequente Führung bieten können. Fina würde sich auch für sportliche Aktivitäten eignen, z.B. das Laufen am Fahrrad, als Jogging-Begleitung etc. Im Tierheim hat Fina keinerlei Perspektive und dies ist sicher kein schöner Ort für eine so aufgeweckte, lebendige Hündin im besten Hundealter. Wir suchen für Fina ein Für-Immer-Zuhause bei lieben Tierfreunden, die idealerweise über entsprechende Erfahrung mit Schnauzern und/oder Hütehunden verfügen. Wer gibt unserer charmanten, cleveren „Bartdame“ neue Hoffnung und ein Versprechen auf Lebenszeit?

Weitere Fotos im 👉 Fotoalbum_FINA

Bei ihrer Ausreise ist Fina geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird sie nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

FRODO – vorreserviert!

☘🙏 UPDATE: FRODO ist vorreserviert!

FRODO ♥ – wer zeigt ihm die Sonnenseiten des Lebens?

➡RASSE: Griffon Mix
➡CHARAKTER: schüchtern, aber freundlich, verträglich
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert (bei Ausreise)
➡ALTER: ca. 3 Jahre (geb. ca. 2016)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 35 – 40 cm
➡KATZENVERTRÄGLICH: nicht bekannt
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (R), Aufnahmedatum: 19.3.2019
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit (Ausland: gerne übernehmende Vereine)

Frodo irrte verlassen und hilflos in einem Dorf umher und wurde daraufhin ins spanische Partnertierheim gebracht. Leider wissen wir nichts über seine Vergangenheit, aber sein sorgenvoller Blick lässt erahnen, dass er noch nicht viele schöne Momente in Verbindung mit uns Menschen gesammelt hat.

Im Kontakt mit Menschen verhält sich Frodo recht vorsichtig, zurückhaltend und schüchtern; man muss ihm Zeit geben und ihm mit Einfühlungsvermögen zeigen, dass man nichts Böses von ihm will. Frodo ist absolut friedlich mit Artgenossen; im Zwinger zeigt er sich unterwürfig und vorsichtig, was leider dazu führt, dass andere Hunde ihn dominieren.

Frodo‘s Lebensglück wäre es, ein vollständiges Mitglied einer Familie zu werden, die ihn bedingungslos liebt und ihn an ihren täglichen Aktivitäten teilhaben lässt. Rassebedingt ist mit Jagdtrieb zu rechnen, deshalb wünschen wir uns für Frodo aktive Menschen, die mit seinem Jagdtrieb umgehen können und ihn entsprechend auslasten. Er benötigt ein Zuhause, in dem er – jenseits des stressbelasteten Tierheimalltags – in Ruhe ankommen und sein liebes, natürliches Wesen entfalten darf.

Frodo benötigt eine sanfte Erziehung und er wünscht sich eine verständnisvolle Familie, die sich die Zeit nimmt und Geduld hat, ihm das Leben zu zeigen. Möchten Sie Frodo die Sonnenseite des Lebens zeigen und ihm eine sorgenfreie Zukunft schenken? Wir möchten Frodo‘s Augen ganz schnell leuchten sehen und würden ihn lieber heute als morgen auf die Reise schicken.

Weitere Fotos im 👉 Fotoalbum_FRODO

Bei seiner Ausreise ist Frodo geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird er nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

 

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

KATNISS

KATNISS’s Vermittlungschancen standen als Leishmaniose positiver Hund nicht gerade bestens; einige Jahre verbrachte sie deshalb im Tierheim. Doch nun fand KATNISS wunderbare Menschen, die sich nicht davor scheuten, KATNISS 💛 bei sich aufzunehmen und ihr eine schöne Zukunft in Liebe und Fürsorge zu ermöglichen. Trotz Leishmaniose und ihrer vorhandenen Ängste hat KATNISS nun das vollkommene Glück 🍀 gefunden! Die Freude unter den spanischen Volontären, und bei uns, ist riesig 😊.

Vielen, vielen herzlichen Dank liebe Familie G. aus Niederzier für diese großartige, ganz besondere Chance für unser Goldstück KATNISS. Wir wünschen noch viele glückliche gemeinsame Jahre und schöne Erlebnisse miteinander 😊.

Dankeschön auch an Anja vom http://www.podi-galgo-auslauf-dueren.de/ für die liebe Unterstützung und die wunderbaren Fotos von KATNISS & ihren neuen Hundefreunden, die ihr auch helfen, ihre Schüchternheit zu überwinden 😍👍.

KATNISS’s Adoptanten berichten:

„Sie ist mein Herzenshund und über jeden kleinen Fortschritt freue ich mich “wie Bolle”. Sie macht gar keine Mühe und es ist so schön zu sehen wie sie aufblüht. Liebe Grüße – auch an die Mädels in Spanien- mit Katniss haben wir das große Los gezogen!!“ 🐶🌞🙋🍀

KATNISS im Glück 😊:

KATNISS zuvor im TH Apan:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

NOEL

NOEL ♥ – pfiffiger, selbstbewusster „Schoßhund“

➡RASSE: Mix
➡CHARAKTER: sehr menschenbezogen, freundlich, aktiv & verspielt
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert
➡ALTER: ca. 8 Jahre (geb. ca. Feb. 2011)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 36 cm
➡KATZENVERTRÄGLICH: ja
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (A)
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit (Ausland: gerne übernehmende Vereine)

[Textübernahme von Protectora APAN]:

»Den armen Noel fanden wir auf der Straße – er wurde angefahren. Inzwischen geht es ihm glücklicherweise wieder besser und er hat sich vollständig erholt. Noel ist ein lieber Kerl, anhänglich und lieb und er liebt es, auf Deinem Schoß zu sitzen und zu kuscheln. Am liebsten hätte er rund um die Uhr die Aufmerksamkeit – leider etwas schwierig im Tierheim, was ihn sehr traurig macht.

Noel ist zwar kein junger Hüpfer mehr, aber er ist immer noch sehr verspielt und hat eine Menge Energie. Er ist kaum dazu zu bewegen, einmal still zu stehen. Er fordert viel Aufmerksamkeit und Zuneigung für sich. Noel müsste noch lernen, dass er nicht immer im Mittelpunkt steht. Mit anderen Hunden ist er zwar grundsätzlich verträglich, verhält sich ihnen gegenüber aber auch frech – ihm fehlt es an Feingefühl 😉. Er lässt gern den Angeber heraushängen, was die anderen Hunde dann wieder nervt. Offenbar hat der kleine Kerl sich noch nicht im Spiegel gesehen. Mit Katzen hingegen hat er keine Probleme und an der Leine läuft er auch super. Noel ist ein Hund, der wirklich sehr ein liebevolles Verwöhn-Zuhause sucht – bei Menschen, die gerne einen treuen Kameraden zum Kuscheln haben, der lange Spaziergänge und Spielstunden liebt.«

Weitere Fotos im 👉 Fotoalbum_NOEL

Bei seiner Ausreise ist Noel geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird er nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

MINIMAX

MINIMAX – sozialer Wuschel sucht seine Menschen

➡RASSE: Gos d’Atura Mix
➡CHARAKTER: sehr menschenbezogen, aktiv & verspielt, sozial & verträglich
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert
➡ALTER: 7,5 Jahre (geb. Okt. 2011)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 55 cm
➡KATZENVERTRÄGLICH: ja
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (A), seit Herbst 2018
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit (Ausland: gerne übernehmende Vereine)

[Textübernahme von Protectora APAN]:

»Minimax wurde ebenfalls beschlagnahmt. Der Besitzer hatte einige Hunde und konnte sich nicht ausreichend um sie kümmern. Minimax ist eine richtig gute Seele! Super sozial, total lieb, verspielt – aber gleichzeitig ruhig und ausgeglichen. Der perfekte Hund! Mit Menschen und anderen Hunden ist er total nett – und sogar mit Katzen. Er ist so ein toller Hund, das man sich nur wundern kann, das er noch hier ist. Läuft gut an der Leine und ist sehr gehorsam und bemüht sich sehr alles richtig zu machen. Am liebsten würde er seinen Tag damit verbringen, nah bei seinem Menschen zu sein und gestreichelt zu werden. Wo sind die perfekten Menschen für unseren perfekten Minimax?«

Minimax ist ein Hütehund-Mix, daher benötigt er unbedingt eine Aufgabe und er möchte sinnvoll beschäftigt werden. Von seinem hübschen wuscheligen Aussehen und seiner charmanten Art darf man sich nicht täuschen lassen, denn Minimax ist ganz sicher kein Hund für Stubenhocker! Er ist ein intelligenter und aktiver Arbeitshund, der noch immer geistig und körperlich gefordert werden möchte, um ein glücklicher Familienbegleiter zu sein. Minimax würde sich sehr darüber freuen, bei einer hundeerfahrenen und unternehmungslustigen Familie in einer ländlichen Umgebung leben zu dürfen.

Weitere Fotos im 👉 Fotoalbum_MINIMAX

Bei seiner Ausreise ist Minimax geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird er nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

 

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

ANUK

Die Nachfrage für unsere ANUK 💛 war groß. Am Ende konnte nur eine Familie ANUK „besitzen“. Wichtigstes Kriterium, wie immer für uns: es muss passen – und so zog ANUK in den Main-Kinzig-Kreis zu einer erfahrenen Familie mit Haus & Garten und einem schüchternen Dackelmix aus dem griechischen Tierschutz. ANUK und Dackelmix „Milo“ sind ein Herz und eine Seele; mit ihrer pfiffigen Art vermittelt ANUK dem kleinen Kerlchen Sicherheit und gemeinsam flitzen & toben sie durch den Garten oder durch Wiesen und Felder. ANUK heißt jetzt „Anna“ und hat das perfekte Glück gefunden 🍀: Ein tolles, umsorgtes Leben voller Spiel, Spaß und Spannung.

Vielen Dank liebe Familie S. Wir wünschen ANUK wundervolle Jahre gemeinsam mit ihrer neuen Familie und ihrem kleinen Griechen 💕😊.

Video – ANUK & Milo: https://photos.app.goo.gl/2kdzGHcowUY8GeuF7

ANUK/ANNA im Glück 😊:

ANUK zuvor im TH Rodamon:

 

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

ELSA

Unser Sorgenfellchen ELSA 💛 hatte auch großes Glück. Die kleine alte Seniorin hat ihren Lebensabendplatz bei Würzburg gefunden: Eine tierliebe Familie, dazu Haus mit großem Garten und weiteren älteren Fellnasen aus dem Tierschutz – welch ein Grund zur Freude 🍀.

Vielen herzlichen Dank ELSA’s neuen Familie für das wunderbare, passende Zuhause. Alles Gute und hoffentlich noch einige schöne & unbeschwerte Jahre wünschen wir gemeinsam mit ELSA 😊.

ELSA im Glück 😊:

ELSA zuvor im TH Rodamon:

 

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

TILDA

TILDA 💛 hatte Glück im Unglück: Nachdem sie aufgrund eines leicht erhöhten Leishmaniose-Titers abgesagt worden war, nahmen sich Bianca & Olaf ihrer an und TILDA durfte auf Pflege ausreisen. TILDA zeigte keinerlei Symptome, vorsorglich wurde sie noch in Spanien vor ihrer Ausreise therapiert. Auf ihrer Pflegestelle angekommen, entwickelte sich TILDA bei Bianca & Olaf in kürzester Zeit zu einer unglaublich anhänglichen, treuen und fröhlichen Hündin. Wir veranlassten ein weiteres Blutbild, inkl. Organwerte und Elektrophorese – und siehe da: Das Blutbild zeigte keinerlei Auffälligkeiten, auch keine Leishmanien konnten mehr nachgewiesen werden. Unsere taffe und lebensfreudige TILDA erfreut sich bester Gesundheit und genießt ihr neues Leben in Hülle und Fülle, denn TILDA fand wunderbare Adoptanten, die sich ihrer Liebenswürdigkeit & ihrem Charme nicht entziehen konnten 😍.

Vielen lieben Dank an TILDA’s tollen Menschen, die sich für TILDA entschieden haben. Bei ihren neuen Besitzern hat TILDA nun ein schönes und sorgloses Leben vor sich. Wir freuen uns sehr über dieses schöne Happy End und wünschen TILDA gemeinsam mit ihrer neuen Familie alles Gute und jede Menge Freude 😊.

Dankeschön auch an TILDA‘s Pflegeeltern, Bianca & Olaf, die keine Minute zögerten und TILDA einen Pflegeplatz zusicherten, sich ihrer liebevoll annahmen und somit auch das Leben von TILDA retteten 🍀.

TILDA’s Adoptanten berichten:

Hallo liebe Freunde der heimatlosen Hunde, wir können mit Freude mitteilen, dass Tilda wieder eine Heimat hat😁! Vor eineinhalb Wochen waren wir auf der Pflegestelle bei Bianca und Olaf, den Pflegis von Tilda, die über 5 Wochen einen tollen Job gemacht haben. Wir wollten schauen, ob zum einen die Chemie zwischen uns und Tilda stimmt, und zum anderen, ob die Beschreibung von Tilda auf der Homepage den Tatsachen entspricht, denn danach müsste es sich bei Tilda um Super-Dog handeln 😉. Und was soll ich sagen? Vor genau einer Woche haben wir Super-Dog bekommen 😍. Tilda ist einfach nur liebenswert, wenn sie sich einmal an ihr neues Rudel gebunden hat (und das hat sie), dann ist sie anhänglich, verschmust und immer bemüht, das richtige zu tun. Sie ist stubenrein, läuft schon gut an der Leine, kennt Sitz und Platz und Halt, lässt sich auf ihren Platz schicken, und manchmal bleibt sie sogar da 😉. Gottseidank ist Tilda kein Frühaufsteher, das kommt uns entgegen 😅. Am ersten Tag ist Tilda nur übers Grundstück und durch das Haus patrouilliert, damit hat sie wohl Stress abgebaut. Am zweiten Tag war sie schon entspannter, hat ihre Liegeplätze inspiziert und angenommen, und auch nicht mehr auf das Grundstück gemacht, sondern sich beim Spazierengehen gelöst. Wir sind die ersten Tage immer dieselbe Runde mit ihr gelaufen, das hat ihr Sicherheit gegeben, und darauf können wir nach und nach aufbauen. Ehrlich gesagt haben wir uns die erste Woche nicht so entspannt vorgestellt. Wir hätten der Beschreibung auf der Homepage einfach mehr Glauben schenken sollen, dann hätten wir uns im Vorfeld nicht so viele Gedanken gemacht… Da wir ein Eckgrundstück haben finden wir es nicht so prickelnd wenn Tilda jeden verbellt, der dort herläuft. Das hat sie gestern, nach einer Woche, zum ersten Mal versucht; ein kurzes NEIN von uns, schon kam sie zurück und wurde natürlich ausgiebig gelobt. Sie ist wirklich gut abrufbar, versteht schnell was man von ihr will, und schon nach wenigen Wiederholungen hat sie neue Sachen verinnerlicht. Heute haben wir Tilda auf einer abgelegenen Wiese das erste Mal abgeleint, und sie ist voller Freude los gedüst, hat ein paar schnelle Runden um uns herum gedreht, und ist dann auch voller Freude wieder zu uns zurück gekommen und hat sich ihre Belohnung abgeholt. Wir sind sehr glücklich, dass diese liebe Hündin nun Teil unserer Familie ist, wir hätten es nicht besser treffen können 👍. Liebe Grüße von Familie R.

TILDA im Glück 😊:

TILDA zuvor im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

PIKA

PIKA ♥ – möchte die Sonnenseiten des Lebens kennenlernen

➡RASSE: Mischling (Jagdhund Mix)
➡CHARAKTER: freundlich, noch zurückhaltend und schüchtern, verträglich
➡GESCHLECHT: Hündin, kastriert (bei Ausreise)
➡ALTER: ca. 1,5 Jahre (geb. ca. 2017)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 45 – 50 cm
➡KATZENVERTRÄGLICH: nicht bekannt (kann auf Wunsch getestet werden)
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (F), Aufnahmedatum: 24.9.2018
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit (Ausland: gerne übernehmende Vereine)

Pika wurde zusammen mit ihren beiden Hundefreundinnen Nana & Musa futtersuchend am Straßenrand aufgegriffen und ins spanische Partnertierheim gebracht. Alle drei Hündinnen waren bei ihrer Ankunft sehr scheu und ängstlich. Vermutlich haben sie in ihrem kurzen bisherigen Leben noch nicht viel Schönes erleben dürfen.

Vor einigen Wochen wurde Pika von den Volontären erstmals zu einem Spaziergang mitgenommen und sie musste beinahe gezwungen werden ihren Zwinger zu verlassen. Sie lief an der Leine zunächst sehr nervös und unkoordiniert, doch schon nach kurzer Zeit konnte sie den Spaziergang genießen und hat die vielen neuen und ungewohnten Eindrücke gut gemeistert.

Pika ist eine insgesamt noch recht scheue und sensible Hündin, die man aber mit entsprechend umsichtiger liebevoller Führung sehr gut anleiten kann. Menschen, die sie kennt und denen sie inzwischen vertraut, öffnet sie sich und zeigt ihr sehr sanftes und liebes Wesen.

Für die schöne Hündin mit dem zarten Gemüt suchen wir nun verständnisvolle Menschen, die ihr helfen, ihre Scheu und Unsicherheiten zu verlieren und ihr Sicherheit und Stabilität vermitteln. In einem eigenen liebevollen Zuhause würde Pika sicher noch schneller Fortschritte machen, als im Tierheim. Pika ist absolut sozial und verträglich mit Artgenossen. Sie orientiert sich an ihren Hundefreunden und holt sich bei diesen die Sicherheit, die ihr noch fehlt. Ein bereits vorhandener lieber Artgenosse würde Pika daher sicherlich helfen, sich anfangs besser orientieren zu können.

Welche tierliebe Familie hat die Geduld und Zeit, sich dieser liebenswerten, schönen Hündin anzunehmen und ihr die Sonnenseite des Lebens zu zeigen?

Weitere Fotos im 👉 Fotoalbum_PIKA

Bei ihrer Ausreise ist Pika geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird sie nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

 

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

NALA – reserviert!

☘🙏 UPDATE: NALA ist reserviert!

NALA ♥ – kinderliebe, fröhliche Lady sucht aktive Menschen

➡RASSE: Jagdhund Mix
➡CHARAKTER: freundlich, aufgeweckt, neugierig & offen, verträglich
➡GESCHLECHT: Hündin, kastriert
➡ALTER: 1 Jahr (geb. 2018)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 50 cm
➡GEWICHT: 15,2 kg (darf noch etwas zulegen)
➡KATZENVERTRÄGLICH: nicht bekannt
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Pflegestelle 63683 Ortenberg (Wetteraukreis, Hessen)
➡HERKUNFT: Tierheim Spanien (R), Aufnahmedatum: 4.3.2019
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit

NALA ist eine vergnügte, selbstbewusste und aufgeweckte Junghündin, ganz offen und frei, ohne Ängste. Sie wurde unbedacht von einer älteren Dame als Welpe angeschafft und schweren Herzens aus Überforderung im spanischen Partnertierheim abgegeben. Von ihrer Vorbesitzerin ist Nala zweifelsohne gut behandelt und verwöhnt worden. Mit Nala wurde mutmaßlich nicht viel gearbeitet, ihr fehlt noch der nötige “Feinschliff”, daher benötigt Nala noch Erziehung und sie möchte gleichermaßen körperlich ausgelastet werden.

Unsere hübsche junge Lady zeigt sich auf ihrer Pflegestelle als quirlige, aktive und überaus lebensfrohe und kecke Hündin. Auf alles Neue geht Nala unerschrocken und neugierig zu, sie wäre somit der ideale Familienhund, sofern Nala genügend beschäftigt und gefordert wird. Sie ist eine sehr kinderfreundliche Hündin und freut sich auch über ein Zuhause mit Kindern, mit denen sie spielen und viel Zeit verbringen kann. Nala liebt sehr viel Bewegung in der Natur, sie möchte laufen, rennen und spielen, daher ist Nala ganz sicher kein Hund für Stubenhocker! Beim Spaziergang erkundet sie mit der Nase ihr Umfeld sehr genau, ist dabei aber gut ansprechbar und sehr motiviert.

Nala versteht sich bestens mit Artgenossen und kann daher gerne auch als Zweithund vermittelt werden. Nala ist ein typischer Junghund: pfiffig, agil, lebendig, verspielt und albern. Für Nala suchen wir daher aktive Menschen, die viel mit ihr unternehmen und noch an ihrer Erziehung arbeiten. Sie wäre der perfekte Joggingbegleiter, sei es beim Canicross oder anderen sportlichen Aktivitäten. Hauptsache sie kann ihren Bewegungsdrang artgerecht ausleben.

Nala ist einfach eine erfrischend fröhliche Hündin und bringt Schwung in jedes Leben. Für unseren Sonnenschein auf vier Pfoten suchen wir jetzt zuverlässige Menschen mit Hundeerfahrung, die in Nala nicht nur eine niedliche Hündin sehen, sondern über die nötige Zeit und Geduld verfügen, einem Junghund gerecht zu werden. Nala ist jetzt bereit für die Abenteuer des Lebens und freut sich auf ein Für-Immer-Zuhause.

Weitere Fotos & Videos im 👉 Fotoalbum_NALA

Nala ist geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird sie nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr über Heimatlose Hunde e.V. | Schutzgebühr: 350,-

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

NALA auf ihrer Pflegestelle:

NALA im Tierheim:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

RUFUS

RUFUS ist gar kein „Spanier“ wie sich im Nachhinein herausgestellt hat, sondern ein waschechter „Bracco Italiano“ – also 🎶 ein „kleiner“ Italiener, möchte gern Zuhause sein… 🎶 😉 – und das ist RUFUS jetzt: Im neuen Zuhause angekommen und sofort ins Herz geschlossen 😍! Große Freude, denn RUFUS hat im neuen Heim zwei weitere Jagdhundkumpels aus dem Tierschutz an seiner Seite gewonnen.

Wir wünschen RUFUS 💛 und seiner netten Familie alles Gute und eine wunderschöne gemeinsame Zukunft mit ihrem “Riesenbaby” 😊.

RUFUS im Glück 😊:

RUFUS zuvor im TH Figueres:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

MANU

Auch unser lieber MANU 💛 hat nach 2,5-jährigem Tierheimaufenhalt endlich seine Menschen gefunden, die es ernst mit ihm meinten. MANU durfte sein neues Zuhause bei München beziehen und lebt jetzt als glücklicher Zweithund im Familienverband 🍀.

Wir wünschen MANU und seiner neuen Familie alles Gute und viele wunderschöne gemeinsame Jahre 😊.

MANU im Glück 😊:

MANU zuvor im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

PILOU

UPDATE Mai ’19: PILOU’s LM-Titer ist auf 1:160 gesunken.

UPDATE April ’19: PILOU wurde mit einem Titer von 1:320 leider positiv auf Leishmaniose getestet. Er wird derzeit im Tierheim mit Glucantime + Allopurinol behandelt. Ein großes Blutbild inkl. Organwerte und EEP (spanisch: Proteinograma) wurde erstellt; leider zeigt die Laboranalyse auffällige Befunde, u.a. erhöhte Nierenwerte (Kreatinin, Harnstoff, SDMA), die auf eine Schädigung der Niere hinweisen. PILOU ist zur Zeit symptomfrei.

Mittelmeertest vom 18.3.19: PILOU-Mittelmeerkrankheiten-Test_18.3.2019
Laboranalyse vom 5.4.19: PILOU-großes-Blutbild, Organwerte_5.4.2019


PILOU ♥ – trauriger, verlassener Rüde braucht unbedingt wieder ein Zuhause

➡RASSE: Schnauzer Mix
➡CHARAKTER: freundlich, vorsichtig, ruhig, verträglich
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert (bei Ausreise)
➡ALTER: ca. 2,5 Jahre (geb. ca. 2016)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 55 cm
➡GESUNDHEITSSTATUS: Leishmaniose positiv
➡KATZENVERTRÄGLICH: vermutlich ja! Katzen wurden beim Katzentest ignoriert: Katzentest-PILOU
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (F), Aufnahmedatum: 19.9.2017
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit (Ausland: gerne übernehmende Vereine)

Pilou befindet sich bereits seit über 1,5 Jahren im spanischen Partnertierheim. Im jungen Alter von knapp 12 Monaten wurde er an einer Parkbank angebunden und zurückgelassen – wie so häufig ohne Chip. Er ließ sich problemlos mitführen und war sichtlich froh, dass Menschen sich um ihn kümmerten.

In Pilou muss man sich einfach verlieben! Der friedliche Schnauzer-Mix mit dem charakteristischen Bart ist offenherzig, anhänglich und er möchte sich für immer binden. Wir gehen davon aus, dass Pilou ein nettes Zuhause hatte und gut behandelt wurde. Er begegnet Menschen sehr freundlich und freut sich über jede kleine Zuwendung und Aufmerksamkeit. Umso mehr leidet er darunter, verlassen worden zu sein. Deshalb bräuchte Pilou wirklich dringend wieder ein Zuhause, denn Pilou ist gar nicht glücklich im Tierheim. Über nichts freut er sich mehr, als wenn jemand zu ihm an den Zwinger herantritt und ihm Aufmerksamkeit schenkt. Vor einigen Hunden im Zwinger hat er Angst; sobald diese sich zurückziehen, nutzt Pilou die Gelegenheit, er nähert sich dann vorsichtig heran und sucht dezent den Kontakt zum Menschen – er drängelt sich niemals in den Vordergrund.

Wird Pilou von Volontären zu einem Spaziergang abgeholt, freut Pilou sich unbändig. Er läuft gut an der Leine, ist aufmerksam, verspielt und möchte gefallen. Er räkelt sich gerne und genüsslich im Gras und ist einfach nur dankbar für jede Streicheleinheit und diesen kostbaren Moment.

Der Verlust seiner Familie und die belastende Situation im Tierheim setzen Pilou sehr zu. Seine müden Augen und sein inzwischen graues Schnäuzchen lassen ihn älter wirken, als er ist. Seit über einem Jahr wartet Pilou sehnsüchtig auf seine Menschen, mit denen er seine Zukunft teilen darf. Er würde so gerne spielen und toben und das Leben genießen! Pilou wäre mit Sicherheit eine Bereicherung für jede naturverbundene Familie, die gerne mit Hund unterwegs ist und sich einen treuen Begleiter wünscht. Gebt diesem tollen Kerl bitte eine Chance!

Pilou wurde leider positiv auf Leishmaniose getestet und wird vermutlich ein Leben lang tgl. 1-2 Tabletten des Medikaments „Allopurinol“ einnehmen müssen. Die Kosten belaufen sich auf ca. € 15,- für 100 Tabletten. Zur Therapiekontrolle muss alle 3, 6 oder 12 Monate – abhängig von Pilou’s Gesundheitszustand – ein großes Blutbild inkl. Organwerte erstellt werden.

Man muss vor dieser Krankheit keine Angst haben! Abhängig vom Stadium der Erkrankung und bei frühzeitiger Behandlung, bestehen sehr gute Chancen, dass ein infizierter Hund ein uneingeschränktes, symptomfreies Leben führen kann. Pilou’s Adoptanten sollten sich aber der Tatsache bewusst sein, dass eine regelmäßige Überwachung und therapeutische Versorgung dauerhaft gewährleistet sein muss und die damit verbundenen Kosten sichergestellt sind.

Weitere Fotos & Videos im 👉 Fotoalbum_PILOU

(einige Fotos auf dieser Webseite und im Fotoalbum unterliegen dem ©Copyright des Vereins Heimatlose Hunde e.V. – das Kopieren ist NICHT erlaubt!)

Bei seiner Ausreise ist Pilou geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird er nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

GEPPETTO

Opi GEPPETTO 💛 befand sich im letzten, hinteren Trakt des Tierheimgeländes und wurde fast ein Jahr lang übersehen 🙈 – bis zu unserem Tierheimbesuch im Dezember 2018. Ganz schnell wurde er auf unserer HP online gestellt und zur aller größten Freude ergab sich innerhalb kürzester Zeit ein Traumplatz 🍀. GEPPETTO heißt jetzt „Pino“ und lebt nun bei einer tierlieben Familie im Main-Taunus-Kreis.

Vielen Dank an GEPPETTO’s Familie, die einem älteren Hund noch ein paar schöne Jahre ermöglichen. Wir wünschen GEPPETTO alles Liebe, ein wunderschönes Rentnerdasein und eine hoffentlich noch lange, gemeinsame Zeit mit seiner reizenden Familie 😊.

GEPPETTO/PINO im Glück 😊:

GEPPETTO zuvor im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

OREO

💛OREO💛, unser schüchternes Sensibelchen hat es geschafft und ist im hohen Norden bei Kiel zu neuen Ufern ⛵ aufgebrochen. OREO heißt jetzt „Ocho“ und lebt jetzt in einem bunten Rudel aus nordischen Tierschutzhunden und hat sich schon prima und erstaunlich schnell eingelebt.

Herzlichen Dank an OREO’s Menschen für das wunderbare, passende und verständnisvolle Zuhause. Wir wünschen OREO und seinen Menschen alles erdenklich Gute und eine wunderschöne, spannende Zeit miteinander 😊🐾 🍀.

Dankeschön auch an den Verein „Polarhunde Nothilfe“, die OREO als Vermittlungshilfe auf ihrer Webseite vorstellte und somit zu diesem Glück beigetragen hat 🍀.

OREO’s Adoptanten berichten:
„Hallo! Da will ich Sie jetzt mal nicht länger auf die Folter spannen – ich würde sagen dem Kleinen geht es sehr gut. Er ist ja jetzt seit einer Woche bei uns und so langsam gewöhnt er sich ein und die Anderen auch an ihn. Natürlich ist er mit seinem knappen Jahr recht lebhaft, aber da kann der Rest des Rudels gut mithalten. Abends ist er stehend k.o.! Natürlich kam ihm das tolle Wetter sehr entgegen. Er ist fast den ganzen Tag auf Achse und klettert durch die Hundeklappe vom Garten in unsere Werkstatt um uns zu besuchen. Er ist ziemlich neugierig, steckt überall seine Nase (und Kopf) rein und muss immer dabei sein. Alleine sein ist für ihn ganz schlimm, aber das kommt ja hier auch überhaupt nicht vor. Interessanterweise ist menschliche Gesellschaft für ihn genauso tröstlich wie die von den anderen Rudelmitgliedern. Wir haben bei ihm einen Ausschlag auf der Brust entdeckt, der laut Tierarzt wohl eine Art Pilz ist. Der wird jetzt mit einer Salbe behandelt und es sieht auch schon richtig gut aus. Er lässt alles mit sich geschehen und ist ein unwahrscheinlich freundlicher Hund. Besuch haben wir seitdem er hier ist noch nicht gehabt, mal sehen wie er darauf reagiert. Jeden zweiten Tag kommt er zusätzlich zur gemeinsamen Gassirunde nun auf eine kleine Joggingrunde mit, um ihn in Form zu kriegen. Leider haben wir auch festgestellt, dass er große, längliche Narben auf beiden Halsseiten hat. Dort hat wahrscheinlich früher mal eine dünne Leine oder ein Strick die Haut tief verletzt. Im Rudel kehrt langsam Ruhe ein. Unserem dominanten, großen Rüden hat er sich sofort untergeordnet und alles prima gemacht. Es gab einmal kurz was auf den Deckel als er ein wenig zu frech war – aber alles mehr laut alles böse. Der Große ist sein neuer Held. Unsere sehr ängstliche Kleine (3 Jahre) hat ihn am schnellsten akzeptiert und auch Lumi (6), von uns gern “Kratzbürste” genannt, stellt langsam fest, dass der Pupertierende eigentlich ganz ok ist. Durchatmen – alle richtig gemacht – es passt, DEN kriegen sie nicht wieder!!! Ich muss allerdings zugeben, dass wir am Montagabend (Ende von Tag 2) eine Krisensitzung hatten. Zitat von meinem Mann “der hat ein Macke, der ist glaube ich im Tierheim plem-plem geworden”. Ich war an dem Abend bei einer Fortbildung und mein Mann ein Nervenbündel als ich nach Hause kam… erst mal eine Nacht schlafen und morgen weiter sehen. Was war passiert? Eigentlich nix, der arme kleine Ocho konnte nur so viel auf einmal nicht verarbeiten und drehte total frei, wie ein Dreijähriger nach Cola und ohne Mittagsschlaf. Am nächsten Tag und nach einer sehr ruhigen Nacht war alles schon viel besser. War ja eigentlich auch klar. Ich habe ihnen mal ein paar Fotos geschickt, damit sie sich ein Bild von seinem neuen Leben machen können. Ich halte Sie weiter auf dem Laufenden. Liebe Grüße und nochmals vielen Dank für ihr Engagement (auch von meinem Mann)!“

OREO im Glück 😊:

OREO zuvor im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

CHASI

CHASI ♥ – „Sorgenkind“ verdient eine sorglose Zukunft

➡RASSE: Pastor Mallorquin (Hütehund)
➡CHARAKTER: freundlich, noch unsicher, Vermittlung als Einzelhund
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert (bei Ausreise)
➡ALTER: 1 Jahr (geb. 2018)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 68 cm
➡KATZENVERTRÄGLICH: nicht bekannt (kann auf Wunsch getestet werden)
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (F), Aufnahmedatum: 12.12.2018
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit (Ausland: gerne übernehmende Vereine)

Chasi wurde im Dezember 2018 ausgezehrt und abgemagert auf einem Dorfplatz eingefangen und ins spanische Partnertierheim gebracht. Über seine Vergangenheit ist nichts bekannt, aber wir vermuten, dass Chasi in seinem jungen Leben bereits viel Leid erfahren musste. Chasi war ein einziges Angstbündel, als er im Tierheim aufgenommen wurde. Wenn man sich ihm näherte und versuchte ihm ein Halsband oder eine Leine anzulegen, war er starr vor Furcht und zitterte am ganzen Körper.

Chasi ist keineswegs aggressiv, fühlte er sich aber bedrängt, schnappte er vor Angst um sich und selbst andere Hunde sind ihm immer noch nicht geheuer. Im Tierheim wird mit Chasi gearbeitet und in der kurzen Zeit seines Tierheimaufenthalts hat Chasi erfreulicherweise schon beachtliche Fortschritte gemacht. Zu den Tierheimbetreuern hat Chasi inzwischen Vertrauen fassen können, er lässt sich mittlerweile auch problemlos das Geschirr anlegen und zum Spazierengehen ausführen. Dabei kann er Schmuseeinheiten jetzt auch genießen und zeigt sich auf den Gassirunden als ein fröhlicher und anschmiegsamer Hund.

Im Freilauf verhält sich Chasi zum Teil noch recht unsicher und er beobachtet lieber aus sicherer Distanz das Geschehen um ihn herum. Der Kontakt zum Menschen scheint Chasi – rassetypisch – viel wichtiger zu sein, als der zu seinen Artgenossen. Er ist sehr intelligent und lernwillig und setzt das Erlernte schnell um und möchte seinen vertrauten Menschen gefallen.

Chasi ist insgesamt ein noch sehr vorsichtiger, unsicherer und schreckhafter Hund, der unbedingt Zeit und Ruhe zum Eingewöhnen benötigt. In für ihn neuen Situationen weicht er erst einmal zurück und beobachtet skeptisch. Im Kontakt mit fremden Menschen zweifelt er, ob er vertrauen kann und hat Sorge, erneut enttäuscht zu werden. Der sensible Hundemann sollte daher mit ganz sanfter, feinfühliger Hand erzogen werden.

Es versteht sich von selbst, dass Chasi aufgrund seiner noch vorhandenen Ängste – und auch rassebedingt – ausschließlich in ein absolut hundeerfahrenes, kundiges Zuhause vermittelt wird. Chasi hatte offenbar einen schweren Start ins Leben und er braucht Menschen, die ihm durch konsequente, liebevolle Führung und Training Sicherheit geben. Kinder sollten nicht im Haushalt leben. Rassebedingt muss von einem ausgeprägten Wach- und Schutztrieb ausgegangen werden und seine Erziehung erfordert ein hohes Maß an Kenntnissen und Einfühlungsvermögen. Chasi braucht Lebensraum zum Bewachen und eignet sich nicht für ein Leben in der Stadt.

Chasi ist ein Prachtexemplar von einem Pastor Mallorquin: groß mit lackschwarzem Fell, schlank gewachsen und noch schlaksig in seinen Bewegungen – und unglaublich aufmerksam und anhänglich zu ihm vertrauten Menschen. Für den jungen hübschen Burschen suchen wir sehr aktive Menschen, die neben Chasi‘s individuellen Bedürfnissen auch seinem Hunger nach Zuwendung und Liebe gerecht werden. Wann bekommt Chasi  sein Ticket in die Freiheit?

Weitere Fotos & Videos im 👉 Fotoalbum_CHASI
(einige Fotos auf dieser Webseite und im Fotoalbum unterliegen dem ©Copyright des Vereins Heimatlose Hunde e.V. – das Kopieren ist NICHT erlaubt!)

Bei seiner Ausreise ist Chasi geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird Chasi nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr in ein hundeerfahrenes Zuhause.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

RAY

RAY ♥ – Traumsetter möchte durchstarten

➡RASSE: English Setter
➡CHARAKTER: menschenbezogen, freundlich, anhänglich, verträglich
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert (bei Ausreise)
➡ALTER: 5 Jahre (geb. 2014)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 56 cm
➡GESUNDHEITSSTATUS: Leishmaniose positiv
➡KATZENVERTRÄGLICH: nicht bekannt (kann auf Wunsch getestet werden)
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (F), Aufnahmedatum: 23.10.2018
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit (Ausland: gerne übernehmende Vereine)

UPDATE Mai ’19: Ray wurde mit einem Titer von 1:640 positiv auf Leishmaniose getestet, leider auch Babesiose positiv. Im Tierheim wird Ray behandelt.

Ray wurde im Oktober 2018 auf der Straße aufgegriffen, natürlich ohne Chip und ein Besitzer hat sich auch nicht gemeldet. Bei seiner Ankunft brachte Ray eine üble Ohrenentzündung mit, die umgehend behandelt wurde und inzwischen verheilt ist.

Der hübsche Rüde zeigte sich von Beginn an als unkomplizierter Vertreter seiner Art, er kommt mit Artgenossen beiderlei Geschlechts prima zurecht und ist Menschen gegenüber absolut aufgeschlossen, anhänglich und liebevoll. Er ist keineswegs scheu, sucht den Kontakt zum Menschen und zeigt sich verschmust und vertrauensvoll. Ray geht angstfrei an der Leine und hat viel Freude am Entdecken seines Umfeldes.

Mit seinen ca. 5 Jahren ist Ray im besten Hundealter und diese besten Jahre sollte er nicht im Tierheim verbringen müssen. Spaziergänge, Spiel- und Streicheleinheiten sind all die schönen Dinge, die wir Ray wünschen. Menschliche Zuwendung, sich mal auspowern dürfen – all dies kommt leider im Tierheimalltag zu kurz. Ray ist ein wundervoller, freundlicher und aktiver Traumsetter, ist immer in Bewegung und spielt auch sehr gerne mit dem Ball.

Rassebedingt muss natürlich von vorhandenem Jagdtrieb ausgegangen werden, somit benötigt Ray aktive, ambitionierte Menschen, die Lust haben, viel mit ihm zu unternehmen und mit seinem Jagdtrieb umgehen können. Mit kleinen Runden um den Block ist unser Setterbub sicher nicht zufrieden zu stellen, er möchte geistig und körperlich gefordert und gefördert werden.

Ray ist bereit für einen neuen Lebensweg und möchte jetzt in neues, besseres Leben durchstarten. Für Ray suchen wir nun hundeerfahrene Menschen, die den Genuss an ausgedehnten Naturaktivitäten und vielen Kuschelstunden künftig mit ihm teilen wollen.

Weitere Fotos & Videos im 👉 Fotoalbum_RAY
(einige Fotos auf dieser Webseite und im Fotoalbum unterliegen dem ©Copyright des Vereins Heimatlose Hunde e.V. – das Kopieren ist NICHT erlaubt!)

Bei seiner Ausreise ist Ray geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird er nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

QUIM

QUIM ♥ – verdient jetzt ein Für-Immer-Zuhause

➡RASSE: Collie Schäferhund Mix
➡CHARAKTER: menschenbezogen, freundlich, aktiv, verträglich
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert (bei Ausreise)
➡ALTER: 7,5 Jahre (geb. Juli 2011)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 60 cm
➡GESUNDHEITSSTATUS: Leishmaniose positiv
➡KATZENVERTRÄGLICH: nicht bekannt (kann auf Wunsch getestet werden)
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (A), Aufnahmedatum: 2012
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit (Ausland: gerne übernehmende Vereine)

[Textübernahme von Protectora APAN]:

»Quim lebt bereits seit über 6 Jahren in Apan. Als er zu uns kam, hatte er viel Angst und Probleme mit dem Leben bei uns. Inzwischen vertraut er seinen Betreuern und den ehrenamtlichen Helfern völlig – Menschen, die er mit der Zeit kennengelernt hat. Wenn er sie sieht, freut er sich unheimlich, obwohl er insgesamt eher ein schüchterner Typ ist. Wenn er einen selbstsicheren Hundekollegen an seiner Seite hat, gewinnt er an Vertrauen und ebenfalls an Selbstsicherheit. Quim versteht sich gut mit allen Hunden.

Er geht inzwischen spazieren, aber die Prozedur des Geschirranziehens macht ihm nach wie vor Angst. Ist er einmal draußen, läuft er sehr gut an der Leine. Aber schon ein Fahrrad oder eine unbekannte Person zu treffen sorgt dafür, dass er am liebsten sofort wieder weglaufen möchte. Mit den Menschen die er kennt ist er unfassbar lieb, er lässt alles mit sich machen. Vor einer Weile gab es in der Nähe vom Tierheim einen Brand und alle Tiere mussten evakuiert werden, also kam auch Quim für einige Tage zu einer freiwilligen Helferin. In dieser Zeit hat er sehr große Fortschritte gemacht.

Wir sind sicher, dass er sich in einer geduldigen Familie schneller ändert als man jetzt denken mag. Am besten wäre ein bereits vorhandener souveräner Ersthund, an dem er sich orientieren kann. Er braucht ein ruhiges Zuhause mit einem hohen Zaun und eher ländlich gelegen – und Menschen, die ihn fordern und fördern und ihm die Zeit geben, die er braucht. Quim ist ein unglaublich toller und lieber Hund, der nach all der langen Zeit bei uns endlich verdient hat, ein eigenes Zuhause zu bekommen!!«

Quim ist positiv auf Leishmaniose getestet, aber medikamentös gut eingestellt. Leishmaniose ist leider nicht heilbar, durch Medikamente aber gut behandelbar. Eine regelmäßige tierärztliche Therapiekontrolle ist notwendig (mind. 1-2x jährlich ein umfassendes Blutbild).

Weitere Fotos im 👉 Fotoalbum_QUIM

Bei seiner Ausreise ist Quim geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird er nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

BRONSON

BRONSON ♥ – entzückender kleiner Kumpel fürs Leben

➡RASSE: Jagdhund Mix
➡CHARAKTER: menschenbezogen, freundlich, aktiv, verträglich
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert (bei Ausreise)
➡ALTER: 1 Jahr (geb. Anfang 2018)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 37 cm
➡KATZENVERTRÄGLICH: ja
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (A), Aufnahmedatum: Januar 2019
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit (Ausland: gerne übernehmende Vereine)

[Textübernahme von Protectora APAN]:

»Bronson, Asgard und Steve lebten mit 4 weiteren Hunden in einem kleinen Dorf. Sie sind alle noch recht jung, und die meisten von ihnen sicherlich auch Geschwister. Entweder Welpen, die noch lange mit der Mutter gelebt haben, oder von dem Besitzer auf die Straße gesetzt wurden, als sie größer wurden.

Bereits nach wenigen Tagen haben die drei Süßen uns vertraut. Sie sind sehr sozial und mit jedem verträglich und sind sehr lieb und verspielt. Wenn man in ihr Gehege gebt, rennen sie sofort in wildem Galopp auf einen zu und schieben die anderen zur Seite, damit sie die ersten sind, die Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten bekommen.

Die kleine Gruppe kommt gut miteinander zurecht und sie spielen immerzu miteinander. Sie sind für alles zu begeistern und saugen alles Neue auf wie Schwämme. An der Leine gehen sie schön, nur noch etwas ungeschickt. Sie ignorieren die Katzen. Es wäre super, wenn sie in eine Familie kämen, wo bereits ein anderer Hund lebt – sie lebten immer in einer Gruppe zusammen und kennen es nicht, allein zu sein. Die vier anderen Hunde leben auch bei uns, aber sie brauchen noch ein bisschen Zeit um Vertrauen aufzubauen und etwas Training, da sie noch sehr schüchtern sind. Bronson sucht ein Zuhause, bei liebevollen Menschen mit viel Zeit. «

Junghundtypisch ist Bronson noch unbedarft, abenteuerlustig und hat allerlei Flausen im Kopf, daher benötigt er unbedingt eine konsequente, aber liebevolle Erziehung. Der Besuch einer Hundeschule sollte evtl. auch mit eingeplant werden. Bronson wünscht sich jetzt von Herzen ein eigenes Zuhause, in dem er als vollwertiges Familienmitglied aufgenommen wird und ein spannendes, artgerechtes Hundeleben führen darf. Gerne können sich Menschen bewerben, die bestenfalls bereits Erfahrung mit kleineren Jagdhunden haben (bspw. Dackel, Beagle etc.). Wer möchte gemeinsam mit Bronson das Hunde-1×1 lernen und in ihm einen Kumpel fürs Leben finden?

Weitere Fotos im 👉 Fotoalbum_BRONSON

Bei seiner Ausreise ist Bronson geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird er nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

WANDA

Neuer Name, neues Leben! WANDA 💛 heißt jetzt “Marie” und hat ein schönes Zuhause im Rhein-Main-Gebiet gefunden. Herrchen und Frauchen geben sich die allergrößte Mühe und so hat WANDA – nach einer holprigen Eingewöhnungsphase – ihren Für-Immer-Platz gefunden 😊🍀.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei bei WANDA’s Adoptanten Sandra & Rainer für ihre enorme Geduld und ihr Durchhaltevermögen und wünschen alles Liebe und viele wundervolle Jahre gemeinsam mit WANDA 😊.

WANDA’s (Marie) Adoptanten berichten:

“Marie hat sich mittlerweile sehr gut bei uns eingelebt. Sie fühlt sich sichtlich wohl, ist hier inzwischen spürbar angekommen und sehr viel ausgeglichener. Sie orientiert sich so gut an uns, dass wir ihr bereits viel Freilauf gewähren können. Auch das Draußensein im Garten genießt sie sehr 🌻🐞. Die Sozialisierung mit anderen Hunden hat sie prima hinbekommen – aus einer unsicheren, ungestümen Hündin ohne Erfahrung ist eine selbstbewusste, aber auch soziale und sehr gutmütige Spielkameradin für die anderen Vierbeiner geworden. Sie hat auch gelernt, bei Bedarf auf Abstand zu bleiben, so dass wir – ganz anders als viele andere Gassigeher – niemals „Leinenstress“ mit ihr haben 🐶😊. Diese Woche genießt Marie, dass ich Urlaub habe und wir zu Dritt viel unternehmen. Behutsam gewöhnen wir sie derzeit an Ausflüge und längere Spaziergänge und den einen oder anderen Restaurantbesuch. Sie ist sehr lernfähig und neuen Menschen und Umgebungen gegenüber aufgeschlossen. Marie ist eine wunderbare Hündin und wir möchten sie nicht mehr missen. Mit ihrer Eigensinnigkeit gehen eben auch viele gute Eigenschaften einher! Wir lernen uns gegenseitig jeden Tag ein Stück mehr kennen und besser verstehen! Schließlich mussten und müssen auch wir als Hundebeginner viel lernen ☺️, nicht nur Marie. Wir passen zu ihr – sie hängt unglaublich an uns – und sie zu uns, das musste einfach so sein 🥰. Ganz herzliche Grüße & bis bald einmal. Sandra, Rainer & Marie”

WANDA/MARIE im Glück 😊:

WANDA zuvor im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

EMIL

💛 EMIL 💛 – ein weißer Wuschel, zitternd und verängstigt im Zwinger kauernd, berührte das Herz seines Pflegefrauchens Carmen. In seiner Pflegestelle angekommen, zeigte sich EMIL im Nu als quirliger, unglaublich liebenswerter Sonnenschein. Jetzt hat es EMIL geschafft und auch seine passenden Menschen bei Ludwigsburg gefunden, die ihn kompetent und mit Hundeverstand liebevoll leiten 🍀.

Herzlichen Dank an EMIL’s tollen Menschen, die ihn ganz schnell ins Herz geschlossen haben 😊. Wir wünschen EMIL und seinen Menschen viel Freude und noch viele wundervolle Jahre miteinander.

Vielen lieben Dank auch an Pflegefrauchen Carmen, für die liebevolle Betreuung und die schöne Zeit, die EMIL bei Dir haben durfte 💛.

EMIL’s Adoptanten berichten:
“Hallo liebe Tierschutzfreunde, unser Emil ist angekommen. Meine Nichte Stefanie schickte mir immer mal Vorschläge, alle aus dem Tierschutz, aber ich konnte mich nicht entscheiden. Als wir Emil das erste Mal sahen war es um uns geschehen, wir können es nicht erklären. Er ist so ein lieber Kerl, ein kleiner Schatz und zu Kindern ist er auch ganz toll. Er hat sich sofort auf uns eingelassen, der Garten ist sein Lieblingsspielplatz. Endlich haben wir wieder einen Kumpel der uns begleitet und unser Leben bereichert, ein super Gefühl. Liebe Grüße Heike u. Willi I.”

EMIL im Glück 😊:

EMIL zuvor im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

JOSCHI

JOSCHI haben wir im Dezember im spanischen Partnertierheim im Zwinger entdeckt. Der arme, alte Kerl litt fürchterlich im kalten, nassen Zwinger. Ihm musste zweifellos schnellstens geholfen werden und dank eines lieben Hilfsangebots konnte unser Notfellchen kurze Zeit später einen Pflegeplatz beziehen.

Nun freuen wir uns riesig für JOSCHI 💛, denn er hat trotz seiner diversen altersbedingten „Baustellen“ ein passendes und sehr verständnisvolles Zuhause gefunden. Der bezaubernde Hunde-Opi lebt jetzt im schönen hohen Norden bei Bremerhaven und genießt dort sein Rentnerdasein in einer „Senioren-WG“ gemeinsam mit zwei weiteren lieben Hunde-Oldies.

Vielen herzlichen Dank an JOSCHI’s Menschen, die sich ohne Wenn und Aber für ihn entschieden haben und ihm alle Fürsorge und Liebe zukommen lassen. Alles erdenklich Gute wünschen wir JOSCHI gemeinsam mit seinen neuen Menschen und Hundekumpels, noch viele schöne Jahre und ganz viel Freude miteinander 🍀.

Ein ganz herzliches Dankeschön auch an JOSCHI’s Pflegeeltern, Bianca & Olaf, die keine Minute zögerten und JOSCHI einen Pflegeplatz zusicherten, sich seiner liebevoll annahmen und somit das Leben von JOSCHI retteten 🍀.

JOSCHI’s Adoptanten berichten: „Joschi geht es gut, wir waren heute zur Kontrolle beim Tierarzt. Es ist alles in Ordnung. Wir haben die Schmerzmittel bis auf das Traumeel abgesetzt. Er hat sich sehr gut mit unseren Hunden angefreundet und kuschelt auch gern mit uns. Ich denke er hat sich sehr gut eingelebt, und wir lieben ihn.“

JOSCHI im Glück 😊:

JOSCHI zuvor im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

LUPO

Wenn ein alter Hund im Tierheim landet, stehen seine Vermittlungschancen leider meist sehr schlecht – noch dazu, wenn er körperlich eingeschränkt ist. Mit dem Tierheimalltag war LUPO 💛 sichtlich überfordert; bedingt durch das Vestibularsyndrom war er auch kaum in der Lage, sich auf den Beinen zu halten. Einen schwankenden, schwachen und völlig verlorenen Hund sahen wir im Zwinger – ein Anblick, der das Herz zerriss. So stand die Entscheidung schnell fest: LUPO durfte im September mit uns die Rückreise nach Deutschland antreten. Er wurde gepäppelt und operiert, seine Tumore wurden entfernt und erwiesen sich erfreulicherweise als gutartig. LUPO gewann seine Würde zurück, seine Lebensgeister erwachten und er wurde zunehmend fitter und stabiler. Mit einer Anfrage rechneten wir dennoch nicht so schnell und insgeheim hofften wir, LUPO würde noch ein bisschen bei uns bleiben…

Es kam der Tag des Abschieds, ich hatte einen dicken Kloß im Hals und es fiel mir so schwer, LUPO ziehen zu lassen. Lieber LUPO, nun hast Du Deine Menschen gefunden, wohnst in einem liebevollen Zuhause mit Garten im schönen Taunus, direkt am Feldrand und hast mit Hündin Susi eine charmante vierbeinige Gefährtin an Deiner Seite. Du wirst geliebt, verwöhnt, geknuddelt, wann immer Dir danach ist – wir gönnen Dir dieses vollkommene Glück von ganzem Herzen und wünschen Dir in Deinem neuen Heim alles Gute und noch viele schöne und gesunde Jahre. Ein riesen herzliches Dankeschön an LUPO’s tollen Menschen, Andrea & Ralf, die dieses Happy End ermöglicht haben 🍀🍄🍀.

LUPO im Glück 😊:

LUPO/TOFUL zuvor im TH Figueres:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

BERTA

Fundhündin BERTA 💛 hatte unheimliches Glück: sie wurde auf der spanischen Tierheimseite entdeckt, noch bevor sie auf unserer Internetseite online gestellt wurde. Nach dem erst kürzlich sehr traurigen Verlust ihrer Rottihündin Donna (ehemals aus dem TH Rodamon, vermittelt vor über 4 Jahren), machten uns ganz liebe Tierfreunde auf BERTA aufmerksam, denn es sollte wieder eine arme Rottiseele aus dem Tierschutz sein 😊. Die Vorfreude war so groß, dass BERTA höchstpersönlich von ihren Menschen in Spanien abgeholt wurde 🚗.

Wir danken BERTA’s wunderbaren Menschen, die mit BERTA den 3. Tierschutzhund über unseren Verein adoptierten. Alles erdenklich Liebe und jede Menge Freude wünschen wir Dir liebe/r Ingrid & Victor mit der lustigen und lebensfrohen BERTA 😊🍀 – und natürlich auch mit Euren anderen beiden Schätzen: Sami & Kuno 💕😊.

BERTA hüpft wie ein Reh voller Lebensfreude 😍:
https://photos.app.goo.gl/bvRoTbnTmaseQ5wZ6

BERTA im Glück 😊:

BERTA zuvor im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

RUDY

Auch unser drolliger, lieber Griffon-Mix-Bub RUDY 💛 hat seinen Platz gefunden. Er lebt jetzt in Köln und genießt die Vorzüge eines Familienhundes und eines weichen Körbchens 🍀. Wir wünschen RUDY und seinen neuen Menschen viel Spaß miteinander 😊.

RUDY im Glück 😊:

RUDY zuvor im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

YEICO

YEICO ♥ – scheuer Bursche braucht Stabilität und Sicherheit

➡RASSE: Jagdhund Mix
➡CHARAKTER: noch sehr scheu, ängstlich, verträglich
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert (bei Ausreise)
➡ALTER: ca. 2 Jahre (geb. ca. 2016)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 52 cm
➡KATZENVERTRÄGLICH: nicht bekannt (kann auf Wunsch getestet werden)
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (F), Aufnahmedatum: 19.11.2018
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit (Ausland: gerne übernehmende Vereine)

Fundhund Yeico scheint bisher nicht viel Gutes in der Vergangenheit erfahren zu haben, denn auf Menschen und Umweltreize reagiert er noch sehr unsicher und skeptisch. Er kannte weder Leine noch Geschirr, mittlerweile hat sich das etwas gebessert; das Spazierengehen ist ihm zwar im Moment noch fremd, aber die Tierheimbetreuer üben weiterhin fleißig mit ihm.

Der bildschöne Hundejunge mit dem kummervollen Blick braucht Zeit, Geduld und einfühlsame Menschen, die ihn in aller Ruhe ankommen lassen und ihm liebevoll, ohne Druck und mit Feingefühl alles Nötige beibringen. Bei Yeico wünschen wir uns einen Artgenossen, der ihm Sicherheit bietet und ihm zeigt, dass er keine Angst zu haben braucht.

Yeico benötigt hundeerfahrene, verständnisvolle Menschen, die ihm helfen, seine Unsicherheiten zu verlieren. Wer Yeico die nötige Zeit gibt, um Vertrauen zu fassen, bekommt garantiert einen wunderbaren Begleiter. Als Jagdhund-Mix benötigt Yeico auch ausreichend Bewegung, geistige Auslastung und natürlich würde er am liebsten in einer ruhigen, ländlichen und reizarmen Umgebung leben.

Der tolle Kerl hat noch sein ganzes Leben vor sich und soll endlich erfahren dürfen, wie schön ein Hundeleben sein kann und dass, jemand für ihn da ist und für ihn sorgt. Er benötigt Menschen, die ihn nicht bedrängen, ihm ein stabiles und verlässliches Umfeld bieten und mit Geduld und Liebe mit ihm arbeiten möchten. Der Lohn hierfür wird die lebenslange Freundschaft dieses wundervollen Burschen sein – ein Geschenk was alle Mühen lohnt!

Weitere Fotos im 👉 Fotoalbum_YEICO
(einige Fotos auf dieser Webseite und im Fotoalbum unterliegen dem ©Copyright des Vereins Heimatlose Hunde e.V. – das Kopieren ist NICHT erlaubt!)

Bei seiner Ausreise ist Yeico geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird er nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

ALBA

♥ALBA♥ – ein frierendes, zitterndes Häufchen Elend sahen wir im Tierheim und schnell war klar, dieser alten Hundedame muss dringend geholfen werden. ALBA’s Schicksal hat viele Menschen berührt. Wir danken allen Lesern und Interessenten ganz herzlich für die vielen lieben Hilfsangebote für ALBA. ALBA durfte bei Gütersloh ihren Gnadenplatz beziehen und genießt nun die Vorzüge eines kuscheligen Körbchens und des weichen Sofas gemeinsam mit ihrer neuen Hundefreundin 💕.

Wir danken ganz herzlich ALBA’s Adoptantin Sabine B. für ihr großes Herz für alte Hundeseelchen 💖. Ein riesen Dankeschön auch an Brigitte und Edeltraut in Spanien, die sich rührend um die Pflege und Versorgung von ALBA gekümmert haben 💞.

ALBA im Glück 😊:

ALBA zuvor im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

GUSTL

“GUSTL” – so nannten wir einen etwas schüchtern, traurig blickenden Hund übersäht mit Flöhen und ziemlich dreckig. Ein kleines, frierendes Häufchen Elend, das Pflegefrauchen Carmen nicht mehr los ließ und so beschloss Carmen ihm ein Pflegeplätzchen zu bieten. Kaum war 💛GUSTL💛 in der Vermittlung, trudelten die ersten Anfragen ein. Auch seine jetzige Familie wurde auf ihn aufmerksam: Eine tierliebe Familie bei Heidelberg, die sich nach dem Tod ihres Hundes wieder einen Zweithund herbeisehnte.

Ein wunderbares Zuhause durfte GUSTL beziehen, das er sich mit einer netten Retriever-Hündin teilt. GUSTL ist jetzt ein rundum glücklicher Familienhund, der seine Menschen und den Kindern sehr viel Freude bereitet. Wir danken GUSTL’s Familie für das schöne Zuhause und wünschen GUSTL alles Glück 🍀 der Welt mit seiner neuen Familie.

Vielen lieben Dank auch an Pflegefrauchen Carmen, für die liebevolle Betreuung und die schöne Zeit, die GUSTL bei Dir haben durfte 💛.

GUSTL im Glück 😊:

GUSTL zuvor im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

ANKO

ANKO ♥ – benötigt Sicherheit und Vertrauen

➡RASSE: Border Collie Mix
➡CHARAKTER: freundlich, noch schüchtern und unsicher, verträglich
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert (bei Ausreise)
➡ALTER: ca. 8 Jahre (geb. ca. 2011)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 50 cm
➡KATZENVERTRÄGLICH: nicht bekannt (kann auf Wunsch getestet werden)
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (F), Aufnahmedatum: Oktober 2018
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit (Ausland: gerne übernehmende Vereine)

Anko wurde herzlos an einer stark befahrenen Straße in der Nähe der französischen Grenze ausgesetzt. Aufmerksame Autofahrer verständigten sofort die Polizei, woraufhin Anko ins Tierheim gebracht wurde. Ein Chip konnte nicht ausgelesen werden und bisher hat sich natürlich niemand nach Anko erkundigt. Sein Allgemeinzustand war alles andere als gut: Er litt an einer Dermatitis (Hautentzündung), die vermutlich durch mangelnde Hygiene und schlechte Ernährung hervorgerufen wurde. Anko wurde im Tierheim umgehend versorgt und gepäppelt und die Entzündungen sind inzwischen gut verheilt.

Anko ist ein ca. 8-jähriger hübscher schwarz-weißer Border-Collie-Mix im geschätzten Alter von ca. 8 Jahren. Im ersten Kontakt mit Menschen verhält sich Anko noch recht scheu und zurückhaltend, aber bei ihm bekannten Menschen ist er zutraulich und neugierig.

Im Freilauf ist er wie ausgewechselt: sobald man einen Ball wirft und mit ihm spielt, möchte Anko flitzen, rennen und Spaß haben und er freut sich über das gemeinsame Erlebnis. Hier kommt der Border Collie in ihm deutlich zum Vorschein. Sportarten wie Flyball oder Agility wären vielleicht eine schöne Beschäftigung für ihn, denn mit seinen 8 Jahren ist Anko immer noch ein aktiver Hund, der sich geistige und körperliche Auslastung wünscht.

An der Leine läuft Anko ruhig, er zieht nicht und ist in einigen Situationen noch sehr verunsichert. Unbekannte, laute Geräusche sind ihm noch unheimlich. Anko scheint in seinem bisherigen Leben nicht viel kennengelernt und keine allzu guten Erfahrungen gemacht zu haben.

Anko benötigt jetzt hundeerfahrene Menschen, die ihm mit Geduld und ohne übersteigerte Erwartungen entgegen kommen. Menschen, die dem sensiblen Kerl Sicherheit und Ruhe vermitteln können und ihm ganz viel Zeit geben, anzukommen und Vertrauen zu fassen. Für Anko hoffen wir nun sehr, dass er nach einem bisher nicht sehr schönen Leben nun doch noch die Chance auf ein tolles Zuhause bekommt.

Bei seiner Ausreise ist Anko geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird er nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

JAN. ’19 / FEB. ’19

ÜBER ANDERE WEGE VERMITTELT…

Tana, Tobi, Finn (FINN hat ein wunderbares Zuhause bei einem Auswanderpaar in Portugal gefunden 😊), Carmelo, Chisy, Raul, Fosca, Terry, Mercedes, Merlin, Lua (Frida), Falk, Antonio,

            

 

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

SENTA – in D

❗GNADENPLATZ gesucht ❗

SENTA ♥ – sehr liebe, soziale Hündin mit Handicap

➡RASSE: Deutscher Schäferhund
➡CHARAKTER: freundlich, sehr menschenbezogen, verträglich
➡GESCHLECHT: Hündin, kastriert
➡ALTER: ca. 8 Jahre (geb. ca. 2011; laut EU-Pass soll Senta 2014 geboren sein, wir vermuten sie ist ca. 8 Jahre)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 58 cm
➡GESUNDHEITSZUSTAND: Bösartiger Tumor am rechten Rippenbogen (inzwischen operativ entfernt), Grauer Star
➡KATZENVERTRÄGLICH: ja
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Pflegestelle in NRW (Kölner Raum)
➡HERKUNFT: Tierheim Spanien (R), Aufnahmedatum: 19.12.2018
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit

________________________________________
UPDATE: 📌SENTA befindet sich seit Februar ’19 auf einer Pflegestelle im Kölner Raum📌
________________________________________

Optisch ein Traum von einem Schäferhund und charakterlich ein Juwel, genau so kann man unsere ca. 8-jährige Senta beschreiben. Senta wurde in Spanien in einem absolut bedauernswerten Zustand aufgegriffen: dehydriert, geschwächt und ausgehungert. Zudem hatte sie einen großen Tumor am rechten Rippenbogen, der operativ entfernt wurde. Eine Röntgenaufnahme der Lunge erbrachte erfreulicherweise keinen Hinweis auf eine Metastasierung, allerdings handelte es sich bei dem Tumor um einen bösartigen Tumor, ein Rezidiv (Wiederauftreten) ist daher leider nicht auszuschließen.

Senta ist immer noch recht mager, aber sie frisst sehr gut und nimmt allmählich in kleinen Schritten an Gewicht zu. Ein großes Blutbild inkl. Organwerte wurde erstellt und alle Organwerte liegen im Normalbereich. Leider hat sie bereits Grauen Star, aber das beeinträchtigt sie noch nicht sonderlich. Sie rennt und läuft fast wie ein “normaler” Hund. Jedoch sollte man Senta’s Augen regelmäßig von einem Tierarzt kontrollieren lassen.

Welche Vergangenheit Senta hinter sich hat, wissen wir nicht, aber eins ist sicher: Senta hat den “will to please” und möchte dem Menschen nur gefallen. Schäfitypisch hat sie eine starke Bindung zu ihren Menschen und sie freut sich riesig über Aufmerksamkeit und Zuwendung ihrer Bezugsperson. Rassetypisch ist sie manchen fremden Personen gegenüber zunächst zurückhaltend; bei Frauen öffnet sie sich schneller, bei Männern braucht sie mehr Zeit.

Auf ihrer Pflegestelle lebt Senta in einem Mehrhundehaushalt mit Katzen zusammen und sie kommt mit allen hervorragend aus. Sie ist eine loyale, gutmütige und soziale Schäferhündin, die sich im neuen Zuhause über einen lieben Hausbewohner auf vier Pfoten sehr freuen würde, aber auch als Einzelprinzessin – mit regelmäßigem Kontakt zu Artgenossen – würde sich Senta wohlfühlen. Gerne können auch ältere Kinder im Haushalt leben, die den Umgang mit Hunden verstehen.

Ob im Haus oder beim Spazierengehen: Senta schließt sich sehr eng an ihrem Menschen an und möchte alles richtig machen. Bei Hundebegegnungen reagiert Senta freundlich und sie läuft sehr gut an der Leine. Sie zeigt zwar gelegentlich Jagdtrieb, aber mit Leckerlies kann man Senta gut umlenken und sie reagiert gut auf Ansprache. Sie ist sehr lernwillig und bemüht; Grundkommandos wie “Sitz” und “Platz” beherrschte Senta in kurzer Zeit.

Senta meldet unbekannte Geräusche, aber sobald sie deren Ursprung als harmlos erkennt, beruhigt sie sich auch sofort wieder – und auch sonst verhält sich Senta im Haus ausgeglichen und entspannt. Ihre Flegeljahre hat Senta schon lange hinter sich und sie geht es lieber mit Ruhe und Gemütlichkeit an. Senta ist eine ausgesprochen anhängliche, treue und menschenbezogene Seele, deshalb fällt ihr das Alleine bleiben noch etwas schwer, aber mit ein wenig Übung wird unsere lernfreudige Senta auch diese Hürde noch meistern.

Kurzum: Senta ist eine wunderbare Hündin von geradezu feinem Charakter, die ihrem Menschen eine treue Begleiterin sein wird. Jetzt sind ganz besondere Menschen mit einem großen Herzen gefragt, die Senta eine Chance geben und bedingungslos zu ihr halten – egal, was kommen mag…

Für SENTA suchen wir einen Gnadenplatz, vorzugsweise bei Schäferhund erfahrenen Menschen. Eine tierliebe Unterstützerin möchte gerne eine monatliche Patenschaft für SENTA übernehmen, sobald SENTA ein Gnadenplätzchen gefunden hat. Vielen lieben Dank vorab liebe Frau F.

Wir möchten an dieser Stelle auch Herrn u. Frau I. sowie Herrn V. für die Übernahme von SENTA’S OP-Kosten ganz herzlich bedanken. Vielen, vielen Dank!

Weitere Fotos im 👉 Fotoalbum_SENTA

Bitte nur absolut ERNSTGEMEINTE Anfragen!

Senta ist geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

SENTA wird über Heimatlose Hunde e.V. als Gnadenbrothund in nachweislich beste, liebevolle Hände abgegeben. Eine Schutzgebühr wird nicht erhoben; zu ihrem Schutz wird sie natürlich auch nicht verschenkt, sondern nach vorherigem Kennenlernen und positivem Vorbesuch mit Schutzvertrag vermittelt.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

SENTA auf ihrer Pflegestelle (vielen Dank an Melanie P. für die schönen Aufnahmen):

SENTA, März 2019:

SENTA zuvor im Tierheim:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

MARLEY

MARLEY ♥ – lackschwarzer netter Bursche

➡RASSE: Hütehund Mix
➡CHARAKTER: sehr freundlich, aktiv, verträglich
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert (bei Ausreise)
➡ALTER: ca. 2 Jahre (geb. ca. 2016)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 52 cm
➡KATZENVERTRÄGLICH: nicht bekannt
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (R), Aufnahmedatum: 7.3.2018
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit (Ausland: gerne übernehmende Vereine)

Kleiner lackschwarzer netter Marley sucht sein Zuhause für immer. Genügsam und freundlich begleitete er uns auf unserem Spaziergang. Gerne geben wir Auskunft…

Vorstellung folgt in Kürze…

Weitere Fotos im 👉 Fotoalbum_MARLEY

Bei seiner Ausreise ist Marley geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird er nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

WILMA

Dank der Liebe und Geduld ihrer neuen Menschen, hat sich unser scheues, schüchternes Mädchen 💛WILMA💛 erstaunlich schnell in ihrem neuen Zuhause bei Limburg eingelebt und ist fast “angekommen”. Die Herzen ihrer Familie hat WILMA im Sturm erobert und voller Elan & Lebensfreude geht WILMA jetzt durchs Leben.

Wir freuen uns sehr für WILMA und danken ihren lieben Adoptanten Katrin & Bernhard für das wunderbare, passende und verständnisvolle Zuhause 😊. Jede Menge Freude und viele wundervolle Jahre wünschen wir Euch mit WILMA. Ganz lieben Dank auch an Mechthild, die den Kontakt herstellte und so zu diesem Glück 🍀 mit beigetragen hat.

WILMA’s Adoptanten berichten:
“Viele Grüße von Wilma. Die Nacht war ruhig, sie hat brav im Schlafzimmer gelegen. Garten findet sie toll, klappt super an der Schleppleine. Gleich gehen wir den ersten Spaziergang hier, wird wohl klappen. Heute Nachmittag kommt meine Freundin mit Hund, dann ist es für Wilma bestimmt interessanter😉. Ich halte dich auf den Laufenden! Erster Spaziergang lieg hervorragend! Draußen blüht Wilma auf 😁. Sie läuft sehr gut an der Leine und ist neugierig. Hingelegt hat sie sich kaum und immer ging das Schwänzchen😉. In die Wohnung hat sie nicht gemacht, alles draußen oder im Garten erledigt. Futter nimmt sie wenig, aber das kommt! Im Haus hat Wilma sicherlich nicht gelebt, vielleicht eher draußen im Hof oder auf einem großen Grundstück. Sie läuft noch nicht durch die Wohnung, beobachtet aber alles und hört alles! Aber sie liegt sehr entspannt im Wohnzimmer und schläft auch fest. Das ist gut 😉. Wir kriegen sie schon hin und munter 😁. Sie ist so bezaubernd und wirklich eine ganz zarte Seele. Sie wird ein super Hund, wenn sie aufgetaut ist. Bernhard ist sehr in sie verliebt. Habe ich mir Konkurrenz ins Haus geholt 🤣…”

WILMA im Glück 😊:

WILMA zuvor im TH Rodamon:

 

 

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

SHIRAZ

Unsere spanische “Blondine” 💛SHIRAZ💛 trägt jetzt den schönen Namen “Haley” und hat ein wunderbares Zuhause bei Siegen gefunden, wo sie als geliebtes Familienmitglied nun so richtig ins Leben startet. Besser kann es SHIRAZ nicht haben: Nun kann sie ihre traurige Vergangenheit als verstoßener Hund vergessen und bei ihrer zauberhaften neuen Familie sich geborgen und sicher fühlen 😊.

Wir freuen uns sehr für SHIRAZ und wünschen ihr und ihrer neuen Familie alles erdenklich Gute und viel Freude miteinander 🍀🐾.

SHIRAZ im Glück 😊:

SHIRAZ zuvor im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

BALOU

💛BALOU💛 wurde zusammen mit seinem Hundekumpel »Buddy« aufgegriffen und ins spanische Partnertierheim gebracht. Die beiden stammten vermutlich aus einer Familie und sind Vater & Sohn. BALOU litt besonders unter dem Verlust seiner gewohnten Umgebung und verhielt sich im Tierheim entsprechend unsicher und war völlig überfordert. Umso mehr freuten wir uns über die Nachricht von Andrea. Andrea adoptierte im Sommer 2015 Hündin »Georgie« aus dem selbigen Tierheim und jetzt waren auch ihre Nachbarn & Freunde auf der Suche nach einem vierbeinigen Begleiter. Andrea stellte den Kontakt her und so nahm das Schicksal von BALOU eine wunderbare, glückliche Wende. BALOU durfte im Dezember mit uns nach Deutschland zurückreisen und genießt jetzt ein aufregendes, vergnügtes Hundeleben mit seinen neuen Menschen. Mit Nachbarshündin »Georgie» wird sich oft „verabredet“ – die beiden sind ein Herz und eine Seele 😍💞.

Georgie & Balou:
https://photos.app.goo.gl/JdkRAxKKAdt12oMD7
https://photos.app.goo.gl/bci3tgBABrbq9nYy5

Wir freuen uns riesig über dieses wunderbare Happy End und wünschen Monica & Uwe ganz viel Freude mit ihrem besonderen Burschen Balou, der jetzt Rico heißt. Vielen Dank auch Dir liebe Andrea für die liebe Weiterempfehlung.

BALOU/RICO’s Adoptanten berichten: “Rico ist jetzt im Schnuffelkurs. Rico lernt sehr schnell, er ist so ein toller Hund und wird immer sicherer, er wird mal ein richtig souveräner Hund. In den Kursen ist er ein richtiger Streber😂. Wird etwas vorgeführt, liegt er zwischen Uwe und mir, und schaut genau zu. Andere glauben gar nicht, daß wir ihn erst so kurz haben. Er orientiert sich stark an uns. Sind wir ruhig, ist er es auch. Mittlerweile bleibt Rico 1 Stunde alleine. Es ist viel Arbeit, aber er gibt uns das tausendfach zurück 😍. Wir haben aber auch eine ganz tolle Trainerin 👍

BALOU im Glück 😊:

BALOU zuvor im TH Rodamon:

 

 

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

MIA

Ein Zuhause für einen Leishmaniose positiven Hund zu finden, ist schwer. Doch 💛MIA💛 hatte sehr großes Glück, denn sie fand trotz Leishmaniose ein sehr liebevolles Zuhause bei Reutlingen. MIA’s Familie informierte sich umfassend und hat sich von der Krankheit nicht abschrecken lassen. MIA ist medikamentös gut eingestellt und genießt beschwerdefrei und quicklebendig ihr neues Hundeleben 😍. Wir danken MIA’s Menschen von Herzen für ihre Entscheidung, MIA trotz der Mittelmeerkrankheit bei sich aufzunehmen und ihr ein erfülltes, glückliches Leben zu ermöglichen 😊👍.

MIA’s Adoptanten berichten: “Mia kann mittlerweile schon ohne Leine laufen, wir sind wirklich ganz stolz auf sie! Haben auch viel mit ihr geübt. Ja, Mia hat wirklich einen ungeheuren Spaß im Schnee, sobald es ein bisschen geschneit hat, tobt sie schon in der Gegend rum. Am Wochenende haben wir uns mit einem Bekannten zum Laufen getroffen, er hat einen Labbi. Die beiden haben sich so toll verstanden und sind über 1 1/2 Stunden zusammen über die Wiesen und Felder gerannt und haben gespielt. Das war wirklich toll anzuschauen!

MIA im Schnee 😅:
https://photos.app.goo.gl/W9HALm6pndHhv11i8
https://photos.app.goo.gl/1YyyAnjC38gkmc188

MIA im Glück 😊:

MIA zuvor im TH APAN:

 

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

LOVELY

LOVELY ♥ – einer wie keiner!

➡RASSE: Collie Bardino Mix
➡CHARAKTER: freundlich, menschenbezogen, ruhig, verträglich
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert (bei Ausreise)
➡ALTER: ca. 3 Jahre (geb. ca. 2015)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 60 cm
➡KATZENVERTRÄGLICH: nicht bekannt
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (R), Aufnahmedatum: 23.9.2018
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit (Ausland: gerne übernehmende Vereine)

Lovely macht seinem Namen alle Ehre, denn er ist ein wundervoller Mischling mit einem auffallend hübschen Fell und einer außergewöhnlichen Fellzeichnung. Er ist unverwechselbar und einzigartig: einer wie keiner! Vermutlich ist Lovely ein Mix aus Collie und Bardino. Lovely ist nicht nur optisch ein absoluter Hingucker, auch charakterlich ist er ein wahres “Bonbon”.

In einem gepflegten und wohl ernährten Allgemeinzustand wurde Lovely im Herbst 2018 herrenlos aufgegriffen. Leider konnte kein Chip ausgelesen werden, aber es ist anzunehmen, dass Lovely zuvor ein Zuhause hatte. Mehr schlecht als recht lebt sich Lovely im Tierheim ein, der Lärm und die Tierheimumgebung bereitet ihm noch Unbehagen.

Kürzlich wurde Lovely erstmals seit seiner Ankunft im Tierheim zu einem Spaziergang ausgeführt. Zunächst zeigte er sich recht unsicher und vorsichtig, aber mit zunehmendem Vertrauen entwickelte er einen großen Charme – er ist einfach nur zauberhaft und voller Anmut. Lovely verhält sich rassetypisch ausgeglichen und ruhig, aber auch aufmerksam und interessiert. Er drängt sich nicht auf und begegnet dem Menschen absolut freundlich, dezent und sanftmütig.

Im Zwinger verhält sich Lovely sehr sozial, ruhig und unauffällig, er bellt und springt nicht und kommt hervorragend mit seinen Artgenossen aus. Auch bei Begegnungen mit ihm fremden Hunden verhält er sich ruhig und friedlich. Er kann daher sowohl als Einzelhund, wie auch in ein bestehendes Rudel vermittelt werden.

Als Hütehund ist Lovely auch ein bewegungsfreudiger, intelligenter und lernwilliger Hund, für den es wichtig ist, genügend Bewegung und geistige Auslastung zu bekommen. Für unseren ganz besonderen, außergewöhnlichen Lovely suchen wir ein zuverlässiges Für-Immer-Zuhause bei naturverbundenen Hundefreunden, die sich mit anfangs etwas unsicheren Hunden auskennen und ihn in Ruhe ankommen lassen.

Lovely ist ein wunderbarer, loyaler und anpassungsfähiger Begleiter, der seinen neuen Menschen ganz sicher begeistern wird! Lovely möchte so gerne seinen Zwinger verlassen und in einem neuen Zuhause bei liebevollen Menschen Einzug halten. Ideal wären Hütehund erfahrene Menschen, die Spaß daran haben, mit Lovely zu arbeiten und ihn sowohl geistig als auch körperlich auszulasten. Wer ermöglicht diesem Traumhund ein Leben außerhalb des Tierheims und schenkt ihm eine sorgenfreie, schöne Zukunft?

Weitere Fotos & Videos im 👉 Fotoalbum_LOVELY

Bei seiner Ausreise ist Lovely geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird er nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

CARLO

Seit geschlagenen fünf langen Jahren wartete CARLO 💛 auf seinen ganz großen Tag, aber niemand, wirklich niemand, interessierte sich je für ihn, nicht eine einzige Anfrage erhielt CARLO – aber das sollte sich im Herbst dieses Jahres ändern und so wurde das Jahr 2018 schlussendlich CARLO’s ganz großes Glücksjahr 🍀!

Folgende Zeilen erreichten uns Anfang Oktober: „Ihre Anzeige von Carlo (Malamut Mix, ca. 6-7 Jahre) seine Beschreibung, sein Charakter und auch sein Aussehen, hat mich (und meine Eltern, wir leben in einem Zweifamilienhaus, Eigentum mit ca. 5000m Garten, ländlich, bin rund um die Uhr mit meinem Hund zusammen) sehr, sehr angesprochen. Ich würde mich riesig freuen, wenn Sie mit mir Kontakt aufnehmen könnten“. Gesagt, getan – und alles passte hervorragend, so dass CARLO im November das Tierheim auf Nimmerwiedersehen endlich verlassen durfte.

CARLO darf nun in NRW seinen 2. Lebensabschnitt, mit allem was dazu gehört, genießen. Ob auf dem Sofa oder im Bett – CARLO führt jetzt „ein Leben wie Gott in Frankreich”. Und dies sei Dir – nach all den vergeudeten Jahren in Gefangenschaft – von ganzem Herzen gegönnt, Du lieber CARLO 💛.

Sein neues Frauchen schwärmt 😊: „Spazieren klappt schon echt super mit den beiden und auch im Haus ist es schon viel besser. Man merkt Carlo an, dass er meist schon richtig relaxed ist. Stubenrein war/ist er bisher auch. Heute haben wir alle drei zusammen den ganzen Abend auf der Couch gelegen, Carlo links, Hündin Aranxa rechts und ich in der Mitte. War herrlich!!!  Beim Spazierengehen hat meine Kleine gestern und heute wieder Carlo zum Spielen aufgefordert, hat sie noch nie!!! bei keinem Hund bisher gemacht. Also, bisher, uns geht’s gut, immer besser! Er ist wirklich ein sehr sehr lieber feiner Schatz.

Unserem großen Glückspilz 🍄 CARLO wünschen wir alles erdenklich Gute und ein wundervolles, schönes Leben gemeinsam mit seinem neuen Frauchen und Hundefreundin Aranxa. Wir danken CARLO’s Adoptantin von ganzem Herzen für ihre Entscheidung, einem Langzeitbewohner die Freiheit zu schenken und wünschen noch viele glückliche Jahre miteinander 😊!

CARLO im Glück – vom langjährigen Tierheimhund zum Sofa- und Betthund 😍👍:

CARLO zuvor im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

BONI

BONI ♥ – lackschwarzer Traumbursche sucht sportbegeisterte Menschen

➡RASSE: Galgo Español Mix
➡CHARAKTER: sehr menschenbezogen, sehr aktiv & lauffreudig, verträglich
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert
➡ALTER: ca. 1,5 Jahre (geb. ca. Juni 2017)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 62 cm
➡KATZENVERTRÄGLICH: nein
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (A), seit Sommer 2018
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit (Ausland: gerne übernehmende Vereine)

[Textübernahme von Protectora APAN]:

»Boni kommt von der Straße. Der arme Kerl ist gar nicht glücklich in der Protectora Apan. Er ist sehr abhängig von den Menschen und möchte immer deine Aufmerksamkeit und Dich umarmen. Er ist sehr lieb und sozial mit allem, trotz dass man wissen soll wie man mit ihm umgehen muss. Vielleicht spaziert er und plötzlich hat er keine Lust mehr… Er ist entschieden, hat Energie und ist ein bisschen nervös.

In seinem Zwinger verhält sich Boni ruhig, trotz dass er öfters weint. Wenn er spazieren gehen würde und Aufmerksamkeit von seinen Menschen hätte, würde er sicher aufhören zu weinen. Er ist sehr edelmütig. Er hat Jägerinstinkt, also keine Katzen oder Vögel. Wenn er irgendwo eingesperrt ist, wird er alles Mögliche versuchen, um zu entkommen. Boni läuft gut an die Leine und hat keine Probleme mit anderen Hunden.«

Boni würde sich sehr darüber freuen, bei aktiven, sportbegeisterten Menschen leben zu dürfen, die für einen Jagdhund Verständnis haben und mit seinem Jagdtrieb umgehen können. Der Galgo Español ist im Freien ein lebhafter, agiler und sehr lauffreudiger Hund. Im Haus verhält er sich hingegen meist ruhig und unauffällig. Boni wäre somit ein toller Begleithund, der sich gut an verschiedene Lebenssituationen anpassen wird. Er ist sehr anhänglich und begleitet seine Menschen gerne überall hin.

Weitere Fotos im 👉 Fotoalbum_BONI

Bei seiner Ausreise ist Boni geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird er nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

VANTA

VANTA 💛 – ein Gos d’Atura Català wie aus dem Bilderbuch – hatte, wie zu erwarten, viele Anfragen und nun hat sie das ganz große Los bei einem sehr tierlieben, „Gossi“ erfahrenen Frauchen und ihrem Sohn in NRW gefunden. VANTA heißt jetzt »Fanta« und ihr geht es blendend, sie strotzt vor Glück und lernt wahnsinnig schnell. VANTA liebt ihr Frauchen über alles und begleitet sie auch mit zum Reitstall 🐎. Mit den vorhandenen Katzen hat sich VANTA schnell angefreundet, bereits ein paar Stunden nach VANTA’s Ankunft lag sie entspannt zwischen den Samtpfoten 😺🐕.

VANTA’s Frauchen ist hellauf begeistert und schwärmt: „Fanta ist wirklich unglaublich und wahnsinnig toll; sehr entspannt und fröhlich, als wäre sie schon immer hier gewesen. Wir lieben sie jetzt schon heiß und innig, ich bin überwältigt vor Glück und habe immer wieder Tränen in den Augen.“

Wir freuen uns riesig über dieses wunderbare, passende Zuhause und dieses perfekte Glück 🍀. Hier haben sich „Topf und Deckel“ eindeutig gefunden 😊! VANTA wünschen wir alles Liebe und Gute, noch viele spannende Erlebnisse und jede Menge Spaß gemeinsam mit ihrer neuen Familie und ihrem sehr sympathischen Frauchen Andrea 😊!

VANTA/FANTA im Glück 😊:

https://photos.app.goo.gl/LjUHpPYSHGaST7XD7
https://photos.app.goo.gl/eVSaXwP8Zmp8aCCu5
https://photos.app.goo.gl/d7Fa7rM4mz8fzedz5
https://photos.app.goo.gl/8MZArQRRkC6n3XuZ6

VANTA zuvor im TH APAN:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

PIPO

PIPO 💛 aus dem Tierheim Figueres hatte offenbar keinen schönen Start ins Leben, da er sich sehr ängstlich und schüchtern zeigte. Dafür ist sein neues Leben jetzt umso schöner, denn PIPO hat ein wunderbares Zuhause auf einem schönen Hof – umgeben von Pferden, Katzen, Ziegen und Hühnern – bei Bremen gefunden. Dort teilt er sich sein Zuhause mit seiner neuen Hundefreundin »Duna«, die ebenfalls aus dem TH Figueres stammt und im letzten Jahr von Bianca & Olaf adoptiert wurde (https://www.heimatlose-hunde.de/duna/). Besser hätte es PIPO nicht treffen können. Behutsam und mit viel Geduld wird PIPO an die alltäglichen Begebenheiten herangeführt und allmählich taut der zarte, sensible Hundemann auf, wird übermütig und hat sich inzwischen sogar zu einem kleinen Frechdachs gewandelt 😉.

Herzlichen Dank liebe/r Bianca & Olaf für Euer riesiges Herz für Tiere und für all Eure Mühen und Geduld. Alles Gute & Liebe und viel Freude wünschen wir Euch mit PIPO – und weiterhin auch mit Duna.

PIPO im Glück 😊:

PIPO zuvor im TH Figueres:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

PIERO

Gesehen, verliebt, geschrieben, beworben und besucht… Kaum hatten wir PIERO’s Aufruf auf unserer Homepage eingestellt, erreichte uns eine vielversprechende Anfrage-Email mit folgendem beginnenden Wortlaut: “Piero habe ich auf ihrer Seite bereits in der letzten Woche gesehen und seitdem geht er mir nicht mehr aus dem Kopf… Und als er mir heute Morgen als erstes entgegensah als ich ihre Seite geöffnet habe, war klar, dass ich mich für ihn bewerbe.”

PIERO durfte dank der lieben Mitfahrgelegenheit durch Liane und ihre Familie in sein neues Zuhause ausreisen. Ganz herzlichen Dank liebe Gitta K., dass PIERO – nach über einjährigem Tierheimaufenthalt – bei Ihnen einziehen und ein neues, glückliches Leben beginnen darf. Herzlichen Dank auch an Frau Claudia M. für die prompte Hilfe und die spontane Übernahme des Vorbesuchstermins. PIERO 💛, Du bist ein ganz großer Glückspilz 🍄 und unsere Freude über das schier unmöglich Geglaubte, dass dieses Wunder innerhalb kürzester Zeit wahr wurde, ist unbeschreiblich! Alles Gute und ein fabelhaftes Leben wünschen wir Dir gemeinsam mit deiner neuen, wunderbaren Familie 😊.

PIERO im Glück 😊:

https://photos.app.goo.gl/nELY9jWaSbnS6JFy8

PIERO zuvor im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

NICO

NICO 💛 aus dem Tierheim Rodamon wurde im Sommer zusammen mit seiner Hundefreundin »Nube« herrenlos aufgefunden und ins Tierheim gebracht. Seine Hundefreundin fand schnell ein neues Zuhause in Spanien – zurück blieb der traurige NICO. Zum Glück wurde NICO wenige Monate später im Netz entdeckt und umso schöner ist es, dass NICO – trotz seiner verkürzten Rute – jetzt seine Menschen gefunden hat. NICO ist nun in Hamburg Zuhause und muss nie wieder unglücklich sein.

Vielen Dank liebe Petra & ihrem Partner für das verständnisvolle und schöne Zuhause für NICO. Alles Liebe und viel Spaß wünschen wir Euch gemeinsam mit dem lieben Hundeschatz.

NICO im Glück 😊:

NICO zuvor im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

JACK

JACK ♥ – enttäuschter, verlassener Rüde hofft auf zuverlässige Menschen

➡RASSE: Hovawart Mix
➡CHARAKTER: freundlich, zögerlich, aktiv, verträglich
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert
➡ALTER: 4 Jahre (geb. 2014)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 55 cm
➡KATZENVERTRÄGLICH: nicht bekannt (kann auf Wunsch getestet werden)
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (F), Aufnahmedatum: 9.8.2018
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit (Ausland: gerne übernehmende Vereine)

Jack ist im Sommer von seinem Besitzer in der städtischen Auffangstation abgegeben worden, weil man sich nicht mehr ausreichend um den Rüden kümmern konnte oder wollte; hiernach siedelte Jack ins spanische Partnertierheim über. Bei der Erstuntersuchung stellte man fest, dass Jack vermutlich eine Gelenkentzündung hat und beim Laufen etwas lahmt. Jack wurde medikamentös behandelt und zeigt inzwischen keine Symptome mehr.

Der Einzug ins Tierheim war für Jack sehr schwer und er hatte anfänglich große Schwierigkeiten sich im Tierheim zurecht zu finden. Lustlos und missmutig drehte er seine Runden im Freilauf, zog sich zurück und wollte nur seine Ruhe haben. Es dauerte aber nicht lange bis Jack realisierte, dass Trübsal blasen keinen Sinn macht und inzwischen zeigt er sich als offene, bewegungsfreudige und verspielte Fellnase. Mit seinen 4 Jahren ist Jack im besten Hundealter und hat keine Junghundflausen mehr im Kopf.

Im ersten Kontakt mit fremden Menschen ist Jack rassetypisch etwas zögerlich und zurückhaltend, aber wenn seine Pfleger ihn zu einem Spaziergang abholen, freut er sich unbändig und kann es kaum abwarten, bis es endlich losgeht. An der Leine läuft er angenehm und er reagiert gut auf Ansprache, denn Jack ist ein aufmerksamer und gelehriger Begleiter. Im Freilauf ist er inzwischen wie ausgewechselt und lässt seinen aufgestauten Energien freien Lauf; dann flitzt und rennt er mit seinen Hundekumpels um die Wette und hat einfach einen ungeheuren Spaß.

Für Jack wünschen wir uns ein Zuhause bei hundeerfahrenen, zuverlässigen Menschen, die ihm Sicherheit und Stabilität vermitteln. Er benötigt ein Zuhause, in dem er gut behandelt, respektiert und nie wieder im Stich gelassen wird. Gibt es bald einen Hoffnungsschimmer für den enttäuschten Jack?

Weitere Fotos & Videos im 👉 Fotoalbum_JACK
(einige Fotos auf dieser Webseite und im Fotoalbum unterliegen dem ©Copyright des Vereins Heimatlose Hunde e.V. – das Kopieren ist NICHT erlaubt!)

Bei seiner Ausreise ist Jack geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird er nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

 

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

COOPER

COOPER ♥ – bereit für einen neuen Lebensabschnitt

➡RASSE: Rafeiro do Alentejo Mix (Herdenschutzhund)
➡CHARAKTER: freundlich, ruhig, verträglich
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert
➡ALTER: ca. 5 Jahre (geb. ca. 2013)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 65 cm
➡KATZENVERTRÄGLICHKEIT: nicht bekannt
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (R), Aufnahmedatum: 19.12.2017
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit (Ausland: gerne übernehmende Vereine)

Fundhund Cooper musste wenige Tage vor Weihnachten 2017 den traurigen Weg ins Tierheim antreten. Bei seinem Auffinden war er in einem gut genährten und gepflegten Allgemeinzustand. Ein Chip konnte leider nicht ausgelesen werden und niemand erkundigte sich in all den Monaten nach ihm. Geschätzt wurde der hübsche, robuste Bursche auf etwa 5 Jahre und seine SH beträgt ca. 65 cm.

Cooper ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Riesenschatz. Im Tierheim zeigt er sich freundlich, ruhig und liebevoll im Umgang mit seinen Betreuern. Er geht brav an der Leine, zieht nicht und reagiert gut auf Ansprache. Fremden Menschen gegenüber ist er rassetypisch anfangs etwas reserviert, aber stets freundlich. Zu ihm vertrauten Menschen ist er ein verschmuster, anhänglicher Rüde, der sich über Zuwendung freut und auch Streicheleinheiten genießt.

Mit anderen Hunden hier im Tierheim kommt er gut zurecht und im Hunderudel verhält er sich souverän und sozial und er passt gut auf sein Rudel auf. Kommen Tierheimbesucher an seinem Zwinger vorbei, beobachtet er neugierig und aufmerksam seine Umgebung. Ob Cooper allerdings zur Bewachung eines Grundstückes geeignet ist, kann nicht mit Sicherheit gesagt werden.

Jedenfalls wünschen wir uns für Cooper ein Zuhause mit eingezäuntem Grundstück und Menschen, die Erfahrung im Umgang mit Herdenschutzhunden besitzen. Wer hat die nötige Erfahrung, ein großes Herz und entsprechend Platz für diesen tollen Burschen? Jetzt ist es Zeit für einen neuen Abschnitt in Cooper‘s Leben…

Weitere Fotos & Videos im 👉 Fotoalbum_COOPER

Bei seiner Ausreise ist Cooper geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird er nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

BOIRA

Claudia und Bernhard adoptierten vor zwei Jahren unseren ehemaligen Schützling »Aurelio«. Sie verbrachten nun ihren Urlaub zufällig zur gleichen Zeit in derselben Region an der Costa Brava. Wir trafen uns in der Strandbar, hatten sehr nette Gespräche, u.a. um eine geeignete Partnerin für Aurelio…😉😍. Und so ahnte Hündin BOIRA💛 aus dem TH Rodamon noch nichts von ihrem Glück 🍀, aber schon bald durfte sie nach Deutschland ausreisen und dem lieben Aurelio Gesellschaft leisten. Aurelio war zunächst nicht wirklich begeistert darüber, aber inzwischen sind sie ein gutes Team geworden und Aurelio passt jetzt auf „sein“ Mädchen auf, wenn andere Hunde ihr zu nahe kommen.

Vielen Dank liebe/r Claudia und Bernhard für den schönen Tag mit Euch und Aurelio am Meer ⛱🐾, für die netten Gespräche und insbesondere für das eigene Zuhause für BOIRA, die jetzt BAILY heißt. Alles Gute für Euch und Dir liebe BOIRA ganz viel Spaß in deinem neuen Leben 😊.

BOIRA/BAILY im Glück 😊:

BOIRA zuvor im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

KIKO

KIKO 💛 aus dem Tierheim Rodamon hatte es nicht leicht im Tierheim; das empfindsame Seelchen war ein Mobbingopfer und wurde immer unsicherer. Auf seiner Pflegestelle angekommen, zeigte sich unser Sensibelchen zunächst sehr scheu und ängstlich, mit anderen Hunden konnte und wollte er nichts anfangen – zu groß war seine Angst, erneut gemobbt und gebissen zu werden. Selbst Spielaufforderungen anderer Hunde konnte er anfangs nicht zuordnen und lösten in ihm beklemmendes Unbehagen aus. Nach und nach gewann KIKO aber immer mehr Vertrauen & Selbstsicherheit – und inzwischen hat er sich zu einem quietschvergnügten, lebensfrohen Hund entwickelt 😊. Dank seiner Hundefreundin “Emma” in der Pflegestelle, ist KIKO mutig geworden und hat den angstfreien, entspannten Umgang mit Artgenossen gelernt – jetzt muss er sich nicht mehr vor ihnen fürchten.

KIKO bleibt nun ein “Wetterauer-Bub”, denn er wurde von einem sehr netten, jungen, motivierten Paar aus dem Wetteraukreis adoptiert. Als Einzelhund genießt KIKO die volle Liebe und Aufmerksamkeit seiner neuen Menschen, denn die hat KIKO sich mehr als verdient. Über Wiesen und Felder rennt und tobt KIKO für sein Leben gern – auch das Apportieren lernt er gerade von seinem Frauchen und alle haben jede Menge Freude dabei. Spielen, Toben und Neues entdecken gehört nun zu KIKO’s Alltag und das genießt der kleine Hundeschatz in vollen Zügen.

Wir freuen uns riesig für unseren drolligen Ex-Schützling und wünschen KIKO 💛 gemeinsam mit seinen neuen Menschen, Annika  & Jan Marc, ein wunderbares, sorgenfreies und fröhliches Leben 😊🌻. Ganz herzlichen Dank liebe/r Annika & Jan Marc für das verständnisvolle Zuhause. Auf bald und ganz liebe Grüße 🙋

KIKO im Glück 😊:

👉 KIKO-lernt-apportieren

KIKO zuvor im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

SEPT. ’18 / OKT. ’18

ÜBER ANDERE WEGE VERMITTELT…

Filou (Filou hat über einen TSV aus Großbritannien ein tolles Zuhause in England gefunden 😊), Bobby, Silver, Lotti, Peke, Jako, Toto, Bruna, Nem, Iris, Peggy, Ruska, Rally, Anora, Runa, Perla & Sam, Carmin, Plata, Kiara, Roy, Arnold, Liam, Urtx,

                     

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

PAULO

PAULO ♥ – wer verwandelt seine Enttäuschung in neuen Lebensmut?

➡RASSE: Mischling (vermutlich Bracke)
➡CHARAKTER: freundlich, unsicher, zurückhaltend
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert
➡ALTER: ca. 2 Jahre (geb. ca. 2016)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 52 cm
➡KATZENVERTRÄGLICHKEIT: nicht bekannt
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (R), Aufnahmedatum: 18.7.2018
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit

Paulo wurde alleine auf der Straße gefunden. Ob der hübsche und gepflegte Rüde entlaufen ist oder ausgesetzt wurde, kann leider niemand sagen. Er ist weder gechipt, noch trug er ein Halsband. Seine Besitzer haben sich bislang leider nicht gemeldet, vermutlich war Paulo nicht mehr erwünscht.

Paulo zu beschreiben, ist nicht ganz einfach. Anders, als die meisten anderen Hunde, lässt er sich nicht so gerne in sein Inneres schauen. Paulo wirkt einfach nur tief bekümmert, zurückhaltend, entmutigt und verwirrt. Er scheint seine Familie fürchterlich zu vermissen und seine Enttäuschung sitzt sehr tief. Paulo versteht nicht, warum er im Tierheim gelandet ist und leidet enorm unter dem Tierheimalltag. Im Kontakt mit Menschen und an der Leine ist Paulo noch sehr zögerlich und er wirkt unzugänglich, hilflos, unsicher und desorientiert.

Da Paulo verträglich ist, darf gerne mindestens ein weiterer gut sozialisierter Artgenosse in seinem neuen Zuhause vorhanden sein. Rassebedingt ist bei Paulo möglicherweise ein Jagdtrieb vorhanden; wie stark dieser ausgeprägt ist, kann im Tierheim nicht beurteilt werden.

Für Paulo wünschen wir uns hundeerfahrene, einfühlsame Menschen, die ihn an die Pfote nehmen und ihn mit Geduld und Liebe aus der Reserve locken. Er benötigt Sicherheit, Verständnis und Vertrauen – aber vor allem einen Menschen, auf den er sich 100%ig verlassen kann, damit seine verletzte, enttäuschte Seele sich öffnen kann. Paulo braucht kein Mitleid, sondern Menschen, die die Hundesprache verstehen, ihn nicht bedrängen und ihn selbst Kontakt aufnehmen lassen. Menschen, die ihm Sicherheit vermitteln und ihm ein neues, glückliches Leben ermöglichen. Wer kann Paulo helfen und ihm ein schönes, zuverlässiges Zuhause geben, in dem er niemals wieder enttäuscht wird?

Weitere Fotos & Videos im 👉 Fotoalbum_PAULO

Bei seiner Ausreise ist Paulo geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird er nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

BEETHOVEN

Wenn ein alter Hund im Tierheim landet, ist das besonders tragisch – so auch für unseren Ex-Schützling BEETHOVEN. Völlig ausgezehrt, abgemagert und zudem taub, musste er sich im Tierheim unter den vielen Hunden irgendwie zurechtfinden. Dass dies nicht gut gehen würde, war abzusehen – und so wurde BEETHOVEN leider häufig von Artgenossen drangsaliert und in die Enge getrieben.

Eine treue Leserin und Unterstützerin erkannte BEETHOVEN’s Notlage und bot ohne Wenn und Aber ihre liebe Hilfe an. BEETHOVEN heißt jetzt »Pepe« und lebt jetzt zusammen mit einer Hundefreundin auf einem schönen Hof in der Wetterau. Als ehemaliger „entsorgter“ Senior darf BEETHOVEN nun seinen Lebensabend unter allerbester Betreuung und mit viel Liebe genießen.

Von ganzem Herzen danken wir dir, liebe Lonny, für Deinen Entschluss und diese wunderbare Chance für den zauberhaften Oldie BEETHOVEN 💛. Wir freuen uns sehr, dass BEETHOVEN auf seine alten Tage ein so schönes neues Zuhause gefunden hat und wünschen euch Dreien alles Liebe, ein erfülltes Rentnerdasein 😊 und eine wunderbare Zeit miteinander 😊🌼.

BEETHOVEN im Glück 😊:

BEETHOVEN zuvor im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

SAMI

Wie aus einem Sommerkrimi 📚 ein Sommermärchen wurde… 🌻☀👼

Hündin 💛SAMI💛 aus dem TH Rodamon verweilte vier lange Jahre hinter Gittern und “verschwand” kürzlich spurlos von der spanischen Protectora-Webseite. Zu SAMI‘s Verbleib konnten zunächst keinerlei Informationen gegeben werden – der Schock war groß, das Schlimmste wurde befürchtet. Tage voller Bangen, Warten, Wut und Hoffen vergingen, bis schließlich die erlösende Nachricht uns erreichte: SAMI befindet sich noch im Tierheim!!!

Jawohl, es geht auch manchmal umgekehrt: Nach Weinen kommt Lachen… Umgehend wurde SAMI reserviert und reisefertig gemacht und nach vier langen Jahren durfte sie zu befreundeten Adoptanten ausreisen, die schon sehr lange ein Auge auf SAMI geworfen haben.

SAMI ist jetzt “safe” und im Leben angekommen 🍀🌻🌳! DANKE den lieben Menschen vor Ort in Spanien und Deutschland – und ganz besonders Ingrid & Victor -, die SAMI den Weg zu diesem Glück 🍄🌿 geebnet haben 💐. Wir wünschen Euch noch viele wundervolle Jahre mit Eurem tollen Tierschutz-Trio 😍🐾🐾🐾.

Herzlichen Dank liebe/r Ingrid und Victor für Eure Post und Euren sehr schönen Bericht über Sami’s Ankunft:
Bericht-Sami’s-Ankunft

SAMI im Glück 😊:

SAMI zuvor im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

CANELA

Unser ehemaliges Sorgenfellchen CANELA kam in einer sehr schlechten körperlichen Verfassung ins Tierheim, vermutlich von ihren Besitzern “ausgemustert”. Ein typischer chancenloser Hund: alt, gebrechlich, entkräftet, die Zähne in mangelhaftem Zustand – zu allem Überfluss auch noch Leishmaniose positiv. Eine Vermittlung schien kaum vorstellbar, trotzdem und erst recht haben wir CANELA in unsere Vermittlung aufgenommen und CANELA ist wieder ein sehr schönes Beispiel dafür, was Zuversicht und Hoffnung bewegen kann. CANELA’s Schicksal hat viele Menschen berührt, ganz besonders die Herzen von Sandra und Holger, die einem alten und mit einigen Wehwehchen behafteten Hund ein Zuhause ohne Wenn und Aber gaben. Mit sehr viel Liebe und Fürsorge wurde CANELA gepäppelt und behandelt. Eine Zahnsanierung war notwendig und durch Physiotherapie konnte auch ihre stark geschwächte Muskulatur aufgebaut werden. Und siehe da: allmählich nahmen sowohl CANELA’s Körpergewicht als auch ihre Lebensfreude unter der hervorragenden Behandlung zu.

“Seehund” CANELA beim Muskelaufbautraining:
https://www.facebook.com/126959550764408/videos/473024673180557/

CANELA’s Frauchen berichtet: “Canela ist der Knaller! Ihr geht es blendend und sie wird immer frecher. Sie liebt es, ihr Spielzeug zu apportieren. Ihr neues Hobby ist bellen und frag nicht, wie laut 🙈. Sie frisst weiterhin gut und wir haben sie nach dem Spezialfutter auf unser normales Futter Sensitiv umstellen können. Die 4 täglichen Appetizer Pillen haben wir mittlerweile auf eine reduziert. Ich mache bei Gelegenheit nochmal Videos. Sie ist so herzig und freundlich und zeitgleich unverschämt 😹. Neulich hat sie einfach beim am Tisch vorbeilaufen ein belegtes Brot vom Teller geklaut und gemampft 🤭.”

Von ganzem Herzen DANKE liebe/r Sandra & Holger und dem unterstützenden Verein »Arche Noah Tierschutz Westerwald e.V.« für die unglaublich tolle, schnelle, ehrliche und erstklassische Hilfe für unser Sorgenfellchen CANELA 💗🌻. Vielen, vielen Dank Sandra & Holger für Euer riesen großes Herz für die alten, chancenlosen Seelchen. Wir wünschen Euch alles erdenklich Gute und noch eine wundervolle, glückselige Zeit mit CANELA 💛🌸.

Ein großes DANKESCHÖN auch an Britta & Familie für die liebe und spontane Mitfahrgelegenheit von España nach Alemania 😊👍🚗

CANELA im Glück 😊:

CANELA zuvor im TH Figueres:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

TEO

Eine halbe Ewigkeit musste TEO im Tierheim Rodamon verbringen, bevor er im Frühjahr endlich seinen Zwinger für immer verlassen durfte. Die Freude über seine Ausreise war unbeschreiblich, doch das Glück wurde schon kurz darauf von großen Sorgen überschattet: TEO erlitt unmittelbar nach seiner Ankunft eine lebensbedrohliche Magendrehung – der Alptraum jedes Hundebesitzers. TEO’s Pflegefrauchen Edith erkannte sofort den Ernst der Lage und unverzüglich wurde eine Not-OP eingeleitet. Dank überwältigender Spendenbereitschaft konnten die aufzubringenden, horrenden Tierarztkosten für TEO’s lebensrettende Operation vollständig beglichen werden. An dieser Stelle nochmals ein ganz herzliches, riesengroßes Dankeschön allen Spendern und Unterstützern für die grandiose, unglaublich liebe Hilfsbereitschaft 💛!

Es kam, wie es kommen musste 😉, denn ein Schicksal schweißt auch zusammen und lässt tiefe Freundschaften entstehen. TEO ist ein weiterer Umzug erspart geblieben und hat somit sein Für-Immer-Zuhause bei unserer Teamkollegin Edith gefunden 😊. Ein ganz besonderer Dank, dir liebe Edith, für all die aufopfernde Fürsorge und Pflege für die vergessenen Seelen und herzlichen Glückwunsch lieber TEO – ein passenderes Zuhause hättest Du großer Kämpfer nicht finden können 😊🍀!

TEO im Glück 😊:

TEO als “Sportreporter” bei seiner Lieblingsbeschäftigung 🤣:

https://photos.app.goo.gl/udFXPfsTpyRcuWyj8
https://photos.app.goo.gl/dCDZWcVo6tMg1z6q7
https://photos.app.goo.gl/VJHHvk3R13hwz2xa7

TEO zuvor im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

ENRIQUE

ENRIQUE ♥ – Menschenfreund auf vier Pfoten

➡RASSE: Retriever Hütehund Mix
➡CHARAKTER: freundlich, anhänglich, ruhig, verträglich
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert
➡ALTER: ca. 4-5 Jahre (geb. ca. 2013/14)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 48 cm
➡KATZENVERTRÄGLICHKEIT: nicht bekannt
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (R), Aufnahmedatum: 3.11.2017
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit

Fundhund Enrique befindet sich seit Anfang November 2017 im spanischen Partnertierheim. Geschätzt wird der hübsche Hundemann auf 4-5 Jahre und er hat eine kompakte Schulterhöhe von ca. 48cm. Über seine Vorgeschichte ist leider nichts bekannt. Im Tierheim präsentiert sich Enrique als munterer, verspielter, sehr freundlicher Rüde und ist Menschen gegenüber äußerst lieb, charmant und zutraulich.

Enrique ist ein sozialer Hund, der sich mit allen und jedem sehr gut versteht. Im Tierheim lebt er problemlos mit anderen Hunden im Zwinger – eine Vermittlung als Zweithund kommt daher sehr gerne in Frage. Er ist gesellig, reagiert gut auf Ansprache und ist sehr anhänglich. An der Leine läuft er sehr angenehm, er zieht nicht und reagiert aufmerksam auf die Signale seiner Bezugsperson. Enrique ist ein durch und durch reizender Hund mit einer warmherzigen Grundeinstellung.

Der liebe Rüde mit den treuen, bernsteinfarbenen Augen ist einfach ein Jedermannsfreund, der mit seinem Charme alle Zwei- und Vierbeiner um die Pfote wickelt. Er möchte den Menschen gefallen, bemüht sich, zu gehorchen und bindet sich dabei ganz besonders an seinen Menschen. Für den mittelgroßen Mischling suchen wir nun eine fürsorgliche, unternehmungslustige Familie, die ihn mit offenen Armen aufnimmt und ihn nie wieder im Stich lässt. Der herzige Kerl wird sein neues Zuhause – auch bei Hundeanfängern – sicher sehr bereichern.

Weitere Fotos & Videos im 👉 Fotoalbum_ENRIQUE

Enrique hat leider eine verkürzte Rute, aber das tut seinem Charme keinen Abbruch, er ist eine herzensgute Seele mit gutem Charakter.

Bei seiner Ausreise ist Enrique geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird er nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

CÉSAR

CÉSAR ♥ – loyaler Freund und treuer Begleiter

➡RASSE: Pastor Mallorquin Mix
➡CHARAKTER: freundlich, anhänglich, ruhig, verträglich
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert
➡ALTER: ca. 3 Jahre (geb. ca. 2015)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 55 cm
➡KATZENVERTRÄGLICHKEIT: nicht bekannt
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (R), Aufnahmedatum: 20.6.2018
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit

Fundhund César befindet sich noch nicht lange im spanischen Partnertierheim. Über sein Vorleben ist leider nichts bekannt, da er herrenlos aufgefunden wurde. Diverse Narben an seinem Körper lassen vermuten, dass seine Vergangenheit nicht besonders schön war. Er verhält sich dementsprechend vorsichtig und zurückhaltend im ersten Kontakt mit Menschen – auch mit anderen Hunden. Doch sobald er merkt, dass man ihm nichts Böses will, fasst er schnell Vertrauen und ist unglaublich dankbar, anschmiegsam und sehr anhänglich.

César ist durch und durch ein toller, außergewöhnlicher “Black Beauty”, der sich sehr gutherzig, umgänglich und sozial verhält. Er läuft hervorragend an der Leine und wenn er auf seinem Spaziergang anderen Hunden begegnet, zeigt er sich sehr friedlich und neutral. Selbst bei einer unverhofften Begegnung mit zwei lautstarken, kleinen Hunden verhielt sich César absolut vorbildlich und ruhig.

César ist vermutlich ein Pastor Mallorquin Mix. Die Rasse gilt als verhältnismäßig sensibel und feinfühlig; er ist ein robuster und intelligenter Wach- und Schutzhund, der seinen Menschen treu ergeben ist. Die Rasse benötigt Lebensraum zum Bewachen und eignet sich nicht für ein Leben in der Stadt. Ob César einen Wach- und Schutztrieb besitzt und wie ausgeprägt dieser ggf. ist, kann im Tierheim nicht beurteilt werden. Schön wäre aber in jedem Fall ein Zuhause mit eingezäuntem Garten in ländlicher Gegend.

Für César suchen wir geduldige, hundeerfahrene Menschen, die ihn souverän und mit liebevoller Konsequenz durchs Leben führen. Menschen, die neben seinen individuellen Bedürfnissen auch seinem Hunger nach Zuwendung und Liebe gerecht werden. In einem stabilen, sicheren Umfeld könnte César sein eigentliches, tolles Wesen entfalten und ein rundum glücklicher Hund werden. Mit César bekommt man garantiert einen loyalen Freund und treuen, lebenslangen Begleiter. Wer möchte gemeinsam mit dem wunderbaren, besonderen Burschen das Leben genießen?

Weitere Fotos & Videos im 👉 Fotoalbum_CÉSAR

Bei seiner Ausreise ist César geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird er nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

LOREN

LOREN ♥ – Allrounder auf vier Pfoten (F) – Mix

➡RASSE: Mischling (vermutlich Hütehund-Mix)
➡CHARAKTER: zutraulich, freundlich, verträglich
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert
➡ALTER: ca. 5-6 Jahre (geb. ca. 2013/12)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 56 cm
➡KATZENVERTRÄGLICHKEIT: nicht bekannt
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (seit 22.5.2018)
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit

Loren ist ein überaus charmanter, geselliger Hundemann, der sich seit Frühjahr 2018 im spanischen Partnertierheim befindet. Er wurde alleine und streunend in der Nähe eines Campingplatzes gefunden. Offenbar wurde er ausgesetzt, denn er trug keinen Chip und somit konnten seine Besitzer nicht gefunden werden.

Jetzt wartet Loren im Tierheim und hofft sehnlichst entdeckt zu werden und seine Familie zu finden, die ihn nie wieder im Stich lässt. Obwohl Loren‘s Schnäuzchen schon angegraut ist, ist er noch lange kein Senior. Geschätzt wird Loren auf etwa 5-6 Jahre und er ist ein mittelgroßer, sehr lieber und bewegungsfreudiger Rüde. Er zeigt keinerlei Ängste vor Menschen oder vor anderen Hunden und ist eine sehr aufgeschlossene, verspielte und vitale Fellnase. Im Zwinger verhält er sich ruhig und sehr friedlich.

Loren ist ein aufmerksamer, freundlicher und fröhlicher Hund im besten Alter. Er ist ein echter „Allrounder“ und macht jeden Spaß mit – sei es Spieleinheiten mit Zwei- und Vierbeiner, die Beschäftigung mit seinem Spielzeug oder der Ausflug mit den Volontären ans Meer. Unser schwarzer „Prince Charming“ ist einfach für alles zu haben und zu begeistern. Er läuft auch manierlich an der Leine, reagiert gut auf Ansprache und bemüht sich, gehorsam zu sein.

Der nette Bursche wünscht sich nun ausgedehnte Spaziergänge durch Wald und Feld, er möchte sich nach Herzenslust im Gras wälzen dürfen oder sich im Wasser vergnügen – vor allem aber möchte er wieder Teil einer Familie sein! Wer also auf der Suche nach einem „alltagstauglichen“ und treuen Begleiter ist, wird diesen in Loren finden.

Weitere Fotos im 👉 Fotoalbum_LOREN

Bei seiner Ausreise ist Loren geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird er nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

FIBI

Für unsere kleine “Angsthäsin” FIBI💛 aus dem Partnertierheim Figueres war vieles nicht geheuer; sie konnte neue, fremde Geräusche schlecht ertragen und war im Allgemeinen eine unsichere Hündin. In ihrem neuen, geduldigen Zuhause in Alsfeld ist FIBI inzwischen über sich hinaus gewachsen, sie hat Vertrauen gefasst und hat jetzt viel Spaß an ihrer neuen Familie 😊.

Vielen Dank liebe Manu & Familie für Eure Liebe & Geduld für die süße kleine Maus. Alles erdenklich Gute wünschen wir Euch und ganz viel Freude mit FIBI bzw. Mila 😊🐾🍀.

FIBI im Glück 😊:

FIBI zuvor im TH Figueres:

 

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

MARA

MARA💛 aus dem Tierheim Rodamon hat nach einem fast einjährigen Tierheimaufenthalt ihre Familie gefunden. Sie fand ein wunderbares Zuhause bei tierlieben Menschen und dem netten Rüden “Milow”, der bislang nichts von MARA wissen möchte und ihr (noch) die “kalte Schulter” zeigt 😉.

MARA galt im Tierheim als ein wenig “schwierig” und dominant mit Hündinnen, doch MARA’s Familie ließ sich davon nicht abschrecken und so durfte MARA von Spanien in den hohen Norden nach Lübeck umsiedeln. Und siehe da: MARA erweist sich im neuen Heim als gelehrige, vergnügte & verträgliche Hündin und zeigt bisher keine Spur von Dominanz oder Unverträglichkeit – bravo MARA 😊👍! MARA hat sich sehr schnell eingelebt; stolz und voller Lebensfreude tobt sie nun durch die Wiesen und hat in der Ostsee 🏖 auch ihre Liebe zum Wasser entdeckt.

Wir freuen uns riesig für MARA und wünschen ihr und ihrer neuen Familie alles erdenklich Gute und ein langes, glückliches Hundeleben, gemeinsam mit Milow – ihr werdet noch dicke Freunde, ganz bestimmt! Mach’s gut, liebe MARA💛.

Post von MARA’s Familie:

“Hallo liebes Team des Heimatlose-Hunde e.V.,

Mara ist jetzt genau 2 Wochen bei uns und hat sich prima eingelebt. Wir haben wirklich einen sehr anhänglichen und gut sozialisierten Hund bekommen. Alltagsgeräusche stören Mara nicht. Sie mag Autofahren, wartet vor den Geschäften und kann auch schon einige Zeit alleine bleiben. Mara ist sehr ausgeglichen und versteht sich bis jetzt mit allen Hunden (ca. 20), die sie kennengelernt hat. Sie liebt Schwimmen, kennt aber kein Hundespielzeug und lässt sich nicht zum Apportieren überreden, auch nicht mit Leckerlies. Mara ist sehr gelehrig und befolgt schon viele Kommandos, wie „Sitzen“, „Leg dich hin“ und ganz wichtig „Hier“. Wir können sie deshalb am Strand, im Hundeauslauf und auf den Wiesen der Umgebung auch schon ohne Leine laufen lassen. Durch die viele Bewegung hat sie bereits eine schlanke, sportliche Figur bekommen.

Wir sind sehr glücklich mit ihr. Nur unser erster Hund ignoriert Mara noch. Vielleicht wird sich das in den nächsten Wochen noch ändern, denn Mara versucht alles, um ihrem Artgenossen zu gefallen.

Viele Grüße von
Michael B. und Familie”

MARA im Glück 😊:

MARA zuvor im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

AIKA

AIKA💛 aus dem Tierheim Rodamon hatte unheimliches Glück: sie wurde auf der spanischen Tierheimseite entdeckt, noch bevor sie auf unserer Internetseite online gestellt wurde. Das passiert nicht alle Tage und umso größer ist die Freude, dass unsere dicke “Knutschkugel” im Nu ein wunderbares Zuhause gefunden hat 🍀. Familie F. aus Schleswig-Holstein besitzt ein sehr großes Herz für Tierschutzhunde, besonders für die grauen Schnauzen. Seit dem Jahr 2014 besteht der Kontakt zu der Familie und so zog mit Hündin AIKA – nach Fiona, Leandro, Kora, Osa und Smile – bereits der sechste Tierschutzhund aus unserem Verein auf den Mehrgenerationshof der Familie. Im hohen Norden auf dem Land genießen dort unsere ehemaligen Schützlinge ein Leben in Achtsamkeit und liebevoller Zuwendung. Den “Oldies” wird hier ein geborgener, würdevoller Platz bis zuletzt geboten – bis zu einem Abschiednehmen…

Wir freuen uns sehr für die kugelrunde, liebenswerte ältere Hundedame AIKA💛, für die sich vermutlich sonst niemand interessiert hätte. Familie F. danken wir aufs Herzlichste für ihre Treue und die liebe Unterstützung in den vergangenen Jahren und wünschen eine schöne & hoffentlich noch lange Zeit gemeinsam mit AIKA. Ganz liebe Grüße – auch an die anderen lieben Vierbeiner im Tierschutzrudel…

Vielen herzlichen Dank auch für die wunderschönen Fotos und für Ihre Nachricht:

Aika ist wohlbehalten angekommen.
Sie ist wirklich eine ganz liebe, aufgeschlossene Hündin. Shampoonieren und bürsten hat sie geduldig über sich ergehen lassen. An den Katzen und Hühnern auf dem Hof ist sie nur mäßig interessiert. Auf die Hunde geht sie freundlich zu, erfährt jedoch ein unterschiedliches Echo. Unsere Fiona ist an ihr nicht interessiert und ignoriert sie. Bobby (vormals Leandro), mit dem sie nun zusammenlebt, hat erst einmal alles im Haus “verteidigt” bzw. besetzt, auch Aikas Kissen. Auch von “seinen” Menschen wollte er Aika zunächst fernhalten und hat gegrummelt. So langsam gewöhnt er sich daran, wieder teilen zu müssen und nimmt Kontakt zu ihr auf. Ein gemeinsames Foto konnten wir allerdings noch nicht machen.
Ganz begeistert von dem Neuzugang ist Sammy (vormals Smile), der gleich mit ihr getobt hat.
Aika hat sich ganz schnell in ihre Rolle als “Hofhund” hineingefunden und begleitet die Menschen drinnen wie draußen, ohne aufdringlich zu sein.
Ein Besuch auf der Waage beim Tierarzt zeigte 47 kg. Da Aika sehr bewegungsfreudig ist, wird sich das sicherlich bald ändern. Wir melden uns wieder, wenn es Neuigkeiten gibt.

AIKA im Glück 😊:

AIKA zuvor im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

MONA

MONA💛 aus dem Tierheim Rodamon hat es geschafft, obwohl ihre Vermittlungschancen nicht gerade rosig waren. Im vergangenen Jahr wurde sie leider positiv auf Filarien getestet, nachdem sie über andere Wege reserviert worden war. Daraufhin wurde MONA wieder abgesagt und ihre Chancen jemals eine Familie zu finden, standen gleich Null.
Edeltraut, unsere Kollegin vor Ort, ließ MONA trotzdem – zum Großteil auf eigene(!) Kosten – behandeln, in der Hoffnung auf eine erfolgreiche Therapie und somit auf eine reelle Chance für MONA. Im März dieses Jahres landete tatsächlich eine vielversprechende Anfrage für MONA im Postfach. Ein tierliebes Paar war auf der Suche nach einem “ruhenden Gegenpol” zu ihrem sehr unsicheren und nervösen Pauli, nachdem ihr “souveräner Ersthund” leider verstorben war.
Edith aus unserem Team übernahm die VK: Alles passte hervorragend; jetzt hieß es gaaaaaaanz fest Daumen drücken und auf die nächste Blutanalyse warten. Mitte April erreichte uns der Laborbefund: MONA wurde negativ(!!) auf Filarien getestet, hurrrrraaaaaa, die Therapie war somit ein voller Erfolg – der aufopfernde & selbstlose Einsatz von Edeltraut hatte sich wieder einmal mehr als gelohnt. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Edeltraut.
Endlich durfte auch MONA, nach einem über 1,5-jährigen Tierheimaufenthalt, ihr Koffer packen und zu ihren neuen Menschen reisen, die schon sehnsüchtig auf ihre MONA warteten.
MONA fühlt sich in ihrem neuen Zuhause sehr wohl, sie ist eine echte Knutschkugel und braucht viele Streicheleinheiten. Ersthund Pauli war zwar anfangs nicht wirklich begeistert beim ersten Kontakt mit MONA, aber zum Glück sind MONA’s Adopanten ganz gelassen und geben den beiden die Zeit, die sie benötigen, um miteinander warm zu werden.

Wir freuen uns riesig für MONA über dieses wunderbare Happy End. Ein ganz herzliches Dankeschön an MONA’s Adoptanten, Nicole & Werner, für diese tolle Chance und das fabelhafte Zuhause für unser ehemaliges Sorgenkind. Alles erdenklich Gute und noch viele wundervolle Jahre 🍀🌻 wünschen wir gemeinsam mit MONA💛.

MONA im Glück 😊:

MONA zuvor im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

VALERA

Auch unsere VALERA💛 aus dem Tierheim Rodamon hat ein wunderbares Zuhause gefunden, nachdem sie zwei Jahre im Tierheim saß und geduldig ihren großen Glückstag herbeisehnte. VALERA lebt jetzt glücklich und zufrieden in Leipzig bei einem Husky erfahrenen Frauchen, die sie gleich in ihr Herz geschlossen hat. Auf dem Sofa – ihrem neuen Lieblingsplatz – sitzt VALERA gerne neben Frauchen, lässt sich genüsslich kraulen und schaut dabei “Tierisch, tierisch” im TV, dann folgt „Elefant, Tiger und Co”. Ach, das Leben kann so herrlich schön und sorglos sein… 😍. Von ihrem neuen Teilzeitmitbewohner Blue war VALERA anfangs nicht übermäßig begeistert, inzwischen laufen die beiden ruhig nebeneinander an der Leine und schnüffeln gemeinsam. Im Garten hat VALERA auch ihren Lieblingsplatz gefunden: unter dem Mirabellenbusch hat sie fast alles im Blick 😉. VALERA ist ein richtiger Schmuser und sie hat viel Nachholbedarf an Zuwendung und Streicheleinheiten. Aber im neuen Zuhause bei ihrem neuen Frauchen fehlt es VALERA an nichts mehr und ihre Streicheleinheiten kann sie sich abholen, wann immer sie mag 💞.

Wir freuen uns ganz arg für VALERA und wünschen ihr und ihrem lieben Frauchen alles Liebe und Gute, jede Menge Freude und noch viele wundervolle Jahre miteinander. Ganz herzlichen Dank liebe Frau M. für dieses schöne Happy End 😊🌼.

Dankeschön auch an den Verein „Polarhunde Nothilfe“, die VALERA als Vermittlungshilfe auf ihrer Webseite vorstellte und somit zu diesem perfekten Glück beigetragen hat 🍀.

VALERA im Glück 😊:

VALERA zuvor im TH Rodamon:

 

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

ADELE

ADELE 💛 aus dem Tierheim Rodamon – eine ängstliche, sensible, vergessene Seele, die drei Jahre hinter Gittern ein einsames Dasein fristete. Umso größer war die Freude, als Anfang des Jahres eine vielversprechende, sehr liebe Anfrage für die ältere Hundedame einging. ADELE’S Menschen adoptierten Jahre zuvor einen anfangs sehr ängstlichen, scheuen Husky-Mix-Rüden aus einem italienischen Canile, der bis zu seinem Lebensende ein schönes Leben genießen durfte. Hundeerfahrene Menschen mit viel Geduld und Verständnis für Angsthunde – eine baldige Adoption schien zum Greifen nahe. Die Vermittlung wurde in die Wege geleitet, doch der anfänglichen Euphorie folgten Hiobsbotschaften: Nachdem ADELE von einem anderen Hund ins Ohr gebissen wurde, folgte daraufhin die nächste schlechte Nachricht: ADELE ließ sich partout nicht aus ihrem Zwinger herausholen, sie war sehr verstört und schnappte aus Angst um sich. Der Termin zur Reisevorbereitung beim zuständigen Tierarzt vor Ort musste somit wieder abgesagt werden. Wie würden die Interessenten auf diese ernüchternde Nachricht reagieren und wie sollte es nun weitergehen? Entmutigt und mit mulmigen Gefühl wurden die Interessenten informiert und zu aller großen Freude wurde versichert, man werde ADELE keinesfalls im Stich lassen und ihr die verdiente Chance ermöglichen. Fieberhaft wurde nun überlegt und nach Möglichkeiten gesucht, um ADELE zu helfen und sie möglichst stressfrei aus dem Tierheim begleiten zu können. Schließlich bot sich liebe Hilfe und ein Ausweg an; bereits kurz darauf konnte ADELE zum Tierarzt gebracht werden – Erleichterung und jede Menge Frohmut machte sich breit 😊. Der Tag der großen Abreise wurde jetzt herbeigesehnt; im geräumigen, gemütlichen Wohnwagen wurde ADELE höchst persönlich von ihren Adoptanten in Spanien abgeholt. Ein Tag voller Aufregung, Spannung, Glücksgefühle und auch Sorgen… Wie würde ADELE die Ausreise und das „Abenteuer“ in ein neues, noch unbekanntes Leben verkraften? Behutsam und mit guter Einfühlungsgabe wird ihr die neue Welt gezeigt und siehe da: schnell hat ADELE gespürt, dass ihre Menschen es nur gut mit ihr meinen 😊. Abgesehen vom Treppen auf- und absteigen, das ihr noch Probleme bereitet, hat sich ADELE erstaunlich schnell angepasst und sich binnen kürzester Zeit zu einer absoluten Schmusemaus entwickelt 😍.

Eine Vermittlung verbunden mit Gefühlschaos und einigen Auf und Abs endete in ein unsagbar schönes, sehr bewegendes Happy End 🍀🐾. Schaut man in ADELE’s freudestrahlenden Augen, kommt man zu der Erkenntnis, der Einsatz hat sich doch zweifellos gelohnt 😊. Ein riesen Dankeschön an ADELE’s wunderbaren Menschen, die mit ganz viel Herz 💕 und Güte immer an ADELE 💛 glaubten, ihr eine sorgenfreie, glückliche Zukunft versprachen und ihr Wort gehalten haben! Wir wünschen noch viele wunderbare, schöne Jahre gemeinsam mit dieser feinen, ganz besonderen Hündin. Mach’s gut liebe ADELE, alles erdenklich Schöne, viel Freude mit Deinen tollen, ganz besonderen Menschen und ein noch langes, sorgenfreies Leben wünschen wir Dir von Herzen, Du Gute 💝!

Dankeschön & Gracias auch den lieben Menschen vor Ort, die dabei halfen ADELE zu befreien und diese Adoption somit möglich machten. Dankeschön auch an den Verein „Polarhunde Nothilfe“, die ADELE als Vermittlungshilfe auf ihrer Webseite vorstellte und somit maßgeblich zu diesem perfekten Glück beigetragen hat 😊.

ADELE im Glück 😊:

ADELE zuvor im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

LUCA

LUCA 💛 aus dem Tierheim Rodamon wurde von einem tierlieben Paar aus Rheinhessen adoptiert, das nebenher mehrere Weinberge 🌿 bewirtschaftet. Inmitten der Weinberge darf LUCA nach Herzenslust frei laufen, sich mit seinem Frisbee austoben und nach Mäusen 🐁 stöbern und buddeln 😉 – Freiheitsgefühl & Naturerlebnis pur für LUCA. Wir danken LUCA’s Menschen für das ideale Zuhause und wünschen noch viele tolle, erlebnisreiche Jahre mit dem fröhlichen, charismatischen Quatschkopf 😃.

Dankeschön auch an LUCA’s Pflegefamilie, die den Weg bis nach Lyon auf sich nahm, um Luca in Empfang zu nehmen und ihm den Start in ein neues Leben ermöglichte 😊.

LUCA im Glück 😊:

LUCA zuvor im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

DANI

DANI ♥ – charmanter Casanova auf Heimatsuche (R) – Griffon Mix

➡CHARAKTER: agil, freundlich, menschenbezogen
➡SCHULTERHÖHE: ca. 40 – 45 cm
➡RASSE: Griffon Mix
➡ALTER: ca. 4 Jahre (geb. ca. 2014)
➡KATZENVERTRÄGLICH: nicht bekannt
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (seit 2.3.2018)
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit

Fundhund Dani wurde zusammen mit seiner hochträchtigen Hundefreundin herrenlos aufgefunden. Der freundliche Rüde – und inzwischen frisch gebackene “Papa” – zeigt sich im Tierheim vergnügt und munter – nichtsahnend über die “Folgen” seiner jüngsten Romanze…😉.

Seit Anfang März ’18 befindet Dani sich hinter den Gittern des spanischen Partnertierheimes. Der ersten Einschätzung zufolge soll Dani um die 8 Jahre alt sein, aber sein Verhalten und Aussehen sprechen eindeutig dafür, dass er um einiges jünger ist, vermutlich um die ca. 4 Jahre. Dani befindet sich nun seit mehreren Monaten im Tierheim, das soll sich aber schnellstens wieder ändern, denn Dani hat noch viel vor. Im Heim zeigt er sich als ein sehr anhänglicher, aufgeschlossener und besonders menschenbezogener Rüde. Aber nicht nur mit Zweibeinern versteht er sich gut. Auch mit Artgenossen kommt er prima klar, ist verspielt und fröhlich.

Für den lieben Dani suchen wir eine aktive Familie, die ihn entsprechend auslastet und auch mit Schmuseeinheiten versorgt. Er ist für Spiel & Spaß immer zu haben und würde sich sicher über Nasenarbeit und Hundetraining riesig freuen. Dani ist im besten Hundealter; er möchte so gerne lernen und die Welt entdecken. Leider ist im Heim keine Zeit dafür. Wer verliebt sich in unseren hübschen, charmanten “Casanova” und holt den entzückenden Kerl zu sich? Dani ist bereit, sein Herz zu verschenken und wird seiner Familie garantiert ein treuer Begleiter sein.

Weitere Fotos & Videos im 👉 Fotoalbum_DANI

Bei seiner Ausreise ist Dani geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet.

Vermittelt wird er nach Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr. Kontakt: info@heimatlose-hunde.de

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

YES

YES ♥ – Powerpaket mit grauer Schnauze sucht ein Zuhause (A) – Holländischer Schäferhund Mix

➡CHARAKTER: agil, freundlich, menschenbezogen
➡SCHULTERHÖHE: ca. 57 cm
➡RASSE: Holländischer Schäferhund Mix
➡ALTER: ca. 8 Jahre (geb. ca. Februar 2010)
➡KATZENVERTRÄGLICH: nein
➡GESCHLECHT: Hündin, kastriert
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit

[Textübernahme von Protectora APAN]:

»Yes wurde damals von einer Frau aufgenommen, die bereits 20 anderen arme Seelchen aufgenommen hatte und sich um sie kümmerte. Leider verstarb die Frau nach kurzer schwerer Krankheit und wir erklärten uns bereits, die Tiere aufzunehmen.

Sie ist zwar nicht mehr die Jüngste, aber sie hat noch eine unendliche Energie. Klar hat sie auch ihre Momente der Entspannung und ist sehr lieb und hört auch gut, aber sie ist auch ein richtiges Powerpaket. Sie springt sehr hoch, man muss aufpassen, dass sie nicht über die Zäune verschwindet. Katzen mag sie so gar nicht, sie schnappt nach ihnen und wir denken, sie würde ihnen auch wirklich wehtun. Mit anderen Hunden hat sie keine Probleme, nur beim fressen ist sie etwas dominant. Sie liebt es zu rennen, zu toben und zu spielen. Beim Spazieren gehen ist sie ausgeglichen und ruhig und zieht nicht an der Leine. Beim Fotografieren war sie etwas nervös und hat geknurrt, weil sie die Situation nicht einschätzen konnte, aber mit Menschen die sie kennt ist sie sehr nett. Sie braucht es, spazieren zu gehen – was wir ihr im Tierheim leider nicht immer bieten können – und draußen zu spielen und Energie zu verbrennen. Sie ist manchmal etwas eifersüchtig, wenn sie den Menschen teilen muss, aber sie kennt es ja mit vielen anderen Hunden zusammen zu leben und könnte das auch wieder tun.«

Yes sucht ein hundeerfahrenes Zuhause bei unternehmungslustigen Menschen, die sie körperlich und geistig auslasten.

Weitere Fotos im 👉 Fotoalbum_YES

Bei ihrer Ausreise ist Yes geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet.

Vermittelt wird sie nach Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr. Kontakt: info@heimatlose-hunde.de

 

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

KEOPS

KEOPS ♥ – unglücklicher Hundesenior sehnt sich nach Zuwendung (R) – Sennenhund Mix

➡CHARAKTER: freundlich, menschenbezogen, ruhig, verträglich
➡SCHULTERHÖHE: ca. 60 cm
➡RASSE: Sennenhund Mix
➡ALTER: ca. 10 Jahre (geb. ca. 2008)
➡KATZENVERTRÄGLICH: nicht bekannt
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (seit 13.12.2017)
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit

UPDATE Oktober ’18: Im August hat Ines, eine Hundetrainerin aus Berlin, 4 Wochen bei Rodamon täglich als Dogwalkerin mit Keops und seinen Mitinsassen aus seinem Zwinger gearbeitet. Keops ist so ein freundlicher und anhänglicher Kerl, ist ohne Leine mitgelaufen, muss auch ein nettes Zuhause gehabt haben, denn er kennt mit dem Ball spielen und apportieren. Ist tragischerweise dick geworden, kein Auslauf, hat in den 4 Wochen in der kleinen Dogwalkerrunde, sogar ein paar Pfunde verloren.

__________________________________

Fundhund Keops wurde gechipt und wohlgenährt aufgefunden. Seine Besitzer konnten bislang nicht ausfindig gemacht werden – vermutlich war der nette Senior ebenfalls nicht mehr erwünscht oder konnte aus anderen Gründen nicht mehr gehalten werden. Keops wurde lediglich einen Tag nach dem Auffinden der Hündin „Aika“ herrenlos aufgefunden. Beide Oldies sind nicht nur fast gleichaltrig, sondern auch fast gleich groß und gleich rund 😉. Denkbar ist, dass Keops und Aika in ihrem ursprünglichen Zuhause zusammen in einem Haushalt lebten.

Keops ist ein absolut gutmütiges, verträgliches Herz auf vier Pfoten. Der nette Senior ist wahnsinnig verschmust, sehr anhänglich und jede streichelnde Hand wird von ihm in vollen Zügen genossen. Er verteilt auch gerne Küsschen und ist einfach nur ein ganz großer Schatz. Keops ist längst kein aktiver Hund mehr, im Gegenteil: er ist eher gemütlich und lässt sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen. Er läuft und „trottet“ gemächlich an der Leine und genießt die Gassirunden ausgiebig.

Umso unverständlicher ist es, warum man diesen feinen Herrn einfach ausgesetzt hat. Es ist anzunehmen, dass Keops zuvor ein gutes Leben hatte – bis zu seinem Einzug ins Tierheim. Und was das Tierheimleben für einen Senior bedeutet, wissen wir nur zu gut: kalte, feuchte Zwingerböden, minderwertiges Futter, keine Zuwendung und Liebe. Besonders die älteren Tiere leiden unter diesen Umständen – und so leidet auch Keops: ein Blick in seinen traurigen Augen sagen mehr als tausend Worte…!

Dass ein Hund in diesem Alter in seinem Heimatland noch ein Zuhause findet, ist eher unwahrscheinlich. Keops‘s Freundin Aika hat bereits ein Zuhause in Aussicht und so hoffen wir inständig, auch Keops darf schon bald seinen Lebensabend in einem umsorgten Zuhause verbringen. Für Keops suchen wir ein ruhiges Zuhause, gerne auch bei rüstigen, älteren Menschen, die die Vorzüge eines treuen Hundeseniors zu schätzen wissen. Das Tierheim darf bitte nicht Endstation für Keops sein!

Weitere Fotos & Videos im 👉 Fotoalbum_KEOPS

Bei seiner Ausreise ist Keops geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet.

Vermittelt wird er nach Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr. Kontakt: info@heimatlose-hunde.de

 

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

BLACKY

BLACKY ♥ – schüchterne Fellnase sucht ruhiges Zuhause (A) – Hütehund Mix

➡CHARAKTER: freundlich, scheu, verträglich
➡GRÖßE: mittelgroß
➡RASSE: Hütehund Mix
➡ALTER: ca. 4 Jahre (geb. ca. August 2014)
➡KATZENVERTRÄGLICH: nicht bekannt (kann auf Wunsch getestet werden)
➡GESCHLECHT: Hündin, kastriert
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien

[Textübernahme von Protectora APAN]:

»Blacky fanden wir zusammen mit ihren Welpen. Die kleinen sind bereits vermittelt, nur Blacky wartet noch darauf, dass sich die Tierheimtüren auch einmal für sie öffnen. Leider hat sie es bis zum heutigen Tag nicht geschafft, uns zu vertrauen – durch den Zaun leckt sie die Hand und wedelt und freut sich. Wenn wir den Zwinger betreten, nimmt sie im Höchstfall noch ein Leckerchen mit gespitzten Lippen, weicht dann aber aus. Zwar können wir sie streicheln, sie bleibt dabei aber stets angespannt und kann es nicht genießen. Von Menschen die sie nicht kennt lässt sich sie gar nicht anfassen. Mit anderen Hunden versteht Blacky sich sehr gut, sie spielt gerne mit ihnen, ist respektvoll und lieb den anderen Hunden gegenüber. Was Blacky braucht, ist ein gesichertes, ruhiges Zuhause bei erfahrenen Menschen die sich Zeit für sie nehmen und ihr die Angst nehmen. Ein souveräner Ersthund wäre ideal. Wer gibt der hübschen Blacky die Chance ein richtig toller Familienhund zu werden?«

Weitere Fotos im 👉 Fotoalbum_BLACKY

Bei ihrer Ausreise ist Blacky geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet. Vermittelt wird sie nach Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr. Kontakt: info@heimatlose-hunde.de

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

ATILA

ATILA ♥ – braucht eine eigene Familie (A) – Hütehund Mix

➡CHARAKTER: freundlich, unsicher, verträglich
➡GRÖßE: SH ca. 55 cm
➡RASSE: Hütehund Mix
➡ALTER: ca. 9 Jahre (geb. ca. April 2009)
➡KATZENVERTRÄGLICH: nicht bekannt (kann auf Wunsch getestet werden)
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien

[Textübernahme von Protectora APAN]:

»Atila war einer von 20 Hunden die von einer Frau aufgenommen wurden und die sich liebevoll um sie kümmerte. Leider verstarb die Frau nach kurzer schwerer Krankheit und wir sagten zu, die Hunde zu übernehmen. Atila ist ein super lieber Hund mit vielen Möglichkeiten, aber ziemlich unsicher. Er läuft seinen Betreuern zwar immer hinterher, hält aber trotzdem immer noch Distanz. Wenn er an der Leine ist, klebt er an dem Gassigeher. Man braucht einfach noch etwas Geduld mit ihm. Seit dem er bei uns ist, hat er insgesamt betrachtet wirklich große Sprünge gemacht und er gibt sich sehr Mühe, alles richtig zu machen. Atila benötigt einfach ein wenig mehr Zeit und Zuwendung als wir ihm hier geben können – umso wichtiger wäre eine eigene Familie!«

Weitere Fotos im 👉 Fotoalbum_ATILA

Bei seiner Ausreise ist Atila geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet. Vermittelt wird er nach Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr. Kontakt: info@heimatlose-hunde.de

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

ARITZ

ARITZ ♥ – braucht Halt und Geborgenheit (A) – Mix

➡CHARAKTER: freundlich, noch etwas unsicher, verträglich
➡GRÖßE: mittelgroß
➡RASSE: Mix
➡ALTER: ca. 2 Jahre (geb. ca. August 2016)
➡KATZENVERTRÄGLICH: nicht bekannt (kann auf Wunsch getestet werden)
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien

[Textübernahme von Protectora APAN]:

»Aritz lebte auf der Straße. Er ging jeden Tag zu einem Haus, wo man ihn fütterte, aber er ließ sich auch dort nicht fangen. Irgendwann haben sie es geschafft ihn einzusperren und wir konnten ihn holen. Anfangs war er noch sehr misstrauisch, aber inzwischen kommt er in die Nähe, nimmt Futter aus der Hand und lässt sich ein bisschen streicheln. Mit anderen Hunden hat er keine Probleme, er ist sehr daran interessiert was sie machen und hat noch nie Streit angefangen. Ganz im Gegenteil, er ist der Chef seiner Hundetruppe und das macht er wirklich gut. Auf der Nase hat er eine Wunde, die er immer wieder aufkratzt, aber wir behandeln sie bereits. «

Weitere Fotos im 👉 Fotoalbum_ARITZ

Bei seiner Ausreise ist Aritz geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet. Vermittelt wird er nach Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr. Kontakt: info@heimatlose-hunde.de

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

RONNY – reserviert!

☘ UPDATE: RONNY ist reserviert!

UPDATE: RONNY befindet sich seit Mitte Mai ’19 auf einer Pflegesstelle im Rhein-Main-Gebiet

RONNY ♥ – anhänglicher Herzbube voller Lebenslust

➡RASSE: Retriever Mix
➡CHARAKTER: sehr freundlich und menschenbezogen, anhänglich, bestens verträglich
➡GRÖßE: SH ca. 60 cm
➡ALTER: ca. 5 Jahre (geb. ca. 2014)
➡KATZENVERTRÄGLICHKEIT: nicht bekannt
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Pflegestelle in 61184 Karben (Rhein-Main-Gebiet, Wetteraukreis)
➡HERKUNFT: Tierheim Spanien (R), Aufnahmedatum: 5.6.2017
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit (Ausland: gerne übernehmende Vereine)

Unser “Black Beauty” Ronny wurde im Sommer 2017 herrenlos auf der Straße aufgegriffen und ins spanische Partnertierheim gebracht. Er war in einem gepflegten Zustand und trotzdem hat sich niemand für den hübschen lackschwarzen Burschen mit dem treuen Blick gemeldet. Und so vergingen Tage, Wochen, Monate und beinahe zwei Jahre.

Ronny hatte nun das große Glück auf eine Pflegestelle nach Deutschland reisen zu dürfen. Er hat sich blitzartig eingelebt und zeigt sich bislang von seiner besten Seite: als anhänglicher, lernwilliger und liebenswerter Kumpel, der sich prima mit Artgenossen versteht. Er ist neugierig bei Hundebegegnungen und verhält sich Artgenossen gegenüber sehr freundlich und er meidet Konflikte. Im Spiel mit anderen Hunden kann er ordentlich aufdrehen, wird er aber von anderen Hunden dominiert oder „belästigt“, wendet sich Ronny sofort ab und geht ihnen aus dem Weg.

Retriever typisch verfügt Ronny über einen „will to please“ und er möchte gefallen. Er ist sehr aufmerksam, lernfreudig und absolut menschenbezogen. Ronny orientiert sich sehr(!) am Menschen und ist stets motiviert, alles richtig zu machen. Er benötigt eine konsequente, liebevolle Führung, die ihm Sicherheit gibt, denn – nach zwei Jahren in Gefangenschaft – ist Ronny manchmal noch etwas vorsichtig und zögerlich. Einige Grundkommandos beherrscht er noch nicht, das Kommando “Sitz” kennt er bereits. Aber da Ronny ein gelehriger Bursche ist, dürfte dies ein Leichtes sein. Mit seinen ca. 5 Jahren ist Ronny außerdem im besten Hundealter und hat keine Junghundflausen mehr im Kopf. An der Leine läuft Ronny recht ruhig, er zieht nicht übermäßig (s. Video); das “bei Fuß laufen” ist noch etwas ausbaufähig. Er reagiert sehr gut auf Ansprache und ist bereits ohne Leine gut abrufbar und sehr folgsam (s. Video).

Mit der vorhandenen Hündin der Pflegestelle bleibt Ronny schon problemlos einige Zeit alleine. Im Haus ist Ronny sehr brav, ruhig und ausgeglichen. Ronny liebt es auch im Garten zu dösen, daher wünschen wir uns für Ronny ein Zuhause mit Garten, den er nach Herzenslust aufsuchen darf. Ronny ist ein lebensbejahender Strahlemann, der seine neu gewonnene Freiheit, den täglichen Auslauf und die Bewegung über alle Maßen genießt. Im Auto fährt Ronny gut mit.

Ronny muss man einfach gern haben! Er ist ein rundum positiver, vergnügter, sehr lieber und verschmuster Rüde, der jede ihm zugewandte Aufmerksamkeit mit vollem Körpereinsatz genießt. Voller Lebenslust und Tatendrang ist unser Herzbube jetzt bereit sein Für-Immer-Zuhause bei hundeverständigen Menschen zu finden. Gerne auch bei einer Familie mit älteren, standfesten Kindern.

Weitere Fotos & Videos im 👉 Fotoalbum_RONNY

Ronny ist kastriert, geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet.

Vermittelt wird er nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

RONNY auf seiner Pflegestelle:

RONNY, Februar 2019 (noch im Tierheim):

RONNY, 2017/2018:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

VIOLETA

VIOLETA aus dem Tierheim Rodamon hat ihr Traumkörbchen gefunden. Es war Liebe auf den ersten Blick, aber wen wundert es bei diesem hübschen Anblick… 😉. VIOLETA fühlt sich sichtlich wohl und hat die Herzen ihrer sympathischen Familie im Sturm erobert. Zuhause wird viel gekuschelt und ihre Familie berichtet, VIOLETA ist eine richtig liebe, schmusige und umgängliche Maus, die sich toll integriert hat – ein echter Glücksgriff 🍀!

Ein ganz herzliches Dankeschön an Familie K., die dieser bezaubernden Hündin einen Start in ein neues, unbeschwertes Hundeleben gegeben hat. Alles Liebe & Gute und jede Menge Freude wünschen wir gemeinsam mit VIOLETA 💛. Danke auch für die nette Kommunikation und angenehme, harmonische Vermittlung und für die sehr lieben Zeilen:

“Nach einigen Wochen der Vorfreude und Vorbereitung auf den Einzug unseres neuen Familienmitgliedes haben wir unsere Violeta voller Freude am 27.01.18 in Bruchsal in Empfang genommen.
Ein großes Lob und Dankeschön vorab an dieser Stelle an den Tierschutzverein `heimatlose Hunde` und Frau Kim Becker, ohne deren Engagement wir diesen Schatz nie bekommen hätten!
Auch die sehr ausführliche und liebevolle Beschreibung von Violetas Charakter und Ihren Eigenschaften traf zu 100% zu.
Eine durchaus beachtliche Leistung, der auch vor Ort beteiligten Personen, die sich ein genaues und stimmiges Gesamtbild jedes einzelnen ihrer zahlreichen Schützlinge machen und alle Informationen (sowie tolle Fotos) zusammen in eine, dem Hund gerechte, ehrliche und ausführliche Beschreibung – für die Interessenten – zusammen zu fassen.
Dieser Verein hat es von Anfang an geschafft, unser volles Vertrauen zu haben und es nicht zu enttäuschen!
Violeta ist im wahrsten Sinn ein Juwel auf vier Pfoten und hat unsere Herzen im Sturm erobert!
Sie ist so lieb mit den Kindern und auch sonst sehr umgänglich, fast schon darauf bedacht, ja nichts falsch zu machen. Langsam kommt sie etwas mehr aus sich heraus, so das wir auch mal ins gemeinsame Spiel finden, was ihr sichtlich große Freude bereitet und auch so wichtig ist für unsere Bindung. Auch in Ihrem Umfeld draussen wird sie immer sicherer, Kontakt zu anderen Hunden liebt sie sichtlich und hat große Freude mit ihnen herumzutollen. Schnüffeln ist Ihre ganz besondere Leidenschaft, da vergißt sie auch gerne mal, das noch jemand an der Leine dranhängt… 🙂
Zuhause ist sie sehr lieb und ruhig, liegt oft entspannt  auf Ihrer Decke, kommt immer mal wieder zum `Hallo` sagen und gestreichelt werden und ist insgesamt sehr ausgeglichen.
In der Hundeschule trifft sie sich nun einmal in der Woche mit anderen Hunden zum Spielen und Toben und lernt dort auch noch einiges dazu. Wir sind wirklich total happy mit Ihr, sie ist unser absoluter Sonnenschein und um nichts in der  Welt möchten wir sie jemals mehr missen!!

Ich hoffe so sehr für die anderen Fellnasen, die Ihr Dasein noch in spanischen Zwingern fristen, das auch sie ein liebevolles und schönes Zuhause finden, gerade diese Hunde sind so unendlich dankbar für positive Zuwendung und haben so viel Liebe und Freude zu geben…

Ihr Lieben, ich drücke Euch ganz fest die Daumen!!

Liebe Grüße und alles Liebe von Violeta und Ihrer neuen Familie,
und bis Bald!”

VIOLETA im Glück 😊:

VIOLETA noch im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

ANNICK

ANNICK aus dem Tierheim Apan hat ein wunderbares, tolles Zuhause bei Köln gefunden. Ihr Frauchen lernte ANNICK vorab in Spanien im Tierheim kennen und die Chemie passte auf Anhieb 💕. ANNICK, die noch etwas schüchtern war, hat mit Geduld, Einfühlungsvermögen und Liebe schnell Vertrauen gefasst und sich in kürzester Zeit prima eingewöhnt. ANNICK ist voll aufgeblüht, sie spielt auch schon mit anderen Hunden und hat viel Freude an ihrem neuen Hundeleben. Sie ist unglaublich gelehrig & klug und ihre Menschen sind überglücklich mit ihrer lieben ANNICK.
Wunderbar – so soll es sein und wir freuen uns ganz besonders über die Vermittlung der nicht mehr ganz so jungen Hündin, die bereits einige Zeit im Tierheim lebte. Noch viele schöne, glückliche Jahre wünschen wir Dir liebe ANNICK 💛 gemeinsam mit Deinen netten, sehr bemühten Menschen.

ANNICK im Glück 😊:

ANNICK noch im TH Apan:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

SITGES

SITGES ♥ – benötigt ein geduldiges, sicheres Zuhause (A) – Griffon Mix

➡CHARAKTER: freundlich, ängstlich & unsicher, verträglich
➡GRÖßE: SH mittelgroß
➡RASSE: Griffon Mix
➡ALTER: ca. 7 Jahre (geb. ca. 2011)
➡KATZENVERTRÄGLICHKEIT: nicht bekannt (kann auf Wunsch getestet werden)
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien

[Textübernahme von Protectora APAN]:

»Sitges tauchte eines Tages zusammen mit Jerai vor dem Haus eines Mannes auf, der uns benachrichtigte. Er hatte Schnittwunden an den Ohren und beide waren total abgemagert. Sitges wohnt im Haus seiner Betreuerin, da er sehr ängstlich ist und wir ihm jetzt schon zeigen möchten, wie es ist so nah mit Menschen in einer Wohnung zu leben. Er hat schon große Schritte in die richtige Richtung gemacht, aber es bleibt noch viel Arbeit. Sitges lässt sich streicheln, bleibt dabei aber wie gelähmt stehen – spazieren geht er auch noch nicht. Menschen die er nicht kennt, misstraut er  und geht nicht in ihre Nähe. Mit anderen Hundn  versteht er sich gut, ist aber nicht so der große Spielkamerad, lieber legt er sich beim Schlafen in ihre Nähe und genießt die Anwesenheit. Sitges ist ein wirklich toller Hund, dem noch Selbstvertrauen und die richtigen Menschen zum Glück fehlen.

Weitere Fotos im 👉 Fotoalbum_SITGES

Bei seiner Ausreise ist Sitges geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet. Vermittelt wird er nach Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr. Kontakt: info@heimatlose-hunde.de

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

FOC

FOC aus dem Tierheim Rodamon hat ein tolles Zuhause im hohen Norden nahe der Nordsee gefunden 🏡. Alles passt ganz wunderbar; der charismatische Rüde hat sich im Nu prima eingelebt und bereitet seinen Menschen viel Freude. FOC ist gelehrig, hört immer besser, wird auch etwas frecher und fühlt sich rundum wohl im neuen Zuhause 🍀. Er ist sehr verspielt, verschmust und genießt die vielen Streicheleinheiten, sein Kuschelbett – und sein Spielzeug liebt er über alles.

Dankeschön liebe Familie W. für Ihre Entscheidung, einem Tierschutzhund ein Zuhause in Liebe und Fürsorge zu schenken. Viele erlebnisreiche und glückliche Jahre wünschen wir gemeinsam mit FOC 💛.

Video_FOC: https://photos.app.goo.gl/kRyQItyvZK8c92S02

FOC im Glück 😊:

FOC noch im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

DAVINCI

DAVINCI ♥ – braucht Sicherheit und Halt (A) – Pekinese Mix

➡CHARAKTER: freundlich, unsicher, verträglich
➡GRÖßE: SH ca. 35 cm
➡RASSE: Pekinese Mix
➡ALTER: ca. 6 Jahre (geb. ca. August 2012)
➡KATZENVERTRÄGLICH: nicht bekannt (kann auf Wunsch getestet werden)
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien

[Textübernahme von Protectora APAN]:

»Davinci kam mit einer großen Gruppe Hunde, viele Pekinesen-Mischlinge wie er darunter. Alle wurden sie aufgrund schlechter Haltung beschlagnahmt. Viele von ihnen haben inzwischen ein neues Heim gefunden, was für Davinci, der noch bei uns ist, eigentlich gut ist (auch wenn er es vermutlich anders sieht). Denn seit er nicht mehr so viele andere in der ersten Reihe hat, traut er sich selber plötzlich nach vorne um Leckerchen von uns zu nehmen. Früher hat er viel gebellt, inzwischen ist er aber deutlich entspannter und kläfft kaum noch. Allerdings ist er weiterhin ein ängstlicher Hund, der vor jeder plötzlichen Bewegung die Flucht ergreift. Motorräder oder Fahrräder machen ihn sehr nervös. Mit anderen Hunden ist er problemlos verträglich und orientiert sich auch an ihnen. Ganz sicher hat Davinci noch einen weiten Weg vor sich, aber wir hoffen darauf, dass die richtigen Menschen ihn sehen und er mit Geduld und Liebe die Chance auf ein neues Leben hat. «

Weitere Fotos im 👉 Fotoalbum_DAVINCI

Bei seiner Ausreise ist Davinci geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet. Vermittelt wird er nach Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr. Kontakt: info@heimatlose-hunde.de

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

MILA

MILA ♥ – Seelchen auf vier Pfoten (R) – Podenco

➡CHARAKTER: freundlich, scheu, verträglich
➡GRÖßE: SH ca. 40 cm
➡RASSE: Podenco
➡ALTER: ca. 1 Jahre (geb. ca. Anfang 2016)
➡KATZENVERTRÄGLICHKEIT: nicht bekannt
➡GESCHLECHT: Hündin, kastriert
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (seit 11.4.2017)

Fundhündin Mila befindet sich seit dem Frühjahr 2017 im spanischen Partnertierheim. Wir wissen nicht, was Mila durchmachen musste; bei Ankunft im Tierheim war Mila stark verwahrlost, verängstigt und unsicher.

Mila ist eine wunderschöne Podi-Hündin mit hellem Fell und sanften Augen. Im Tierheim macht Mila kleine Fortschritte, aber sie ist insgesamt noch immer sehr vorsichtig und scheu. Rassetypisch verträgt sich Mila wunderbar mit anderen Hunden und ist ausgesprochen sozial.

Natürlich ist davon auszugehen, dass Mila Jagdtrieb besitzt. Ein eingezäuntes Grundstück, ausgedehnte Spaziergänge und regelmäßige artgerechte Beschäftigung ermöglichen Mila ein glückliches ausgeglichenes Hundeleben. Abgesehen von ihrer Jagdpassion sind Podencos nämlich ganz wunderbare, besondere & sehr ausgeglichene Hausgenossen.

Für Mila wünschen wir uns hundeerfahrene Menschen, die sie sicher durch den Alltag führen. Mitleid braucht Mila nicht, dafür aber geduldige Besitzer, die sie an alles Neue im Alltag mit der nötigen Ruhe heranführen. Ein souveräner Zweithund würde ihr sicher helfen, sich leichter einzugewöhnen. Im Tierheim hat Mila keinerlei Perspektive und dies ist sicher kein schöner Ort für eine so junge, sensible Hündin. Wer möchte diesem Seelchen auf vier Pfoten die Sonnenseiten des Lebens zeigen?

Weitere Fotos im 👉 Fotoalbum_MILA

Bei ihrer Ausreise ist Mila geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet. Vermittelt wird sie nach Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr. Kontakt: info@heimatlose-hunde.de

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

VELVET

VELVET aus dem Tierheim Rodamon hat ein schönes Zuhause 🏡 bei einer tierlieben Familie in Sachsen-Anhalt gefunden 🍀. Für die zarte Hundeseele ist ein Traum wahr geworden: Nie wieder muss er hungern und frieren. VELVET führt jetzt ein behütetes Leben ohne Entbehrungen voller Liebe und einem kuscheligen Schlafplatz. Mit seiner neuen Bretonen-Freundin „Wanda“ an seiner Seite fällt die Eingewöhnung noch viel leichter; mit ihr flitzt und tollt er durch den Garten und hat jede Menge Spaß – jetzt kann er das Leben so richtig genießen und muss keine Streicheleinheiten mehr missen.

Wir bedanken uns bei seiner neuen Familie und wünschen viele wunderbare Jahre gemeinsam mit VELVET 💛.

Video_VELVET: https://photos.app.goo.gl/cgU85orfbVj9mx213

VELVET im Glück 😊:

VELVET noch im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

OSKA

OSKA aus dem Tierheim Apan hat sein ganz großes Glück gefunden 🍀. Er lebt nun bei einem sehr netten, tierlieben Paar in NRW, die am 2. Weihnachtsfeiertag den langen weiten Weg nach Spanien fuhren 🚗, um ihren „Spanish Beauty“ persönlich in die neue Heimat zu begleiten. OSKA hat schon seinen ersten Urlaub im Schnee verbracht und bereitet seinen Menschen sehr viel Freude. Er ist ein gelehriger, ausdauernder und vergnügter Hund, der nun all die Liebe und Sicherheit erhält, die ihm – vor seinem Tierheimaufenthalt – verwehrt worden war.

Ein riesen Dankeschön liebe/r Susanne & Peter für die unkomplizierte Übernahme, für Eure Herzlichkeit und für das liebevolle, sehr kompetente Zuhause 🏡 für den „frechen“, sensiblen Wirbelwind. Alles Liebe & Gute und viel Freude wünschen wir Euch gemeinsam mit OSKA 💛.

Video_OSKA: https://photos.app.goo.gl/YDwDbP5dnN8px3MV2

OSKA im Glück 😊:

OSKA noch im TH Apan:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

KIRA

KIRA ♥ – Abgabehündin verdient eine zweite Chance

➡RASSE: Mischling
➡CHARAKTER: freundlich, agil, anhänglich, verträglich
➡GESCHLECHT: Hündin, kastriert
➡ALTER: 7 Jahre (geb. 2011)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 52 cm
➡KATZENVERTRÄGLICHKEIT: nicht bekannt
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (R), Aufnahmedatum: 25.11.2017
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit

Kira ist eine herzensgute, liebenswerte Hündin und es ist besonders tragisch, dass sie nach vielen glücklichen Jahren in einer Familie nun im Tierheim landen musste. Seit ihrem Welpenalter lebte sie zufrieden und umsorgt in einem Zuhause; ihre Familie konnte sie nun aus persönlichen Umständen nicht mehr behalten. Ein schwerer Schicksalsschlag für Kira! Wochenlang saß sie mit gesenktem Kopf teilnahmslos in ihrem Zwinger und verstand die Welt nicht mehr.

Kürzlich wurde Kira von lieben Volontären zu einer ersten Gassirunde ausgeführt und siehe da… Kira war wie ausgewechselt und sie freute sich unbändig über den gemeinsamen Ausflug, die vielen Streicheleinheiten und die Zuwendungen. Sie zeigte sich sehr anhänglich, ausgesprochen fröhlich und vergnügt. Genüsslich wälzte sie sich auf dem Boden hin und her und war einfach nur glücklich und hellauf begeistert.

Ihr weißes Schnäuzchen lässt Kira etwas älter aussehen, aber Kira ist ein munteres Energiebündel, sehr fit, verspielt und agil. Kira ist ein wahrer Goldschatz und eine ganz reizende, zauberhafte Hündin, die sich nichts sehnlicher wünscht, als bald wieder ein richtiges Zuhause zu finden. Sie würde sowohl in einer aktiven Familie passen als auch zu rüstigen Menschen, die gerne etwas unternehmen.

Ihren Zwinger teilt sich Kira mit anderen Hündinnen und Rüden und sie verhält sich ihnen gegenüber friedlich und besonnen. Kira wurde bislang als Einzelhund gehalten und sie war in der Familie „Everybody’s Darling“. In ihrem neuen Zuhause möchte Kira vermutlich gerne wieder die erste Geige spielen und ihre Menschen am liebsten für sich alleine haben. Wir wünschen Kira so sehr, dass das Tierheim nur eine kurze Zwischenstation sein wird. Mit Kira holt man sich eine treue, clevere und kecke Hundeseele ins Haus. Wer möchte ihr eine verdiente zweite Chance ermöglichen? Sie wird sicher der ganze Stolz, die ganze Freude und die ganze Liebe ihrer neuen Menschen sein.

Weitere Fotos im 👉 Fotoalbum_KIRA

Kira ist bereits kastriert, geimpft, entwurmt und gechipt. Bei ihrer Ausreise ist sie auch auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet.

Vermittelt wird sie nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de | Heimatlose Hunde e.V.

 

 

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

GARCIA

GARCIA ♥ – sucht ein ruhiges, verständnisvolles Zuhause – Mix

➡CHARAKTER: freundlich, sehr anhänglich, zuweilen noch sehr unsicher und scheu, verträglich, verspielt
➡GRÖßE: SH ca. 56 cm
➡RASSE: Mix
➡ALTER: 2-3 Jahre (geb. ca. 2016/15)
➡KATZENVERTRÄGLICHKEIT: nicht bekannt
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Griechenland

Der wunderschöne Garcia wurde im Frühjahr sehr verängstigt, hilflos und ohne Lebensmut gefunden. Doch das Schicksal meinte es an diesem Tag gut mit Garcia… Seine Retter waren zur richtigen Zeit am richtigen Ort, sie haben Garcia entdeckt und nahmen ihn ohne zu zögern mit.

In der liebevoll geführten Auffangstation stellten seine Betreuer schnell fest, Garcia’s bisheriges „Leben“ war nur von Leid, Angst und Verachtung geprägt. Er war untergewichtig, seine Muskulatur war stark geschwächt, er konnte kaum laufen und Spaziergänge kannte er nicht. Alles spricht dafür, dass Garcia lange Zeit an einer kurzen Kette gehalten wurde, vermutlich von Kindesbeinen an.

Inzwischen hat sich Garcia gut erholt, er ist unglaublich liebesbedürftig, anhänglich und er hat einen großen Nachholbedarf an den schönen Dingen des Lebens. Er ist eine ganz besondere Seele mit einem leichten, charmanten Silberblick. Bei fremden Menschen und in unbekannten Situationen zeigt er sich noch sehr scheu und unsicher, er braucht noch Zeit, aber er macht schon sehr gute Fortschritte. Mit Artgenossen versteht er sich prima, hier hat er einige Hundefreunde und er möchte am liebsten den ganzen Tag mit ihnen spielen und herumtollen. Manche Hundekumpels sind aber nicht immer ganz einverstanden und verhalten sich dementsprechend ablehnend und sind eifersüchtig. Für beide Seiten ist dies zuweilen eine recht frustrierende Situation, seine Retter haben zunehmend den Eindruck, dass Garcia sich nicht wohl fühlt und er in einem ruhigen Umfeld glücklicher wäre. Seine Betreuer geben sich unglaublich viel Mühe, aber man kann Garcia aus Zeitgründen nicht die volle Aufmerksamkeit schenken, die er so dringend benötigt.

Für den sanften, bezaubernden Garcia suchen wir nun ein Zuhause mit viel Liebe & Bestätigung bei Menschen, die viel Zeit für ihn haben und ihn geduldig und verständnisvoll an ein richtiges Familienleben gewöhnen. In seinem neuen Heim sollte es nicht hektisch zugehen und im Haushalt sollten keine Kleinkinder leben, da Garcia in einigen Situationen noch unsicher und schreckhaft ist. Garcia würde sich sehr über liebe Hundegesellschaft freuen, sofern Garcia so akzeptiert wird, wie er ist. Garcia ist ein überaus freundlicher und aufgeschlossener Rüde, der ständig die Nähe seines Menschen sucht, sobald er Vertrauen gefasst hat. Jetzt benötigt er nur noch ein Zuhause, in dem er in aller Ruhe ankommen und Selbstbewusstsein gewinnen darf. Garcia ist jetzt bereit für einen Neuanfang und sucht Menschen, die ihn an die Pfote nehmen und ihn sicher durch’s Leben führen.

Garcia ist geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, negativ auf Leishmaniose getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet.

Vermittelt wird er nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr. Kontakt: info@heimatlose-hunde.de

 

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

TUBA

TUBA ♥ – Abgabehündin blickt voller Zuversicht ins neue Jahr (F) – Mastín Español

➡CHARAKTER: freundlich, menschenbezogen, ruhig, souverän
➡GRÖßE: SH ca. 70 cm
➡RASSE: Mastín Español
➡ALTER: 6 Jahre (geb. 20.9.2011)
➡KATZENVERTRÄGLICHKEIT: nicht bekannt (kann auf Wunsch getestet werden)
➡GESCHLECHT: Hündin, kastriert
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (seit Mitte September 2017)

Tuba ist eine imposante, gestromte Schönheit, die im Herbst 2017 leider den Weg ins Tierheim antreten musste, weil ihre Besitzer keine Zeit mehr für sie hatten. Hier im Heim zeigt sich Tuba als ruhige und unaufdringliche Hündin, die freundlich auf ihre Betreuer zugeht. Fremden Menschen gegenüber zeigt sie sich rassetypsich zunächst etwas reserviert, aber sie fasst sehr schnell Vertrauen und freut sich dann sichtbar über jede Ansprache und Zuwendung.

Mit Artgenossen ist sie gut verträglich und im Freilauf verhält sie sich ihnen gegenüber lieb, geduldig & tolerant. Auf beengtem Raum bzw. im Zwinger zeigt sich Tuba hingegen zuweilen etwas dominant und sie möchte als erstes gestreichelt oder gefüttert werden. In der Gruppe ist sie gerne die Rudelführerin und sie gibt gerne die Richtung vor. Tuba kann als Zweithund vermittelt werden, wenn ihre Artgenossen sie als Rudelführerin akzeptieren.

Tuba ist eine ganz besondere Hündin mit enormer Ausstrahlung und schönen, ausdrucksvollen Augen. Ihr warmer Blick strahlt Gelassenheit und Zuversicht aus. Tuba wünscht sich nun nichts sehnlicher, als wieder ein behütetes Zuhause und einen Platz im Herzen ihrer Menschen zu haben. Menschen, die Zeit für sie haben und sich der Verantwortung bewusst sind, die sie mit einem Herdenschutzhund eingehen. Herdenschutzhunde besitzen einzigartige Fähigkeiten, die jedoch im urbanen Umfeld und im Alltag zu Konfrontationen und Problemen führen können. Der souveräne Hund benötigt Lebensraum und ist keinesfalls ein Wohnungshund. Ein Haus mit ausbruchsicherem Garten ist ein absolutes Muss für Tuba; sie ist rassebedingt ein wachsamer, selbstständig denkender Hund – Kompetenz und Erfahrung mit Herdenschutzhunden setzen wir daher für die Vermittlung von Tura voraus. Wer hat die nötige Erfahrung, ein großes Herz und entsprechend Platz für diese wunderbare Hündin?

Weitere Fotos im 👉 Fotoalbum_TUBA
(einige Fotos auf dieser Webseite und im Fotoalbum unterliegen dem ©Copyright des Vereins Heimatlose Hunde e.V. – das Kopieren ist NICHT erlaubt!)

Bei ihrer Ausreise ist Tuba geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet. Vermittelt wird sie nach Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr in ein hundeerfahrenes Zuhause. Kontakt: info@heimatlose-hunde.de

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

RUDY

Sechs unglaublich lange Jahre musste Rudy ❤️ seine Lebensjahre sinnlos im Tierheim vergeuden, bis er im Sommer endlich in die ganz große Freiheit ausreisen durfte 🚗. Ermöglicht hat dies Edith aus unserem Team, die sich rührend und mit sehr viel Herz um den lieben Rudy kümmert 🍀💕. Rudy hatte am Anfang sehr große Verlustängste und wich Edith nicht mehr von der Seite. Mit viel Verständnis und Geduld hat es Edith geschafft, ihm seine anfängliche Unsicherheit Stück für Stück zu nehmen und inzwischen zeigt sich Rudy übermütig, unbekümmert und er freut sich seines Lebens über seine gewonnene Freiheit 🐾🌳. Seine neuen Hundekumpels 🐕🐶 haben ihn freundlich aufgenommen, besonders Louis (ehemals aus dem TH Figueres) ist Rudy sehr ans Herz gewachsen und die beiden verbindet eine tiefe Freundschaft 💞; fast könnte man meinen, diese beruht auf ihrer langen Zeit in Gefangenschaft.
Einige Wochen nach Rudy’s Ankunft stellte sich heraus, dass Rudy an einer Herzschwäche leidet, weswegen er medikamentös eingestellt wurde. Rudy geht es seither prima und er tobt & spielt wie ein junger Hund. Im Oktober ging die erste Anfrage für Rudy ein und spätestens jetzt war klar: Edith wird ihren Rudy nicht mehr hergeben 😉. Ihr Rudel, Rudy und Edith sind zu einem unzertrennbaren Team zusammengewachsen und so soll es auch bleiben 😍!
Ein riesen Dankeschön gebührt Dir liebe Edith, für all Deine Mühen und Dein sehr großes Herz für die chancenlosen Hunde! Auf diesem Weg möchte ich mich auch für die wunderbare, insbesondere stets ehrliche Zusammenarbeit ganz herzlich bei Dir bedanken – und natürlich auch Dir lieber Rudy ein liebes Dankeschön für Deine bewegenden Zeilen:

Hallo liebe Kim,
ich bin’s Rudy.
Nachdem ich solange im Tierheim war und mich keiner wollte, habe ich endlich ein richtiges Zuhause und Hundekumpels die mich so nehmen wie ich bin. Ich bemühe mich ganz toll meinem neuen Frauchen zu gefallen. In der Hundeschule bin ich ein Musterschüler. Von wegen “alte Hunde lernen keine neuen Tricks”. Ich kann schon alles, was die anderen auch können. Und jetzt kann ich auch schon in der Hundeschule helfen. Im Wald darf ich immer frei laufen. Ich laufe ja nicht mehr hinter Kaninchen her. Im November waren wir in Urlaub, das war aufregend. Aber auch super toll. Da gab es freilaufende Hühner und Kühe. Aber die habe ich einfach ignoriert.
Also ich bin jetzt richtig glücklich endlich ein Zuhause für mich zu haben. Mein bester Kumpel ist Louis. Wir laufen immer neben einander und er zeigt mir alles, was ich noch nicht kenne.
LG Dein Rudy
PS: Frauchen sagt sie ist richtig froh, dass ich da bin und sie ist sehr stolz auf mich.”

RUDY im Glück 😊:

RUDY noch im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

NEWTON

Erleichtert und heilfroh sind wir über NEWTON’s Ausreise, nachdem dieser gutmütige Schatz wenige Wochen vor seiner Abfahrt noch Schreckliches hat erleiden müssen: Im Tierheimzwinger wurde er von einem anderen Hund angegriffen, der NEWTON übel zugerichtet hat. Es stand zunächst schlecht um ihn, doch NEWTON hat gekämpft… NEWTON erlitt schwere Bissverletzungen am Hals und musste mehrfach behandelt und versorgt werden – auch ein chirurgischer Eingriff war notwendig.
NEWTON hat sich inzwischen erholt, seine Wunden heilen jetzt gut und er ist sichtlich dankbar über sein neues Zuhause in Sicherheit 😊. Er genießt nun die Vorzüge eines behüteten Lebens und eines tollen Frauchens, die sich liebevoll und sehr fürsorglich um ihn kümmert. In einem kleinen, beschaulichen Dorf in Niederbayern lebt er jetzt zusammen mit Ersthund Malllito und den beiden Samtpfoten Mc Gee & Millie. NEWTON’s Frauchen hat bereits Erfahrung mit Herdenschutzhunden und somit kann der große „Eisbär“ voll und ganz nach seinen Bedürfnissen versorgt und gehalten werden. Das Haus und den riesigen, parkähnlichen Garten darf NEWTON nach Herzenslust bewachen und er darf nun einfach Hund sein! NEWTON wird geliebt und er fühlt sich „angekommen“ in seiner neuen Umgebung bei seinem netten Frauchen Claudia. Nach der Schreckensnachricht vor NEWTON’s Ausreise, freuen wir uns umso mehr für NEWTON über dieses wunderbare Happy End 😊.

Von Herzen DANKE 💐🌷liebe Claudia für all Deine Liebe💛 und Fürsorge für diesen großherzigen, sanften Burschen. Wir wünschen NEWTON sehr viel Freude und noch viele schöne, sorglose Jahre in seinem neuen Heim mit neuem Frauchen und seinen neuen Tierfreunden 🐾🐈🐶.

Ein ganz großes DANKESCHÖN 😊💐🌷 auch an Edeltraut in Spanien, die sich aufopferungsvoll und mit ganzer Hingabe rührend um die Genesung von Newton kümmerte, täglich zum Tierarzt fuhr, ihn versorgte und sich nach seinem Befinden & Wohlergehen erkundigte. Auch an Carmen vor Ort ein riesen GRACIAS: um Newton ein weiteres Desaster im Tierheim zu ersparen, durfte er dem Himmel sei Dank übergangsweise zu Carmen übersiedeln, wo der große Patient bis zu seiner Ausreise kompetent und liebevoll umsorgt & aufgepäppelt wurde.

NEWTON im Glück 😊:

NEWTON noch im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

FRIDO

FRIDO heißt jetzt PIPPO 🐾 und hat ein wunderbares, behütetes Zuhause 🏡 in Mittelhessen gefunden. Dort genießt er die gemütlichen Abende vor dem Kamin 🔥 und seinen warmen, kuscheligen Schlafplatz, den er über alles liebt. PIPPO fühlt sich jetzt sicher und geborgen und versteht sich auch wunderbar mit den Nachbarshunden. PIPPO wird sehr geliebt und umsorgt – kein Wunder, dass er sich im Nu prima eingelebt hat 😊.

Wir danken seinen Adoptanten Familie S. von ganzem Herzen für das sehr liebevolle, geborgene Zuhause und wünschen viele wunderbare, schöne Jahre 🍀🌻 gemeinsam mit PIPPO ❤️.

FRIDO/PIPPO im Glück 😊:

FRIDO noch im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

TITUS

TITUS ♥ – charmantes Hundekind auf Heimatsuche (A) – Mix

➡CHARAKTER: freundlich, anhänglich & menschenbezogen, zuweilen noch etwas unsicher
➡GRÖßE: mittelgroß
➡RASSE: Mix
➡ALTER: ca. 10 Monate (geb. ca. Januar 2017)
➡KATZENVERTRÄGLICHKEIT: nicht bekannt (kann auf Wunsch getestet werden)
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert (bei Ausreise)
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien

[Textübernahme von Protectora APAN]:

»Titus kam vor einigen Monaten mit seinen Geschwistern zu uns. Inzwischen sind alle vermittelt, nur er ist noch auf der Suche. Titus ist sehr lieb und nett und er lebt zusammen mit Uisky, der ebenfalls mit seinen Geschwistern zu uns gekommen ist. Auch dort sind alle vermittelt außer eben Uisky. Die dritte im Bunde ist Widow, sie ist etwas älter als die Jungs, aber die drei verstehen sich sehr gut. Im Tierheim sind sie ruhig und ausgeglichen, nur draußen, beim Spazierengehen werden sie unsicher. Da sie aber natürlich nicht viel anderes kennen als das Tierheim und eine reizarme Umgebung, wundert das nicht. Die drei sind eigentlich noch Babys und brauchen dringend je eine Familie die ihnen die Welt zeigt. Titus ist ein ganz nettes Hundekind – gelehrig und anhänglich und sollte nicht länger im Zwinger leben müssen! Wie alle Welpen spielen sie sehr gerne.«

Für Titus suchen wir ein liebevolles Zuhause bei geduldigen Menschen, die Titus sicher durch’s Leben begleiten möchten und bereit sind ihm das Hunde-ABC beizubringen.

Weitere Fotos im 👉 Fotoalbum_TITUS

Bei seiner Ausreise ist Titus geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet. Vermittelt wird er nach Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr. Kontakt: info@heimatlose-hunde.de

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

OLAINA

Mit einem lachenden und weinenden Auge lässt man seine Schützlinge weiterziehen – und manchmal fällt das Loslassen ganz besonders schwer, trotz gutem Gefühl und Gewissen…
Pflegehündin OLAINA 💖 hat nach 8 Monaten und einigen Anfragen ein ideales, wunderbares, sehr liebevolles Zuhause bei reizenden Menschen in der Pfalz gefunden 🍀🍀. Dort genießt sie zufrieden und dankbar ihren wohlverdienten Ruhestand, viele Streicheleinheiten und tägliche Spaziergänge in Wald und Wiesen – sofern kein Schnee liegt 😉. Egal ob Sonntagsausflug, Restaurantbesuch – OLAINA ist stets mit von der Partie und sie ist unglaublich glücklich über die rundum liebevolle und wohltuende Aufmerksamkeit ihres neuen Herrchens und Frauchens 😊.
Auch OLAINA ist das beste Beispiel dafür, dass alte Hunde ebenfalls eine Chance verdienen und eine wunderbare Bereicherung sind. Von ganzem Herzen DANKE liebe/r Iris & Rainer, für all Eure Liebe und Zuwendung für dieses bezaubernde „Prinzesjen“ 💖.
Mach’s gut OLAINA / „Lady Sunshine“… die Zeit mit Dir war unendlich kostbar, so schön, lustig und auch lehrreich. Ein älterer Hund ist und bleibt zweifellos etwas ganz Besonderes… 💓🌷🌻. Wir wünschen Euch – und auch Besuchshund „Nero“ – noch viele wundervolle, glückliche und gesunde Jahre miteinander 😘❣️

OLAINA im Glück 😊:

OLAINA zuvor im TH Figueres:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

LAYKA

LAYKA‘s umsorgtes Leben geriet im Alter von 12 Jahren völlig aus den Fugen, als sie im Sommer von ihrem 95-jährigen Besitzer im Tierheim abgegeben werden musste. Er konnte sich alters- und gesundheitsbedingt nicht mehr zuverlässig und ausreichend um LAYKA kümmern. Zurück blieb eine unglaublich traurige Hundeseele, der man schlagartig jegliche Lebensfreude genommen hatte.
Aber LAYKA hatte ganz großes 🍀Glück🍀 im Unglück und durfte rechtzeitig – vor dem Winter – das Tierheim in Nordspanien verlassen. LAYKA wurde von einer sympathischen, sehr tierlieben Patchwork-Familie adoptiert, die sich bewusst für ein älteres, armes Seelchen aus dem Tierschutz entschieden hat. LAYKA lebt jetzt glücklich und selig im engen Familienverband mit zwei weiteren Podi’s 🐶, einem Podi-Collie-Rüden, zwei Samtpfoten 😺 sowie zwei Meerschweinchen. Wer hätte gedacht, dass diese kleine Zaubermaus auf ihre alten Tage ein Leben voller kleiner Abenteuer erfahren darf.
LAYKA hat sich inzwischen wunderbar eingelebt, sie liebt – wie soll es anders sein – besonders Männer; nachts liegt sie mit ihrem Herrchen auf dem Kopfkissen 🛏 und genießt ihr Prinzessinnen-Dasein 👑. Gassi gehen liebt sie über alles, hier hat sie offensichtlich einiges an Nachholbedarf und sie entdeckt langsam aber sicher auch ihren Jagdtrieb. Die kleine Prinzessin ist nach anfänglicher Unsicherheit regelrecht aufgeblüht und sie hat auch jede Menge Unfug im Kopf 😂. Ihr größter Verehrer ist der kleine, weiße, struppige „Milou“, der ein recht ängstliches Kerlchen ist. Der Einzug von LAYKA hat die Dynamik innerhalb des Rudels auf wundersame Weise positiv beeinflusst, besonders Milou ist wie ausgewechselt – die Zaubermaus LAYKA hat dem kleinen Kerlchen völlig den Kopf verdreht 💕 und seine Ängstlichkeit ist wie weggezaubert.
Welch ein herzallerliebstes Happy End❣️
Ein großes, von Herzen kommendes Dankeschön liebe Kirstin und Familie für das bunte, liebevolle Zuhause 🏡 und für Eure Bereitschaft, einem älteren Hund noch eine schöne Chance zu geben. Wir wünschen Euch ganz viel Freude und Spaß miteinander und noch viele schöne Jahre mit LAYKA 💖.

LAYKA im Glück 😊:

LAYKA noch im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

CANELA

CANELA – eine bezaubernde, liebe spanische Hundeseele, die stark verwahrlost, unterernährt, mit vergrößertem Gesäuge und Mammatumoren im Tierheim landete… Ihre Vermittlungschancen sahen nicht besonders rosig aus, aber auch solche 💛Sorgenfellchen 💛 verdienen eine Chance – und so nahmen wir, ohne zu überlegen, auch CANELA in unsere Vermittlung auf.
Im September ist CANELA uns im Tierheim persönlich begegnet und wir waren sofort von der armen Hündin berührt. Wie es das Schicksal wollte, ging nur wenige Tage später eine liebe, sehr vielversprechende Anfrage-Email für CANELA ein; Familie N. war ebenfalls berührt von CANELA’s bisherigen traurigen Werdegang.
Nachdem CANELA im Tierheim aufgepäppelt wurde und sie wieder relativ fit war, konnte sie kastriert werden, gleichzeitig wurden auch ihre Mammatumore entfernt; zur genauen Abklärung haben wir auch eine Biopsie veranlasst und schon kurz darauf durfte CANELA, die jetzt NELLA heißt, in ihr „Home-sweet-Home“ 🏡  zu ihrer neuen, tollen Familie ausreisen 👨‍👩‍👧‍👦.
Ein wahrer Segen für ein ganz besonderes Seelchen 💗, denn CANELA ist jetzt ein vollwertiges, geliebtes Familienmitglied – nie wieder muss CANELA Einsamkeit und Leere verspüren! Sie hat sich schnell eingelebt, sie ist gescheit und lernfreudig, die Kinder lieben sie und CANELA liebt die Kinder, zu ihnen ist sie sehr behutsam und sanft. Ihre beiden Kuschelplätze hat sie im Nu erobert und CANELA fühlt sich einfach rundum wohl und willkommen 😍! CANELA hat sich inzwischen zu einem putzmunteren, fröhlichen Wildfang entpuppt und sie genießt ihr neues, wunderbares Leben in vollen Zügen 😊. Einfach herrlich und wir freuen uns ungemein für diesen bezaubernden Schatz ❣️

Dem Schicksal sei Dank und von ganzem Herzen ein riesen Dankeschön an Familie N. für all ihre Liebe und Empathie für CANELA und dass sie ohne Wenn und Aber CANELA in ihre Herzen 💞 und ihr Leben aufgenommen hat 😊👍🍀.

Mach’s gut liebste CANELA ❤️ und noch viele wunderschöne Jahre in Deiner Familie wünschen wir Dir!

CANELA/NELLA im Glück 😊:

CANELA noch im TH Figueres:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

ESTASKI

ESTASKI ♥ – sensibler “Schneekönig” braucht Menschen, die ihn ermutigen

➡RASSE: Herdenschutzhund Mix
➡CHARAKTER: zögerlich, zurückhaltend, freundlich, verträglich
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert (bei Ausreise)
➡ALTER: ca. 3 Jahre (geb. ca. 2015)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 65 cm
➡KATZENVERTRÄGLICH: nicht bekannt (kann auf Wunsch getestet werden)
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (F), Aufnahmedatum: 7.7.2017
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit (Ausland: gerne übernehmende Vereine)

Estaski wurde im Sommer 2017 recht verwahrlost auf der Straße gefunden und ins Tierheim gebracht. Vermutlich ist Estaski als Welpe mit völlig falschen Erwartungen angeschafft worden, denn seinen Anteil Herdenschutzhund kann er nicht verleugnen. Als Estaski erwachsen wurde und nicht mehr tollpatschig und niedlich daher kam, wurde er kurzerhand auf die Straße gesetzt.

Die ersten Monate im Tierheim zog Estaski sich völlig zurück, seine Enttäuschung saß sehr tief. Über Wochen und Monate hinweg war Estaski ein gebrochener Hund, der lieber unsichtbar sein wollte. Die Tierheimbetreuer gaben ihr Bestes und schließlich taute Estaski immer mehr auf. Mittlerweile genießt er die Anwesenheit der Volontäre und ist überglücklich, wenn er zu einem Spaziergang ausgeführt wird.

Fremden Menschen nähert sich Estaski Rasse typisch zunächst zögerlich und zurückhaltend. Mit ein klein wenig Geduld lässt er sich aber recht schnell aus der Reserve locken, dann freut er sich wie ein Schneekönig über die Zuwendung und man entdeckt ein Leuchten in seinen Augen. Estaski braucht jetzt Menschen, die ihn ermutigen und an seiner Seite sind, damit die Schatten auf seiner Seele verschwinden. Seit über 1,5 Jahren befindet sich Estaski nun im Tierheim und er sehnt sich so sehr nach einem eigenen Zuhause in Freiheit. Für ihn ist es sichtlich schwer zu ertragen, hinter Gittern zu sitzen.

Im Zwinger zeigt Estaski sich als unaufdringlicher und abwartender Rüde. Lieber hält er sich im Hintergrund auf und wartet geduldig ab, bis sich der Trubel am Gitterzaun wieder beruhigt hat. Konfrontationen und Streitereien geht Estaski aus dem Weg, er sucht nie den Konflikt mit Artgenossen und verhält sich ihnen gegenüber ruhig und souverän.

Estaski macht im Tierheim zwar kleine Fortschritte, aber er könnte bei einer hundeerfahrenen Familie noch so viel mehr aufblühen und sich zu einem wunderbaren Gefährten entwickeln. Estaski sucht und braucht unbedingt Halt und Sicherheit. Er benötigt ein kundiges Zuhause bei Menschen, die Erfahrung im Umgang mit Herdenschutzhunden besitzen. Sein allergrößtes Glück wäre, wenn er sich einer verantwortungsbewussten, naturverbundenen Familie anschließen dürfte. Ein Haus mit eingezäuntem Grundstück in ländlicher Umgebung ist Voraussetzung für die Vermittlung von Estaski.

Estaski ist ein wunderbarer Hund, der Menschen benötigt, die ihn ermutigen und seine Fähigkeiten und sein eigenständiges Wesen als HSH-Mix zu schätzen wissen. Wer hat die nötige Erfahrung, ein großes Herz und entsprechenden Lebensraum für unseren großen, sensiblen Schneekönig?

Weitere Fotos & Videos 👉 Fotoalbum_ESTASKI
(einige Fotos auf dieser Webseite und im Fotoalbum unterliegen dem ©Copyright des Vereins Heimatlose Hunde e.V. – das Kopieren ist NICHT erlaubt!)

Estaski hat leider eine verkürzte Rute. Ob die verkürzte Rute angeboren ist oder ihm absichtlich gekürzt wurde, ist nicht bekannt.

Bei seiner Ausreise ist Estaski geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und besitzt einen gültigen EU-Heimtierausweis.

Vermittelt wird er nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr in ein Herdenschutzhund erfahrenes Zuhause.

ESTASKI, Dezember 2018:

ESTASKI, 2017:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

AURA

AURA ♥ – quirliges, lackschwarzes Hundemädchen sucht rassegerechten Familienanschluss (R) – Labrador-Bardino Mix

➡CHARAKTER: sehr aufgeschlossen, anhänglich, menschenbezogen
➡GRÖßE: SH knapp 55 cm
➡RASSE: Labrador-Bardino Mix
➡ALTER: ca. 4 Jahre (geb. ca. 2014)
➡KATZENVERTRÄGLICHKEIT: nicht bekannt
➡GESCHLECHT: Hündin, kastriert
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (seit 8.5.2017)

UPDATE Oktober ’18: Im August hat Ines, eine Hundetrainerin aus Berlin, 4 Wochen bei Rodamon täglich als Dogwalkerin mit Aura und ihren Mitinsassen aus ihrem Zwinger gearbeitet. Als erstes hat sie, da man ihr vor Ort keinen Namen für die Hunde genannt hat, Aura kurzerhand Feli getauft. Warum dieser Name, weil Feli immer so glücklich war aus dem Zwinger zu kommen und ein so fröhliches und freundliches Wesen hat. Man merkt, dass sie mal ein nettes Zuhause gehabt haben muss, denn sie reagiert auf Ansprache und Kommandos, sogar auf deutsch! Sie hat sehr schnell gelernt und bräuchte einfach viel mehr Auslauf. Schon nach den ersten Spaziergängen ging sie zusammen mit Negrita (Amapola), Keops und Amber völlig entspannt spazieren. Sie hat keinen Resourcenneid, ist nicht ängstlich und ist natürlich aus dem Häuschen, wenn es zum Spazieren geht. Diese aufgeweckte und neugierige Hündin liegt Ines so am Herzen, das sie bereit wäre bei einer Adoption im Raum Berlin, bei den ersten Trainingseinheiten den neuen Besitzer zur Seite zu stehen.

____________________________________________

Fundhündin Aura befindet sich seit Mai 2017 im spanischen Partnertierheim. Geschätzt wird die hübsche, lackschwarze junge Dame mit braun schimmerndem Fell auf ca. 4 Jahre alt und ihre SH beträgt knapp 55 cm.

Aura ist ein munteres, aktives, aufgewecktes Hundemädchen, die gerne tobt und spielt und die Welt entdecken möchte. Mit ihrem unwiderstehlichen Charme wickelt sie im Heim alle um den Finger und ist für jeden Schabernack zu haben. Ausgedehnte Schmuseeinheiten und ganz viel Aufmerksamkeit sind für sie auch unerlässlich. Die quirlige, spielfreudige Junghündin liebt Action und Bewegung, daher suchen wir aktive unternehmungslustige Menschen, die Spaß an gemeinsamen Aktivitäten mit ihrem Hund haben.

Aura ist vermutlich ein Labrador-Bardino Mix. Als Hütehund-Mix benötigt Aura auch eine Aufgabe und sie möchte sinnvoll beschäftigt werden. Aura ist ganz bestimmt kein Hund für Couch Potatos! Sie ist ein intelligenter und aktiver Arbeitshund, der geistig und körperlich gefordert werden möchte, um ein glücklicher Familienbegleiter zu sein. Sie würde sich bestens für Agility und andere sportliche Aktivitäten eignen. Mit ihren Artgenossen verträgt sich Aura gut und in ihrem neuen Zuhause würde sie sich sicher über einen verspielten Ersthund freuen, wäre aber durchaus auch gerne Einzelprinzessin mit “geballter Aufmerksamkeit”.

Welche Familie mit Haus und Garten möchte der lieben intelligenten Hündin das Hunde-ABC beibringen und gemeinsam mit ihr durch dick & dünn gehen? Aura würde ganz sicher viel Freude und Leben in ihr neues, hundeerfahrenes Zuhause bringen.

Weitere Fotos & Videos im 👉 Fotoalbum_AURA

Bei ihrer Ausreise ist Aura geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet.

Vermittelt wird sie nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

DAVID

DAVID – unser „edler Franzose“… Ja, auch Schätze 👑 wie DAVID landen nicht selten in den spanischen Partnertierheimen und man kann von Glück sprechen, dass DAVID’s Besitzer sich nicht mehr um ihn scherte und nicht nach ihm gefragt hat, denn besonders gut hatte es DAVID vermutlich nicht. DAVID’s Jagdtrieb hält sich in Grenzen, wahrscheinlich war er seinem Besitzer wegen Jagduntauglichkeit „unbrauchbar“ geworden – ein Segen für DAVID!

DAVID heißt jetzt HENRY und ist ohnehin viel lieber ein Familienhund 🐾💑. Der entzückende Hundeschatz hat es wunderbar getroffen und wurde von einem sehr sympathischen Paar aus Baden-Württemberg adoptiert. Dort genießt er die Vorzüge eines behüteten Hundelebens in Hülle und Fülle 😊. Die Couch hat er im Nu erobert, vor allem aber die Herzen 💕 seines Frauchens und Herrchens: 

„Er ist so ein Herzchen von Hund, er wird immer süßer, mein Gott wir lieben ihn! Er fasst immer mehr Vertrauen, ist total verspielt – apropos Socken und Schuhe klauen 😉, aber das kriegen wir hin. Es ist einfach nur schön. Gestern waren wir auf der Wiese mit Schleppleine, wir haben so viel gelacht, alle 3, HENRY rennt los voller Lebensfreude, dabei legt er die Ohren an und es sieht aus, als ob er grinst. HENRY macht so viel Freude. Er hat einen unglaublichen Charme & alle, die ihn kennenlernen, finden ihn toll.“ 

Liebe Martina & Günther, wir danken Euch von ganzem Herzen für das sehr liebevolle, geborgene Zuhause für diesen wunderbaren Schatz und wünschen Euch noch viele spannende Abenteuer und lustige, schöne Erlebnisse mit Eurem hinreißenden, bärtigen Liebling HENRY ❤️.

DAVID/HENRY im Glück 😊:

DAVID noch im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

GIA

GIA kam als unsichere und relativ scheue Hündin in Deutschland an. Dank der kompetenten und großartigen Vorarbeit ihrer lieben Pflegefamilie, entwickelte sich Gia rasch zu einer selbstbewussten, mutigen jungen Dame. Ihre Pflegefamilie unternahm sehr viel mit ihr: das Laufen am Fahrrad 🚲, Fahrten mit der Bahn 🚄 und vieles mehr – GIA durfte überall mit dabei sein 😊. Sogar ein Urlaub 🏖 auf Norderney wurde gemeinsam mit GIA verbracht.

Im Sommer wurde GIA von einem sehr netten, jungen Pärchen aus Berlin entdeckt. Nach ihrem Urlaub besuchten sie GIA auf ihrer Pflegestelle in Nidderau und waren auf Anhieb entzückt von GIA’s charmanten Wesen. Und so bezog GIA wenige Wochen später ihr neues Für-Immer-Zuhause 🏡 in Berlin.

Die Eingewöhnungsphase war anfangs nicht leicht für GIA, die Umstellung und die neue Umgebung haben sie sehr verunsichert. Inzwischen hat sich GIA gut eingelebt, ihr Frauchen schreibt: „Gia läuft richtig gut, nur noch große Straßen mit S-Bahn machen ihr Angst. Sie ist einfach so ein toller Hund. Unglaublich lieb, sensibel, vorsichtig und mittlerweile kommt sie zum Kuscheln zur Couch und legt sich halb auf uns. Sie spielt ab und zu auch und am besten gefällt es ihr beim Hundeauslaufgebiet in der Jungfernheide. Dort kann sie ohne Leine rennen und sie ist total ausgerastet vor Freude: mit Vollgas hat sie wie ein Hase Haken geschlagen und ist wie ein Pony gehüpft und sie kommt auch immer mit uns, wenn wir weitergehen. Sie ist einfach nur super, wir sind total stolz auf sie.

Wir freuen uns riesig für GIA ❤️ und wünschen Sandra und ihrem Partner jede Menge Freude und Spaß mit dieser zauberhaften, tollen Hundeseele. Von Herzen DANKE für Eure Liebe, Ausdauer und Geduld, die GIA benötigte, um „anzukommen“ und sich wohl und glücklich zu fühlen. Danke für Eure Bereitschaft gemeinsam mit GIA zu lernen und dafür, dass Ihr die Ratschläge und Tipps von Toni so toll umgesetzt habt 👍😊!

Ein riesen großes Dankeschön auch an die ganz tolle Pflegefamilie von GIA, die sich vorbildlich, zuverlässig und sehr kompetent um GIA gekümmert und sie liebevoll auf ein neues, selbstsicheres Leben vorbereitet hat. Wir bedauern darum sehr, dass sich bei einem Familienmitglied eine Tierhaarallergie-Neigung entwickelt hat. Sollte einmal ein Allergikerhund den Weg in einem unserer spanischen Partnertierheime antreten müssen, steht die Familie aber gerne wieder für uns bereit – ganz lieben Dank dafür Sabine 😊!
Ganz herzlichen Dank auch an unseren Hundetrainer Toni für die wertvollen telefonischen Tipps, die er GIA’s Adoptanten weitergeben konnte und so zum gewünschten Erfolg führten.

GIA im Glück 😊:

GIA noch im TH Figueres:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

NIT

Ausgesetzt mit verkrüppelten Hinterbeinen – so wurde unsere JULE (vormals „Nit“) auf einem Jahrmarktgelände gefunden. JULE ist wieder ein Beispiel dafür, dass sich der Einsatz auch für scheinbar hoffnungslose Fälle immer wieder lohnt!

Nach umfangreichen Untersuchungen, Röntgen- und CT-Aufnahmen, hat sich der Verdacht bestätigt: JULE war ihr ganzes Leben – von Kindesbeinen an – auf engstem Raum eingesperrt, so dass sie das Laufen nie richtig erlernen konnte. Ihre Muskulatur ist demzufolge regelrecht verkümmert, deshalb auch die Verkrümmung der Hinterbeine. Aber JULE ist eine unglaubliche Kämpferin, die ihre Behinderung unbekümmert und ganz tapfer meistert 😊. Obwohl JULE’s bisheriges Leben von Einsamkeit und Isolation geprägt war, hat sie ihr fröhliches und optimistisches Wesen stets bewahrt.

Die Vermittlungschancen sahen gleichwohl nicht gut aus, aber dann wurde JULE schließlich entdeckt und man war sofort berührt von JULE und ihrem traurigen Schicksal. Zu ihrem allergrößten Glück wurde JULE von sehr tierlieben Menschen adoptiert, die sie bedingungslos lieben und ihr alles geben und ermöglichen, um JULE ein schönes, sorgenfreies Hundeleben zu schenken. Gabi und ihre Mutter haben viel Hundeerfahrung; in ihrem Zuhause leben bereits Schäfihündin „Janca“ und Schäfimix „Rocky“. Zu der Hündin Janca hat JULE sofort ein besonderes, sehr enges Verhältnis aufgebaut; die beiden Hundedamen liegen oft ganz eng zusammen und Janca passt immer schön auf „ihr“ JULCHEN auf – einfach herzallerliebst die beiden 💕.

JULE wird überall mit eingebunden und sie genießt ausgiebig ihre Zugehörigkeit zu ihren neuen Menschen und ihrem neuen Rudel. JULE macht prächtige Fortschritte, sie wird jetzt konservativ behandelt, erhält auch Physiotherapie, u.a. am Unterwasserlaufband. Durch die Therapie werden ihre Muskeln gekräftigt und die Beweglichkeit verbessert – ihr Gangbild hat sich bereits enorm verbessert und JULE’s Lebensfreude ist nach wie vor ungebrochen.

JULE ist und bleibt eine gute gelaunte und quietschvergnügte Hündin und wir freuen uns wahnsinnig für diese bezaubernde Fellnase, dass sie ihren absoluten Traumplatz bei wunderbaren, sehr verantwortungsbewussten Menschen gefunden hat. Ein großes, von ganzem Herzen kommendes Dankeschön liebe Gabi und Renate für all Eure Empathie & Liebe, Eure intensiven Bemühungen und Euren fürsorglichen, sehr rührenden Einsatz für JULE ❤️.

Ein großes Dankeschön auch an Familie Diana H., die JULE eine Mitfahrgelegenheit von Spanien nach Deutschland anbot. Vielen lieben herzlichen Dank auch JULE’s Pflegefrauchen Sabine H., die JULE aufnahm und ihr somit den Weg in ein neues Leben ebnete. Ganz herzlichen Dank auch den Spendern für ihre liebe Unterstützung und Herrn F. für die großzügige Finanzspritze zugunsten JULE’s Untersuchungen. „Last but not least“ ein ganz liebes Dankeschön auch an die Teamkollegin Edith, die sich wieder mit vollem Engagement einsetzte, fleißig Flyer verteilte und sich auch überall für JULE nach einem vertrauenswürdigen, kompetenten Zuhause umhörte.

Liebe Gabi und Renate, wir wünschen Euch mit JULE sehr viel Freude und viele schöne, fröhliche gemeinsame Jahre miteinander – DANKE für dieses bewegende, ganz besondere Happy End 😘!

NIT/JULE im Glück 😊:

NIT noch im TH Figueres:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

COLLINS

Unser hinreißender kleiner Blickfang musste zum Glück nicht allzu lange im Tierheim auf seine Menschen warten…
COLLINS hat ein wunderbares, sehr tierliebes Zuhause in Leverkusen gefunden. Seine Familie schwärmt in höchsten Tönen von ihrem neuen vierbeinigen Familienmitglied: „wir fragen uns, wie viele Jahre Collins schon bei uns ist. Er ist unfassbar toll. Hat sich super eingelebt und macht alles mit. Hauptsache dabei sein. Er genießt seine Streicheleinheiten. Regen findet er doof. Ein rundum toller Hund, er lernt sehr schnell.
Wir freuen uns sehr über das schöne Zuhause für COLLINS und darüber, dass er seiner Familie so viel Freude bereitet 😄. Weiterhin ganz viel Spaß und viele wunderbare Jahre wünschen wir Familie H. mit ihrem kleinen Hundeschatz ❤️.

COLLINS im Glück 😊:

Collins noch im TH Figueres:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

ISSIS

Unsere entzückende Wuscheldame ISSIS aus dem Partnertierheim APAN hat ein wunderbares, „Gossi“ erfahrenes Zuhause in Ahlen gefunden. Ihr Frauchen fuhr gemeinsam mit ihrer Tochter die lange, weite Strecke nach Spanien, um ISSIS persönlich vor Ort kennenzulernen und bei beiderseitiger Sympathie mit in die neue Heimat zu nehmen. Die Chemie stimmte vom ersten Augenblick an und so stand einer gemeinsamen Rückreise 🚗 – mit ISSIS an Bord – nichts mehr im Wege 😍.
ISSIS‘s Menschen sind überglücklich mit ihrer lieben Wuscheldame und sie freuen sich jeden Tag über diese tolle Hündin 💖.
Ein ganz herzliches Dankeschön liebe Familie K. für Ihre großen Bemühungen, die Sie auf sich genommen haben, um ISSIS nach Hause zu holen und ihr die Sonnenseite 🌞 des Lebens zu zeigen. Wir wünschen ISSIS gemeinsam mit ihrer neuen Familie alles Liebe & Gute und ein glückliches, langes Leben in Liebe und Lebensfreude 🐾🍀🌼.

ISSIS im Glück 😊:

ISSIS noch im TH APAN:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

FRAN

FRAN ♥ – agiler Vierbeiner auf Heimatsuche

➡RASSE: Bracke (Kopov Bracke)
➡CHARAKTER: freundlich, charmant, bedingt verträglich, agil, ausgeprägter Jagdtrieb
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert (bei Ausreise)
➡ALTER: ca. 4 Jahre (geb. ca. 2014)
➡SCHULTERHÖHE: ca. 52 cm
➡KATZENVERTRÄGLICHKEIT: nicht bekannt
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (R), Aufnahmedatum: 20.7.2017
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit (Ausland: gerne übernehmende Vereine)

Auch Fran’s Vorgeschichte ist leider unbekannt. Fran war bei seinem Auffinden in einem guten körperlichen Allgemeinzustand, daher ist davon auszugehen, dass er zuvor ein Zuhause hatte. Geschätzt wird Fran auf ca. 4 Jahre (geb. ca. 2014) und seine SH beträgt ca. 52 cm. Seinem Verhalten nach hatte er es wohl gar nicht schlecht.

Fran ist ein charmanter, sehr agiler Rüde mit einer freundlichen, lebhaften Persönlichkeit. Er blüht in der Gesellschaft und Nähe von Menschen – vor allem Frauen – auf. Die Pfleger im Tierheim berichten, dass Fran Männern gegenüber sich sehr misstrauisch verhalten kann und evtl. knurrt & schnappt. Dieses Verhalten zeigt Fran meistens wenn er sich bedrängt oder unsicher fühlt. Im Zwinger verhält er sich seinen männlichen Artgenossen gegenüber dominant.

Für einen Spaziergang und spannende Abenteuer in der Natur ist er immer zu haben. Fran ist ein Bracken-Mix und er hat einen ausgeprägten Jagdtrieb. Für Fran suchen wir unternehmungslustige Menschen, die viel mit ihm unternehmen und arbeiten, ihn körperlich und mental auslasten. Er benötigt ein Zuhause bei aktiven, sportlichen Menschen, die Zeit und Spaß daran hätten, gemeinsam mit Fran die Welt zu erkunden. Fran ist ein fitter, ausdauernder Gefährte, somit wäre er sicher ein toller Jogging-Partner oder Fahrrad-Begleiter. Hauptsache Fran kann seinen Bewegungsdrang artgerecht ausleben.

Mit einem großen Herz und einer lebendigen Ausstrahlung wartet Fran nun ganz sehnsüchtig darauf, der allerbeste Freund eines Menschen zu werden. Fran ist eine Kopov-Bracke, er hat einen ausgeprägten Jagdtrieb und wird daher ausschließlich in absolut hunde- und jagdhunderfahrene Hände vermittelt.

Weitere Fotos & Videos im 👉 Fotoalbum_FRAN

Bei seiner Ausreise ist Fran geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet.

Vermittelt wird er nach positivem Vorbesuch, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

DARWIN

Unser lieber Ruhepol und sanfter Riese DARWIN aus dem Tierheim Rodamon, hat ein wunderbares, sehr hundeerfahrenes Zuhause bei Münster gefunden. DARWIN heißt jetzt Balto und hat das ganz große Los gezogen: er ist nun Teil einer eigenen Familie und eines tollen Rudels geworden 😍. Sein liebes Herrchen und Frauchen sind große Liebhaber nordischer Hunderassen und durch ihre langjährige Erfahrung bestens mit den Bedürfnissen dieser wundervollen Hunde vertraut.

DARWIN darf fortan ein glückliches und artgerechtes Hundeleben in Fürsorge und Liebe führen und dafür danken wir seinen lieben Adoptanten von ganzem Herzen für das feine, sehr kompetente und fürsorgliche Zuhause. Alles erdenklich Gute & jede Menge Freude wünschen wir Ihnen gemeinsam mit Ihrem stattlichen, tollen Buben BALTO ❣️

Vielen herzlichen Dank auch für Ihre schönen Nachrichten:

„… hier nur noch ein kurzer Bericht über Darwin. Die Zusammenführung mit den Hündinnen hat gut funktioniert. Die alte Chefin war zuerst etwas skeptisch, aber durch eine behutsame Zusammenführung hat alles gut geklappt. Schon nach zwei Tagen hat bei Darwin die Entspannung eingesetzt. Er legt sich hin und entspannt sich. Probleme gibt es nur mit dem Autofahren, aber er kennt ja nichts und wird es noch lernen, Stück für Stück. Zu unserer Enkelin war er sehr lieb. Morgen haben wir schon einen Tierarzttermin, denn seine Fäden müssen noch gezogen werden. Das könnte ich zwar auch allein, aber ich möchte nicht, dass er momentan durch mich etwas Negatives erfährt. Wir haben es nicht bereut diesen großen Hund genommen zu haben, ich denke wir sind für ihn und er für uns da. Ihre Organisation hat bis ins kleinste Detail hervorragend geklappt. Alle Achtung!!! Darwin wird nun umbenannt und heißt jetzt BALTO. Er hat auf seinen alten Namen nicht reagiert, hört jetzt aber schon auf Balto. Balto war ein Schlittenhund, der in Amerika gute Dienste geleistet hat. Wir hoffen, dass er sich bald hier heimisch fühlt.“

„Er hört auf seinen Namen und kommt wenn man ihn ruft. Auch das Autofahren hat er inzwischen gelernt. Wir haben schon mit Nachbarshunden Kontakt aufgenommen. Kein Problem. Er ist nicht sehr futterneidisch und hört schon auf einige Kommandos. In dieser kurzen Zeit hat er so viel schon gelernt. Wir haben es nicht bereut ihn genommen zu haben. Er gehört vollends zur Familie und dem kleinen Hunderudel. Er frisst gut und hat auch mit einer Barf-Mahlzeit keine Probleme. Er war gestern mit beim Sommerfest unseres Schlittenhundvereins und wurde von allen geliebt. Kein Problem mit anderen Hunden und Menschen.“

DARWIN/BALTO im Glück 😊:

DARWIN noch im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

DUNA

Für unser altes Mädchen DUNA, die sich bereits seit über zwei Jahren im spanischen Partnertierheim Figueres befand, hatten wir befürchtet, sie wird das Tierheim wohl nie mehr lebend verlassen dürfen. Groß, schwarz, alt, zudem Leishmaniose positiv getestet – ihre Vermittlungschancen schienen nahezu aussichtslos…

Doch dann, an einem Tag im Juni, erreichte uns eine sehr liebe, vielversprechende Anfrage-Email. Für DUNA wurde ein Traumplatz auf einem Bauernhof bei Bremen geboten, auf dem neben einem weiteren Tierschutzhund noch Pferde, Katzen, Hühner, Enten, Gänse und Schafe leben. Es klang zu schön, um wahr zu sein… An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an Nicole R., die den Vorbesuchstermin spontan übernahm.

Wenige Wochen später war es dann soweit: DUNA durfte endlich ihr Köfferchen packen, gerüstet für ihre Reise in die neue Heimat, wo Herrchen und Frauchen gemeinsam mit ihrem „Quinn“ schon sehnsüchtig auf ihre DUNA warteten. Die Ankunft von DUNA war ein sehr berührendes und bewegendes Ereignis verbunden mit einigen Freudentränen…

DUNA genießt ihr neues Traumleben als Bauernhofhund so sehr und ist im Nu zu neuem Leben erstrahlt. DUNA kann wieder lachen und das zeigt sie auch mit einem stolzen, breiten Lächeln und einem Leuchten in ihren Augen 😍. Mit Tierschutzhund „Quinn“ hat DUNA einen treuen Hundekumpel gewonnen, mit dem sie gemeinsam auf dem Hof viel erleben und entdecken darf. Herrchen und Frauchen sind ganz begeistert von ihrer herzallerliebsten DUNA, die sich unglaublich viel Mühe gibt, alles richtig zu machen und ihren Menschen zu gefallen. DUNA wird gehegt und gepflegt und ihr Herrchen und Frauchen haben sie schon richtig lieb gewonnen.

Ein aufrichtiger und tiefer Dank allen Menschen, die zu diesem bewegenden Happy End beigetragen haben, sei es durch finanzielle Unterstützung oder durch ihre tatkräftige Mithilfe für 💞 DUNA 💞.

Ein ganz besonderer, allerherzlicher Dank gilt DUNA’s lieben Adoptanten Bianca & Olaf, die so viel Verständnis und Mitgefühl für unser altes Mädchen gezeigt haben und DUNA bedingungslos an ihrem künftigen Leben 🐐🐑🐥🐔🐓🐎🐈 teilhaben lassen. Wir freuen uns ungeheuer über diese besonders schöne & emotionsvolle Adoption und wünschen DUNA das Allerbeste und vor allem einen beschwerdefreien, noch langen Lebensabend, um ihren Traumplatz ausgiebig mit ihren tollen, lieben Menschen gemeinsam genießen zu können. Mach‘s gut liebste DUNA und hab‘ noch ein paar wundervolle Jahre in purer Glückseligkeit ☘🌻❣️

DUNA im Glück 😊:

DUNA im TH Figueres:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

CANELA

CANELA ♥ – liebes Seelchen auf vier Pfoten (A) – Podenco Mix

➡CHARAKTER: freundlich, sanft, verträglich, leinenführig
➡GRÖßE: SH 53 cm
➡RASSE: Podenco Mix
➡ALTER: 5 Jahre (geb. Oktober 2012)
➡KATZENVERTRÄGLICHKEIT: nicht bekannt (kann auf Wunsch gerne getestet werden)
➡GESCHLECHT: Hündin, kastriert
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien

[Textübernahme von Protectora APAN]:

»Canela kam aus Andalusien zu uns. Sie ist eine sehr liebe, sanfte und unaufdringliche Hündin. Anfangs ist sie noch etwas ängstlich, aber sie geht schon mit verschiedenen Volontären spazieren und alles läuft prima. Sie läuft ruhig und ausgeglichen, ohne zu ziehen. Sie ist sehr verspielt und versteht sich gut mit den anderen Hunden. Anfangs muss ihre neue Familie – die sie hofft, ganz bald zu finden – noch etwas Geduld mit ihr haben, aber Canela gibt sich schon große Mühe. Ein souveräner Hundekumpel würde die Eingewöhnung natürlich sehr erleichtern.«

Canela ist eine Seele von einem Hund. Sie ist eine bildhübsche, zarte Podi-Mix-Hündin mit pflegeleichtem, honigbraunem Fell und treuen Augen. Sie ist noch etwas vorsichtig & scheu und braucht bei Menschen eine kleine Aufwärmphase um Vertrauen zu fassen. Rassetypisch verträgt sich Canela hervorragend mit Artgenossen. Für Canela suchen wir aktive Menschen – gerne auch ambitionierte Hundeanfänger -, die sie artgerecht auslasten und Spaß an gemeinsamen Aktivitäten mit einem Hund haben. Wer Podencos kennt, weiß, dass sie Zuhause angenehme “Couch Potatoes” sind und viel Ruhe ausstrahlen. Im Tierheim zeigt Canela bislang keinen Jagdtrieb, man muss aber davon ausgehen, dass dieser sich noch entwickeln kann. Ein eingezäuntes Grundstück, ausgedehnte Spaziergänge und regelmäßige artgerechte Beschäftigung ermöglichen Canela ein glückliches und ausgeglichenes Hundeleben. Mitleid braucht Canela nicht, dafür aber geduldige Menschen, die sie an alles Neue im Alltag mit der nötigen Ruhe heranführen.

Weitere Fotos im 👉 Fotoalbum_CANELA

Bei ihrer Ausreise ist Canela geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet. Vermittelt wird sie nach Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr. Kontakt: info@heimatlose-hunde.de

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

NIL

NIL ♥ – Sorgenkind sehnt sich nach einem Hundeleben ohne Furcht (R) – Bardino

➡CHARAKTER: noch sehr scheu & ängstlich, neugierig, verträglich
➡GRÖßE: SH ca. 65 cm
➡RASSE: Bardino
➡ALTER: 2 Jahre (geb. 2016)
➡KATZENVERTRÄGLICHKEIT: nicht bekannt
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (seit 14.6.2017)
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit

Fundhund Nil, ca. 2 Jahre jung (geb. 2016), SH ca. 65cm, befindet sich seit Sommer 2017 im spanischen Partnertierheim und gehört leider zu unseren Sorgenfällen. Im Moment ist Nil damit beschäftigt sich möglichst unsichtbar zu machen und ist mit der Situation im Heim völlig überfordert. Der hübsche, gestromte Hundejunge hat zudem ganz offensichtlich keine guten Erfahrungen mit Menschen gemacht; er ist sehr ängstlich, scheu und unsicher. Nil’s verunsicherter, trauriger Blick verrät, dass sein Leben bisher alles andere als schön war.

Nil hat ein sehr sensibles, sanftes und liebes Wesen. Für ihn suchen wir geduldige Menschen, die ihn in aller Ruhe ankommen lassen und nichts von ihm erwarten. Es wäre ideal, wenn Nil sich in seiner neuen Familie an einem souveränen Ersthund orientieren könnte. Nil benötigt ein ruhiges, hundeerfahrenes Zuhause und Menschen, die ihm die nötige Zeit des Eingewöhnens geben um Vertrauen in seine Menschen zu gewinnen und sich heimisch zu fühlen.

Unser Hundebub Nil ist ein Bardino. Bardinos gehören zu den Hütehunden der Kanaren und werden dort als Hüte-, Wach- und Begleithunde eingesetzt. Dies sollte bei der Adoption berücksichtigt und der Beschützerinstinkt nicht unterschätzt werden. Sie haben einen starken eigenen Willen und sind stolz, teilweise stur. Die Erziehung muss dementsprechend konsequent, aber trotzdem liebevoll erfolgen. Hat man einmal das Vertrauen und die Liebe eines Bardinos gewonnen, bekommt man einen treuen und loyalen Freund fürs Leben. Über ein Haus mit Garten, in dem Nil seinen eventuellen Wachtrieb ausleben kann, wäre schön.

Nil ist sehr scheu und neugierig zugleich. Wir sind daher sicher, dass Nil in einem eigenen, liebevollen Zuhause schon bald erste Fortschritte machen und sich sein liebevoller Charakter richtig entfalten wird. Für Nil wäre es sehr wichtig, wenn er das Tierheim schon bald verlassen kann. Er benötigt eine Familie, wo er unbeschwert aufwachsen und unter Liebe & Fürsorge ein glückliches Familienmitglied werden darf. Wer möchte unserem schüchternen Sorgenkind die schönen Seiten des Lebens zeigen und schenkt ihm eine sorgenfreie Zukunft in Würde?

Weitere Fotos & Videos im 👉 Fotoalbum_NIL

Bei seiner Ausreise ist Nil geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet.

Vermittelt wird er nach positiver Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr. Kontakt: info@heimatlose-hunde.de

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

COPA

Wir freuen uns sehr über die erste Vermittlung aus unserem Partnertierheim APAN, mit der wir im Januar dieses Jahres die Zusammenarbeit aufgenommen haben. Junghündin Copa war somit der erste Glückspilz 🍄 aus dem Tierheim, die ein schönes Zuhause bei Bad Kreuznach gefunden hat 😊. Copa heißt jetzt „Pepper“ und bereitet ihrer neuen Familie sehr viel Freude mit ihrer lieben und freundlichen Art. Vom ersten Tag an war sie stubenrein und sie lernt unglaublich schnell. Die Hundeschule besucht Copa auch bereits – einfach fabelhaft, dass Copa jetzt ein neues, aufregendes Hundeleben als geliebtes Familienmitglied führen darf 😊! Ganz herzlichen Dank dafür liebe Familie S., ein langes und glückliches Hundeleben wünschen wir Copa 🐾 gemeinsam mit ihrer neuen Familie 😊.

Copa/Pepper im Glück 😊:

Copa noch im TH APAN:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

MAGO

Es war ein steiniger Weg, aber auch unser Schützling Mago aus dem Tierheim Rodamon hat nach über einem halben Jahr in seiner Pflegestelle nun seinen endgültigen Platz gefunden; Mago’s Pflegefamilie hat entschieden, Mago darf für immer bleiben 😊🍀!!!! Glücklich und erleichtert nehmen wir diese Nachricht entgegen, denn ein passenderes Zuhause – auch nach mehreren Interessenten – gab es für den sensiblen und auch jagdpassionierten Burschen nicht.
Als älterer Rüde in Spanien geschätzt, kam Mago in Deutschland an und überraschte seine Pflegestelle mit seiner großen Energie und seinem zunächst noch ungestümen Temperament. Sehr viel Arbeit und Training war vonnöten, um aus Mago einen gehorsamen und ausgelasteten Hund zu machen. Pflegefrauchen Liane hat mit sehr viel Geduld und Ausdauer ihm viel beibringen können, wodurch sie zu einem tollen Mensch-Hund-Team zusammengewachsen sind. Mago hat sich einfach wunderbar in die Familie integriert und genießt die Fürsorge und die vielen Schmuseeinheiten. Nachdem er sich als absoluter Campinghund in Bayern bewiesen hat, meistert er auch seinen Campingurlaub an der Ostsee mit Bravour. Mago ist ein durch und durch schlaues Köpfchen, mittlerweile kann er sogar Schränke und Schubladen öffnen und sorgt für viel Abwechselung in seinem neuen Zuhause 😉.

Wir freuen uns riesig über die Entscheidung seiner Pflegefamilie und danken ganz herzlich für all die Mühe, gute Pflege und Liebe für Mago. Viele tolle, wundervolle Jahre gemeinsam mit Mago wünschen wir Euch, habt viel Spaß und ganz viel Freude miteinander 😊!

Mago im Glück 😊:

Mago noch im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

ELMA

Elma aus unserem Partnertierheim Figueres heißt jetzt Elli und hat den Sprung vom Pflegehund zum festen Familienmitglied geschafft 😊! Mitten im Grünen in einer liebevoll restaurierten Mühle darf Elli, gemeinsam mit ihrem neuen Hundekumpel „Sky“ – ebenfalls aus dem TH Figueres – ein spannendes, naturverbundenes Hundeleben führen.
Wir wünschen Susanne & Heiko viele wunderbare, heitere Jahre mit ihrer kleinen „wilden Hummel“ Elli und ihrem Sky. Dankeschön, dass Elli bei Euch bleiben darf 🍀 😊!

Elma/Elli im Glück 😊:

Elma noch im TH Figueres:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

ALICE

Auch für unsere liebe tapfere Hundemama Alice aus dem Tierheim Rodamon freuen wir uns riesig, die ein tolles, wunderbares Plätzchen in NRW ergattert hat. Anfangs war Alice noch etwas reserviert, binnen kurzer Zeit ist die süße Maus nun aufgelebt und ihren neuen Hundekumpel „Mailo“ hat sie schon voll im Griff 😉. Die beiden spielen und toben ausgiebig im Garten, anschließend wird dicht zusammen gekuschelt und geruht – ach, ein Hundeleben kann soooooo schön sein… 😍.

Alices’s Familie berichtet:
Wir sind auch begeistert von Alice. Sie ist zwar noch etwas reserviert meinem Mann und Schwiegersohn gegenüber, lässt sich aber streicheln und ist wirklich lieb. Bin mir aber sicher, dass Alice auch zu den beiden schnell Vertrauen fast. Mich lässt sie kaum aus den Augen und sucht immer Mailo‘s und meine Nähe. Streicheleinheiten kann sie nicht genug bekommen. Spaziergänge liebt sie besonders. Ist eine wirklich liebe Fellnase und fügt sich gut ein.

Von Herzen DANKE liebe Familie B. für Ihre Entscheidung, ein Tierschutzhund aufzunehmen und ihm eine 2. schöne Chance zu ermöglichen. Ganz viel Freude wünschen wir mit der süßen Alice.

Ein dickes Dankeschön auch unserer lieben Teamkollegin Edith, die auch zu dieser glücklichen Vermittlung beigetragen hat.

Alice im Glück 😊:

Alice noch im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

BLANCA

Blanca aus dem Tierheim Rodamon heißt jetzt Kimba und hat ein wunderbares Zuhause bei Freiburg gefunden. Ihre tierlieben Adoptanten planten einen Urlaub in Katalonien und zögerten nicht lange… Sie nahmen Blanca nach ihrer Kastration direkt mit und verbrachten anschließend gemeinsam mit ihrem neuen Schützling und ihrem vorhandenen Rüden „Pedro“ einen schönen Urlaub in Nordspanien. Mit ihrem neuen Labbi-Freund „Pedro“ versteht sich Blanca prima (kein Wunder – er ist ja ebenfalls ein Spanier 😉…) und aus der einst scheuen, traurigen Blanca ist binnen kurzer Zeit eine rundum zufriedene, fröhliche Hündin geworden, deren Augen vor Glück nun lachen und strahlen können 😍.

Ganz herzlichen Dank liebe Familie V. für all Ihre Bemühungen und Fürsorge für Blanca/Kimba. Wir wünschen Ihnen mit Ihren beiden Hundeschätzen alles erdenklich Gute und noch viele schöne Jahre miteinander.

Blanca/Kimba im Glück 😊:

Blanca noch im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

ELVIS

Wir freuen uns sehr für den großen Schmuser Elvis aus dem Tierheim Rodamon, der jetzt Tomek heißt und bei Heidelberg lebt. Elvis hat ein sehr liebes, herdenschutzhund-erfahrenes Frauchen gefunden, die ihm das schöne bunte Leben zeigt und ihm all seine kleinen und großen Wünsche von den Augen abliest. Die beiden sind ein Dream-Team und haben – wie es sich gehört – sehr viel Freude und Spaß miteinander 😍.

Dankeschön von Herzen liebe Sandra für das tolle Zuhause für den lieben Knuddelbär – Euch wünschen wir noch viele spannende, fröhliche Jahre miteinander 😊

Elvis/Tomek im Glück 😊:

Elvis noch im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

MAGIA

MAGIA’s neues Leben hat mit etwas Verspätung und einigen Überraschungen begonnen, aber jetzt steht sie mit allen vier Pfoten mittendrin im neuen, bunten Hundeleben 😃. Das große, kecke, pfiffige „Überraschungspaket auf vier Pfoten“ hat genau ins Schwarze getroffen und sich eine passende, aktive, aufgeschlossene Familie aus Wilhelmshaven geangelt 😊.

MAGIA – aus dem Tierheim Rodamon – heißt jetzt LUNA und wir wünschen der „wilden Hilde“ und ihrer lieben, tollen Familie alles erdenklich Gute und jede Menge Freude & Spaß zusammen im hohen Norden.

An dieser Stelle möchten wir uns auch noch einmal von ganzem Herzen bei MAGIA’s/LUNA’s Familie für ihre liebe Geduld und das entgegengebrachte Verständnis für die Unannehmlichkeiten bedanken. Zweimal(!) fuhr die Familie fast quer durch Deutschland um ihr neues Familienmitglied abzuholen – beim zweiten Mal hat es dann geklappt und die Freude war riesengroß… 😊. Habt nochmals vielen, vielen 1000-Dank für all Eure Mühen liebe Britta und Deiner Familie 😘

MAGIA/LUNA im Glück:

MAGIA noch im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

ENYO

Unser lieber Langzeitbewohner ENYO aus dem Tierheim Rodamon hat ein wundervolles neues Zuhause in Frankfurt gefunden. ENYO heißt jetzt MR. HOLMES und sein neues Frauchen schwärmt in höchsten Tönen von ihrem großen, gutmütigen Schmusebär. ENYO hat sich sofort eingelebt und angepasst, er ist stubenrein, unglaublich brav & freundlich gegenüber allen Zwei- und Vierbeinern – auch zwischen der vorhandenen Hündin der Mama und ENYO funkte es sofort 😍.

ENYO ist im Nu „angekommen“, er genießt sein neues, umsorgtes Leben in vollen Zügen und gehört richtig zur Familie… Direkt nebenan wohnen Oma und Opa – hier darf sich ENYO jederzeit viele Schmuseeinheiten und natürlich auch ein paar Leckerlies abholen – oder auch 1,2,3… Leckerbissen mehr… 😉

Von Herzen danke liebe Sina für das liebevolle, schöne Zuhause für den braven, großen Hundeschatz; alles Liebe und Gute wünschen wir Euch und noch viele fröhliche, wunderbare Jahre miteinander 🍀🐾🌸!

ENYO/MR. HOLMES im Glück:

ENYO noch im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

HURKO

Figueres-Sorgenbub HURKO – der einige Höhen und Tiefen durchleben musste – ist jetzt auf der „sunny side of life“ angekommen… ☀☀. Für ihn beginnt ein spannendes, aufregendes Hundeleben, denn sein neues, hundeerfahrenes Frauchen arbeitet als Erlebnispädagogin und kann HURKO jede Menge Action, Spaß und Abenteuer 🏄⚽🚲🚣 bieten 😃. Ein riesen herzliches DANKE 💐 an HURKO’s sympathische Adoptantin Veronique sowie deren Eltern, die HURKO direkt aus ihrem Spanienurlaub ⛱ mitnahmen 🚗.

Vielen Dank auch an die Hundeschule im Allgäu, die spontan ihre Hilfsbereitschaft anbot und den Vorkontrollbesuch kurzfristig übernahm. Wir wünschen Veronique und HURKO, der jetzt FENNEK 🐺 heißt, alles erdenklich Gute und viele wunderbare, erlebnisreiche und glückliche Jahre zusammen…🎈🍀 🐾😊!!!

HURKO/FENNEK im Glück:

HURKO noch im TH Figueres:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

KLAUS

KLAUS ♥ – sucht verständnisvolle Menschen, die ihm Sicherheit geben (A) – Husky-Podenco-Mix

➡CHARAKTER: freundlich, etwas scheu, verträglich
➡GRÖßE: SH ca. 63 cm
➡RASSE: Husky-Podenco-Mix
➡ALTER: ca. 3,5 Jahre (geb. ca. Juli 2013)
➡GESUNDHEITSZUSTAND: Leishmaniose positiv
➡KATZENVERTRÄGLICHKEIT: ja
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien

[Textübernahme von Protectora APAN]:

Klaus einzufangen hat uns einiges an Mühe gekostet – 3 Mal mussten wir raus fahren, bis es uns endlich gelang, so viel Angst hatte er. Anfangs ist er inzwischen noch etwas misstrauisch, aber seitdem er bei uns ist, hat er sich stark verändert. Er kommt zu Dir und möchte gestreichelt werden und wenn Du damit aufhörst, drückt er sich mit seinem ganzen Körper an Dich, damit du weitermachst. Er läuft super an der Leine und zieht kein bisschen. Wenn man Klaus einmal kennt, ist er sehr lieb und verspielt und freut sich riesig, wenn er zum Spazieren gehen abgeholt wird. Mit Männern fühlt er sich noch nicht so wohl… Wer weiß was er alles erleben musste 🙁 Aber wir üben fleißig mit ihm und zeigen ihm, dass es auch nette Männer gibt 😉 mit Hunden und Katzen hat er keine Probleme und ist sehr verträglich.

Etwa geboren: Juli 2013
Schulterhöhe: 63 cm

Weitere Fotos im Fotoalbum_KLAUS

Klaus ist Leishmaniose positiv, aber medikamentös gut eingestellt und derzeit symptomfrei.

Bei seiner Ausreise ist Klaus geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet.

Vermittelt wird er nach Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de

 

 

 

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

NEGRITO

Wir freuen uns riesig für den tollen Negrito aus dem Tierheim Figueres, der jetzt „Wolf“ heißt und im schönen Allgäu ein wunderbares Zuhause gefunden hat. Sein neues Frauchen ist hin und weg von ihrem großen schwarzen Wolf 😍 und schreibt: „Er ist einfach ein Schatz. Und ein Schmuser! Und ein kluges Kerlchen. Sitz und Platz kann er schon! Er mag alle Menschen und alle Hunde, was im Moment noch ein kleines Problem ist weil ich ihn ja nicht von der Leine lassen kann. Er geht auch schon sehr gut an der Leine, solange keine anderen Hunde kommen. Das wird alles werden, wenn er sich ganz eingewöhnt hat. Im Moment liegt er hier im Büro in seinem Bett und schläft, während ich arbeiten muss. Alle finden ihn wunderschön und einen tollen Hund. Er ist erst 14 Tage hier, und ich kann mir mein Leben ohne ihn schon nicht mehr vorstellen.

Ganz herzlichen Dank liebe Frau H., alles Gute und viele schöne Jahre wünschen wir Ihnen gemeinsam mit dem wunderbaren Schatz „Wolf“.

Negrito noch im TH Figueres:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

RICK

Ein besonderer Dank gebührt den lieben Adoptanten von RICK. Kurz vor RICK’s Ausreise bestätigte sich leider der Verdacht, dass RICK nahezu blind ist. Des Weiteren stellte sich heraus, dass seine Leberwerte erhöht sind. Wie würden die Adoptanten diese Hiobsbotschaften wohl aufnehmen? Wir befürchteten schon, unser lieber RICK werde seine bevorstehende Reise nicht antreten können. Gerade für behinderte Tiere ist das Tierheimleben eine schreckliche Herausforderung, die nicht selten in einem Desaster endet. Mit einem mulmigen Gefühl wurden die Adoptanten kontaktiert, die verständlicherweise sehr betroffen und traurig reagierten. Doch zu unserer allergrößten Erleichterung und Freude, entschied sich RICK‘s Familie trotzdem FÜR ihn und so durfte RICK, wie geplant, auch letztes Wochenende in sein neues Glück 🍀 ausreisen. RICK hat seine lange Reise – auch dank der lieben Fürsorge durch Renate & Anja von der Hundeoase – prima überstanden und auch die Eingewöhnung in seinem neuen Zuhause verläuft bisher sehr gut. Die bereits vorhandene Labbihündin Kira ist eine sehr große Stütze für RICK; ihre neue Aufgabe als „Blindenhündin“ meistert Kira geradezu mit Bravour 😊!
Danke vielmals an RICK’s wunderbare Familie, die – trotz RICK’s Erblindung – immer zu ihm gehalten hat und den Mut aufbringt, ihn dennoch zu adoptieren, seinem Leben einen Sinn gibt und ihn achtet und liebt – so wie er ist. Einfach großartig 😊, tausend herzlichen Dank, liebe Familie K. Wir wünschen RICK und seiner neuen Familie alles erdenklich Gute und noch eine wunderbare Zeit und ganz viel Freude miteinander.

RICK im Glück:

RICK im Tierheim:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

PABLO

PABLO heißt jetzt DIEGO und heilfroh sind wir, dass auch er ein schönes Zuhause in Bochum gefunden hat. Im Tierheim war PABLO zuletzt kaum wiederzuerkennen. Die Kältewelle und der andauernde Regen in Spanien setzten ihm enorm zu. Stark verschmutzt und völlig durchnässt saß er wie ein Häufchen Elend in seiner Zwingerhütte. Dank der lieben Hilfe von Edeltraut, durfte er das Tierheim vorzeitig verlassen. Sie brachte ihn zum Hundefriseur und dort erhielt er das rundum Pflegepaket „waschen, scheren, schneiden“. Danach war PABLO erst recht kaum wiederzuerkennen und kein Wunder, dass sein Frauchen erstaunt fragte: „ist das wirklich mein PABLO?“ 😉
Anschließend übernahm ihn unsere Tierschutzfreundin Carmen, die PABLO bis zu seiner Ausreise liebevoll pflegte und hegte. Ganz herzlichen Dank an Edeltraut und Carmen!!!
Der schüchterne PABLO hat ein tolles, verständnisvolles Zuhause gefunden und mit seiner neuen Hundefreundin „Sunny“ an seiner Seite fällt die Eingewöhnung in sein neues Umfeld noch viel leichter. Wir freuen uns riesig für den lieben PABLO/DIEGO und wünschen ihm und seinem netten Frauchen alles Gute und viele wunderbare Jahre zusammen 😊. Von Herzen danke liebe Frau K. 😊!!!

PABLO/DIEGO im Glück:

PABLO im Tierheim:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

XONA

XONA hat ein liebes Frauchen und ein wunderbares Zuhause auf einem idyllischen Hof mit Biergarten in Elsdorf gefunden. Dort teilt sich XONA ihr neues Heim mit Groenendael-Hündin Baghira. Die zwei Mädels haben sich auf Anhieb super verstanden und sind zwei richtig dicke Freundinnen. Hier auf dem Hof gibt es allerlei zu erleben, insbesondere im Sommer, wenn die Biergartensaison wieder beginnt und nicht nur Zweibeiner, sondern auch deren vierbeinige Begleiter beschnüffelt und begrüßt werden dürfen 😊. Wir freuen uns riesig für XONA und danken ihrem sympathischen Frauchen für das feine Zuhause und wünschen viele wunderbare Jahre gemeinsam mit ihren beiden Black Beauties 😍.

XONA im Glück:

Xona im Tierheim:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

TOBY

TOBY wurde von einer sehr sympathischen Familie aus Frankfurt adoptiert, deren ältere Briard-Hündin leider verstarb. Es sollte wieder ein Hütehund/Mix sein und so durfte TOBY vergangenes Wochenende sein neues Zuhause beziehen. TOBY heißt jetzt FILOU und ist jetzt ein echter „Hesse“ 😄! Seine neue Familie ist begeistert von TOBY und schrieb bereits kurz nach seiner Ankunft: „wir sind total verliebt. Er ist neugierig, geht auf uns zu, sucht Nähe und scheint stubenrein zu sein. Er spielt, frisst, trinkt und schläft. Ein toller Hund. Erste kleine Gassirunde hat er mit Bravour gemeistert, ganz entspannt – auch an Autos, Menschen und Staubsauger vorbei.“ TOBY ist bereits ein vollständiges Familienmitglied; gemeinsam mit Herrchen durfte er auch schon die Sonntagsbrötchen beim Bäcker besorgen und er genießt sein neues, abwechslungsreiches Leben sehr 😊. Selig und zufrieden schlummert TOBY in seinem Hundebettchen, neben sich sein neuer Teddy – jetzt ist die Welt in Ordnung, jetzt beginnt sein neues Hundeleben… 😍. Dankeschön TOBY’s neuen Familie für ihre mutige Entscheidung, einem Hund aus dem Tierschutz ein schönes Zuhause zu geben. Wir wünschen TOBY/FILOU und seiner Familie alles Gute und eine lange, schöne & glückliche Zeit miteinander. Viele liebe Grüße nach Frankfurt 😊🙋

TOBY/FILOU im Glück:

Toby im Tierheim:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

BERTO

BERTO ♥ – sanfter Riese auf Heimatsuche

➡RASSE: Sennen-/Berghund Mix
➡CHARAKTER: freundlich, ruhig, verträglich mit Hündinnen, bedingt verträglich mit manchen Rüden
➡GESCHLECHT: Rüde, kastriert
➡ALTER: ca. 5 Jahre (geb. ca. Juli 2013)
➡GESUNDHEITSZUSTAND: Leishmaniose positiv
➡SCHULTERHÖHE: ca. 63 cm
➡KATZENVERTRÄGLICH: ja
➡DERZEITIGER AUFENTHALTSORT: Tierheim Spanien (A), seit Sommer 2015
➡VERMITTLUNGSBEREICH: Deutschland, bundesweit

[Textübernahme von Protectora APAN]:

»Berto fanden wir in einem kleinen Hotel, wo er Obdach gesucht hat. Er ist sehr ruhig und wenn er bellt, dann nur um deine Aufmerksamkeit zu bekommen. Ist ein ruhiger, seelenguter Hund. Er ist der Liebling von seiner Betreuerin. Er kann im Allgemeinen mit anderen Hunden umgehen, solange diese keinen Ärger machen, aber man sollte ein wenig aufpassen, vor allem weil Berto nicht gerade ein kleiner Hund ist. Bei manchen dominanten Rüden ist Berto bedingt verträglich, hier entscheidet die Sympathie. Beim Katzentest im Katzengehege hat er sich sehr gut benommen. Ein Kater der frei auf dem Grundstück läuft, geht auf seinem Bett und Berto sagt nichts.

Er läuft gut an der Leine, aber manchmal hat er keine Lust zum Spazieren gehen, vor allem bei Wärme – dann muss man ihn motivieren und ihn etwas „antreiben“. Berto ist ein ganz lieber Hund – anhänglich und verschmust, aber nicht aufdringlich. Er sollte allein essen, er ist ein Vielfraß und da könnte er mit den anderen Hunden sauer werden.

Berto ist auch schon in der Stadt gewesen. Wir haben ihn zu Hundemessen mitgenommen und er hat sich super gut benommen, er lief sehr gut an der Leine. Er ist unglaublich lieb und dickköpfig, kann aber ziehen, wenn er einen Rüde sieht.«

Etwa geboren: July 2013
Schulterhöhe: 63 Cm

Berto ist Leishmaniose positiv, aber medikamentös gut eingestellt. Lediglich an einer seiner Pfoten bildet sich ab und an eine offene Wunde (siehe Foto im Fotoalbum), die in der Regel nach ein paar Tagen wieder abheilt. Dies ist bedingt durch die Leishmaniose-Infektion.

Weitere Fotos im 👉 Fotoalbum_BERTO

Bei seiner Ausreise ist Berto geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet.

Vermittelt wird er nach Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr in ein hundeerfahrenes Zuhause.

Kontakt: info@heimatlose-hunde.de

Update März ’19: BERTO befindet sich auf einer Pflegestelle in Spanien. Dort genießt er tägliche Spaziergänge und Kinder- und Katzengesellschaft. Er ist ein wunderbarer, guter und sehr dankbarer Hund:

BERTO im Tierheim:

 

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

BERTO

BERTO ♥ – seelenguter Riese sucht Rassekenner (A) – Berghund/Sennen Mix

[Textübernahme von Protectora APAN]:

Berto fanden wir in einem kleinen Hotel, wo er Obdach gesucht hat. Er ist sehr ruhig und wenn er bellt, dann nur um deine Aufmerksamkeit zu bekommen. Ist ein ruhige, seelengute Hund. Er ist der Liebling von seine Betreuerin. Er kann mit anderen Hunden umgehen, solange diese keinen Ärger machen, aber man sollte ein wenig aufpassen vor allem weil Berto nicht gerade ein kleiner Hund ist. Beim Katzentest im Katzengehege hat er sich sehr gut benommen. Ein Kater der frei auf dem Grundstück läuft, geht auf seinem Bett und Berto sagt nichts. Er läuft gut an der Leine. Ist ein ganz lieber Hund – anhänglich und verschmust, aber nicht aufdringlich. Er sollte allein essen, er ist ein vielfrass und da könnte er mit den anderen Hunden sauer werden.

Etwa geboren: July 2013
Schulterhöhe: 63 Cm

Weitere Fotos im Fotoalbum_BERTO

Bei seiner Ausreise ist Berto geimpft, entwurmt, gechipt, kastriert, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet. Vermittelt wird er nach Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr. Kontakt: info@heimatlose-hunde.de

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

TANA

Traumhündin Tana hat in Rekordzeit eine neue Familie gefunden und darf jetzt in Gelnhausen ein tolles Hundeleben führen. Einen Tag nach Ankunft auf ihrer Pflegestelle, begegnete Pflegefrauchen Katrin beim Gassi gehen einen bekannten Spaziergänger mit seinem Hund. Willi und sein Rüde „Wulli“ waren auf Anhieb Feuer und Flamme für Tana. Ein Zweithund war eigentlich nicht geplant, aber wie heißt es so schön: Unverhofft kommt oft… Facebook Wink Smiley. Es galt nur noch die Partnerin zu überzeugen, aber Tana wusste sehr genau wie sie es anstellen musste und im Nu hatte sie auch ihr zukünftiges Frauchen um ihre Pfote gewickelt 🐾😍; bereits wenige Tage später bezog Tana ihr neues Heim 🏡 😊.
Von Herzen danken wir Ulli, Willi und DK-Labbi-Mix „Wulli“ für die herzliche Aufnahme von Tana und wünschen ein tolles, glückliches und schönes Leben.
Ein riesen Dankeschön auch an Stefan und Pflegefrauchen Katrin, die Tana den Start in ein neues Leben ermöglicht hat 😊😘

VIDEO 😃: “Schlittenhund”_TANA_im_Glück

Tana im Glück 😊:

Tana im TH Figueres:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

SMILE

Wir freuen uns sehr für Smile aus dem Tierheim Figueres. Nachdem Smile im Tierheim zuletzt gemobbt und angegriffen wurde, war es für ihn höchste Eisenbahn, das Tierheim zu verlassen. Smile wohnt jetzt auf dem Land im hohen Norden und genießt dort die gute Landluft 🐔🐷🐎 und schöne Natur. Ein riesen Dankeschön an Smile’s Adoptant, der bereits Rottidame Fiona aus unserem spanischen Partnertierheim Rodamon adoptierte und für sie einen neuen, netten Hundekumpel suchte. Smile’s Herrchen berichtet: „Smile hat sich gut eingelebt und ist ein wirklich lieber und unkomplizierter Hund. Fiona scheint ihn zu akzeptieren, auch wenn sie ihm regelmäßig erklärt, wer hier die Chefin ist. Mit Osa, auf dem Foto im Schnee, versteht er sich sehr gut und die Beiden toben auch öfters miteinander. Ebenso hat er sich gut mit dem Hund der Nachbarn angefreundet.“
Alles erdenklich Gute und viel Freude wünschen wir Dir lieber Smile, gemeinsam mit Deinen neuen Hundekumpels 🐾 und Deinem sympathischen Herrchen 😊.

Smile im Glück 😊:

Smile noch im TH Figueres:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

LUNA

Wir freuen uns sehr für Luna (vormals “Olivia”) aus dem Tierheim Rodamon. Nachdem sie ihr erstes Zuhause wieder verlassen musste, weil sie eifersüchtig auf den vorhandenen Rüden reagierte, hat Luna nun ihr Für-Immer-Zuhause als Einzelprinzessin in Geilenkirchen gefunden. Vielen Dank an Luna’s neues Frauchen und Herrchen, die Luna eine neue Chance ermöglicht haben. Alles Gute und viel Freude wünschen wir gemeinsam mit Luna.

Luna im Glück:

Luna noch im TH Rodamon:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

XENA

Wir freuen uns sehr für unsere liebe Xena aus dem Tierheim Rodamon. Xena durfte Anfang Dezember ’16 auf eine Pflegestelle ausreisen und es wunderte nicht, dass das Interesse an der entzückenden Maus recht groß war. Einen Tag vor Heilig Abend versetzte uns Xena jedoch in Angst & Schrecken, als sie probeweise bei Interessenten war und Xena am darauffolgenden Tag dort entwischte. Ihre Interessenten, andere Suchhelfer und wir suchten stundenlang bis spät abends verzweifelt nach ihr und sichteten sie 2x, aber all das war Xena zu viel – sie mochte sich nicht einfangen lassen. Wir gaben die Hoffnung nicht auf und waren sicher, sobald Ruhe einkehrt, wird Xena zurückkehren – was sich sodann zu unserer größten Freude & Erleichterung in den frühen Morgenstunden des Heiligen Abends bewahrheiten sollte 😊. Das schönste Weihnachtsgeschenk: Xena erschöpft aber wieder in Sicherheit, gemeinsam mit ihrer Pflegefamilie “unterm” Weihnachtsbaum 🎄😊 !!!

Kurz nach Weihnachten wurde Xena von einer anderen, lieben Familie mit zwei sehr sympathischen Buben adoptiert. Xena liebt Kinder und hat jede Menge Freude beim Toben und Balgen mit „ihren“ Jungs. Im Nachbarhaus wohnt die Oma mit ihrer Hündin aus Griechenland; die zwei Hundedamen verstehen sich prächtig, sie spielen und rennen um die Wette und machen viel Quatsch zusammen 😊. Wir danken Xena’s neuen Familie für das tolle Zuhause auf dem Land bei Bamberg und wünschen ihnen gemeinsam mit Xena noch viele wunderbare, schöne Jahre.

VIDEO: XENA_glücklich_vermittelt

Xena im Glück:

Xena, hier noch im Tierheim:

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

LENY

Es gibt sie doch, die kleinen Wunder… Unser lieber Leny saß unglaubliche 6(!!) lange Jahre im spanischen Partnertierheim Rodamon und nun wurde ein Weihnachtswunder 🎄 für Leny wahr – wenn auch über einen kleinen Umweg… Leny wurde von einer lieben Familie mit drei Hauskatzen 🐱 adoptiert, doch leider stellte sich heraus, dass Leny gerne Katzen jagd 😮. Die Freude am Jagen durchs Haus war nicht mehr zumutbar; schweren Herzens und unter Tränen entschied die Familie sich von Leny wieder trennen zu müssen.
Für Leny gab es kurz vor seiner Ausreise noch zwei weitere Anfragen, also versuchten wir unser Glück 🍀 und kontaktierten die Familien. Zu unserer größten Freude bestand nach wie vor ernsthaftes Interesse an Leny und so zog Leny noch am Morgen des Heiligen Abends 🎅 zu seiner neuen Familie nach Dessau. Ein riesen großes Dankeschön Dir und Deiner Familie liebe Jeannette für das neue, liebevolle Zuhause 🏡 für Leny und dafür, dass Ihr seinen Platz sozusagen „warm gehalten“ habt… Ein herzliches Dankeschön auch an die nette, hilfsbereite Hundetrainerin aus Dessau, die die Vorkontrolle spontan übernahm 😊. An dieser Stelle auch ein großes Dankeschön an Leny’s erste Familie, die – trotz der Umstände – den Weg zu einem Happy End für Leny ebnete 😊!
Ein besonderer Dank gebührt auch Frau Lonny R., die Leny’s Ausreisekosten spendete und sich mächtig für Leny ins Zeug legte, Flyer verteilte und sich überall für ihn umhörte 😊.

Noch immer können wir es nicht recht glauben, aber Leny hat es nach all den Jahren endlich geschafft… 🍀 🍀 🍀  Leny ist seit dem ersten Tag an stubenrein, er ist gehorsam, freut sich mächtig über sein neues Leben und möchte einfach alles richtig machen. Er hat sich erstaunlich schnell und problemlos in das Familienleben 👪 und den Alltag eingefügt, er schläft nachts ruhig durch, fährt gerne Auto 🚗, läuft brav mit beim Einkaufen durch die Fußgängerzone und Kinder 👫 liebt er über alles. Leny, Du bist einfach großartig 💖 und es stimmt uns ein bisschen traurig, dass Du toller Bub über Dein halbes Hundeleben lang Deine wertvolle Zeit hinter Gittern vergeuden musstest. Aber wie heißt es so schön: „Genieße den Moment und lebe im Hier und Jetzt…“ Also, jetzt sollst Du Dein neues Hundeleben in vollen Zügen genießen und all die schönen Dinge nachholen, die Dir in Deinem bisher entbehrungsreichen Leben verwehrt blieben. Mach’s gut Du lieber Leny 💖, wir wünschen Dir für Deinen neuen Lebensabschnitt alles erdenklich Gute und ganz viel Freude gemeinsam mit Deiner neuen, sympathischen Familie und bitte bleib noch lange gesund und munter 😊🐾!

 

Leny, hier noch im TH Rodamon:
leny-4

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

ROKY

Sieben endlos lange Jahre harrte Roky im spanischen Partnertierheim aus – ein halbes Hundeleben lang, eine halbe Ewigkeit! Ein Happy End über andere Wege war bereits in Sicht; Roky wurde reserviert und für seine bevorstehende Ausreise vorbereitet. Doch Roky wurde leider wieder abgesagt… Irgendwie wollte das berühmte Quäntchen Glück einfach nicht auf Roky‘s Seite sein. Mit einem Aufruf versuchten wir seinem Glück tüchtig nachzuhelfen. Für viele Menschen ist die Zahl „7“ eine Glückszahl; vielleicht würde sie auch Roky bald endlich das lang ersehnte Glück bringen???

Viele Menschen nahmen großen Anteil an Roky’s traurigem Werdegang; er wurde vielfach auf Facebook geteilt und in diversen Portalen unzählige Male angeklickt. Letztlich wurde Roky von einem sehr netten Paar auf einer Labrador-Notseite entdeckt, die ernsthaftes Interesse an ihm zeigte und sich ohne Wenn und Aber für ihn entschied. Das Glück 🍀 war nun in greifbarer Nähe und richtig freuen und aufatmen konnten wir uns schließlich, als die Vermittlung „in trockenen Tüchern“ war. Es bestand nun kein Zweifel: Roky hat SEINE Menschen gefunden – Roky „is coming home“ 🏡.

Für Roky, der jetzt Rudi 😍 heißt, ging nach unglaublichen 7(!!) langen Jahren im Partnertierheim Rodamon ein Weihnachtswunder 🎄 in Erfüllung. Wenige Tage vor Heilig Abend 🎅 reiste auch er – zusammen mit Langzeitbewohner Leny (wir berichteten) – in ein glückliches, neues Leben aus. Rudi macht seinen neuen Besitzern sehr viel Freude und sie berichten:

Rudi ist ein großes Lamm und eine noch größere Schmusebacke. Er genießt die Massageeinheiten, die ihm verabreiche. Morgens wenn ich meine Schuhe binden will, drückt er sich so gegen meine Beine, weil er gekrault werden will. Ich muss ihn zur Seite schieben, damit ich die Schuhe binden kann. Ich hatte geglaubt, dass Rudi nach 7 Jahren Tierheim nicht stubenrein ist, weit gefehlt. Er hat nicht einmal versucht, in die Wohnung zu machen oder auch nur zu markieren. Mit Artgenossen verträgt er sich sehr gut, nur Katzen ist wohl nicht so sein Ding, da bellt er auch schon mal. Er nimmt jeden Gast freundlich an, und hat sich in den Tagesablauf gut eingefunden. Ich gehe mit Rudi morgens um halb 7 Uhr die erste Runde, bevor ich zur Arbeit gehe. Die ersten Tage wollte er gar nicht so richtig, mittlerweile kommt er nach unten, wenn im Flur das Licht angeht, er weiß nun, dass es los geht. Im Türrahmen schaut er erstmal raus und meint sicherlich, oh, was ist das dunkel. Er schläft nachts durch, fährt gerne mit dem Auto, als ob er das schon immer kennt. Wir sind ja Silvester zu Verwandten gefahren, er hat sich hinten auf den Rücksitz gelegt und keinen Mucks während der zweistündigen Fahrt von sich gegeben. Er fährt prima Auto, ist stubenrein. Alles läuft bisher wie im Film.

RUDI (Roky) & Leny – zwei unbeschreiblich schöne, ganz besondere Happy Ends zum Jahresende 2016. Rudi hat es geschafft und hat seinen Traumplatz schlussendlich gefunden. Wir freuen uns wahnsinnig für Rudi und danken seinen lieben Adoptanten für ihre Entscheidung, Rudi bei sich aufzunehmen und ihm ein wohlverdientes, behütetes Zuhause zu schenken. Mach’s gut lieber Rudi, jetzt kannst Du endlich ein schönes, richtiges Hundeleben kennenlernen und gemeinsam mit Deinem neuen Herrchen und Frauchen fröhlich und unbeschwert nach Herzenslust das Leben genießen.

Apropos… können Hunde eigentlich lachen? Und ob sie das können 😄!!!! Mittlerweile sogar wissenschaftlich bewiesen – unser ehemaliger Schützling Rudi/Roky stellt es auch gerne hier unter Beweis… 😍

Ende gut, alles gut – keep smiling 😄!

Roky, noch im TH Rodamon:
roky (3)

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

RON

Wir freuen uns riesig für unseren großen Schmusebären Ron aus unserem Partnertierheim Rodamon. Ron wohnt jetzt in Garmisch-Partenkirchen und führt in seinem neuen Zuhause ein Traumleben, fast wie bei Heidi & Peter und ihrem Bernhardiner Joseph 😊.

Ron’s Familie berichtet:

Ron ist angekommen! Er war bereit mit uns zu spielen, mit “Wuffs” und riesengroßen Sprüngen! (Hat mich dabei ein paar Mal merklich an Unterarmen erwischt, aber ich war ja selber schuld: zu langsam!). Außerdem, als Nachbarshunde bellten, meldete er sich plötzlich auch :-). Am Mittag haben wir ihn hinterhältig und heimtückisch in die Badewanne gelockt und ihn gewaschen. Uns war bewusst, dass wir dabei das gerade aufgebaute Vertrauen aufs Spiel setzten, aber Ron roch… ausgesprochen streng (und entsprechend alles womit er in Berührung kam). Außerdem war sein Fell voll von irgendeinem grauen Pulver (vermutlich Flohpulver) und er kratzte sich auffällig oft. Armer Ron hat alles über sich geduldig ergehen lassen, ein bisschen gebrummt, aber am Ende uns doch verziehen. Am Nachmittag unternahmen wir alle zusammen einen dreistündigen Spaziergang um die Ortschaft. Haben viele anderen Hunde getroffen, noch ein bisschen gerannt und gespielt (war aber nicht sonderlich bequem, mit der Leine, und von der Leine wird er nächste 6-8 Wochen nicht gelassen), bei meinem Schwiegervater vorbei geschaut… Danach könnte man eigentlich erwarten, dass Ron genug ausgelastet wäre um die Nacht durchzuschlafen; Doch noch zwei Stunden später lud er mich wieder zum Spielen ein! Und so haben wir noch ein bisschen im Garten gehüpft.

Er lässt sich sehr gerne bürsten :-). Er hat sich sehr erfolgreich bei meinem Schwiegervater eingeschleimt. Ron ist brummelig :-). Er führt Selbstgespräche, erzählt Geschichten und schimpft gelegentlich mit uns. Außerdem schnarcht er wie ein Sägewerk. Das tut gut! Die Beziehung zwischen uns drei entwickelt sich bisher ganz wie erwartet: Stefan ist der Chef, und ich bin die Streichelmaschine und das Spielzeug. Ist mir auch recht :-). Unterm Strich, es war uns bewusst, dass wir bei einem Tierheimhund so ziemlich mit allem zu rechnen haben (Aggressivität, Panikattacken, alle mögliche Störungen) und haben uns auch darauf eingestellt. Doch Ron führt sich bisher wie ein absoluter Traumhund auf… Ob es auch so bleibt? – Schauen wir mal 🙂
Er ist aufgeweckt, sehr neugierig und lässt sich von anderen Hunden nichts gefallen (!). Menschen gegenüber bleibt er nach wie vor seeeehr aufgeschlossen. Er spielt sehr gerne mit uns beiden und persönlich mich lädt er während Spaziergänge immer wieder zum Rennen ein. Er prüft auch regelmäßig ob ich ihn vielleicht bürsten möchte :-). Beim Bürsten gibt es lautstarkes Schnurrrrren. Spannungen zwischen uns drei gab es bisher null. Also, wir sind beide sehr froh dass wir Ron haben.

Liebe Familie W., von Herzen danken wir Ihnen für den amüsanten, schönen Bericht über Ron’s neues, spannendes Hundeleben und für das liebevolle Zuhause für Ron. Alles erdenklich Gute und viele glückliche, schöne Jahre wünschen wir Ihnen gemeinsam mit “Brummbär” Ron 😍

collage-ron

 

ron-19
Ron, hier noch im TH Rodamon

 

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

LLOP

Langzeitbewohner Llop aus dem Tierheim Figueres, der jetzt Louis heißt, durfte im Juli dieses Jahres endlich in die Freiheit zu unserer Teamkollegin Edith auf eine Pflegestelle ausreisen. Zuvor durfte bereits Schäfirüde Tom aus dem TH Figueres zu Edith ausreisen. Doch das Schicksal hat es offenbar nicht gut gemeint mit ihm… 😢. Tom wurde schlagartig sehr schwer krank und verstarb wenige Tage später an Edith’s Seite. Für Edith war es ein sehr schwerer Verlust, denn Edith hatte Tom bereits nach kurzer Zeit unglaublich lieb gewonnen, er war ein Teil von ihr und ihrem Hunderudel. Nach der Trauerphase entschloss sich Edith, einem anderen Hund aus dem Tierheim Figueres zu helfen. Vielleicht hat es so sollen sein…? Edith hat ein sehr großes Herz für die vergessenen, chancenlosen Hunde. Die Hunde, die teilweise schon Jahre warten, auf die niemand achtet, für die sich niemand interessiert… Und so durfte Llop im Juli – nach vielen Jahren des vergeblichen Wartens – endlich seine Reise in eine bessere Zukunft antreten. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass Llop kein einfacher Hund ist aber mit Edith an seiner Seite, die über langjährige Erfahrung als Hundetrainerin verfügt, hat Llop einen Volltreffer gelandet! Llop ist voll im Rudel integriert, er lernt jeden Tag dazu und benimmt sich – dank des täglichen Trainings – inzwischen einigermaßen gut und ruhig im Haus. Edith hat trotz – oder gerade wegen – seiner persönlichen Marotten, sehr viel Freude mit Llop und so soll es auch bleiben! Darum freuen wir uns riesig über Edith’s Entscheidung, dass Llop/Louis bei Edith nun sein „Für-Immer-Zuhause“ gefunden hat. Kürzlich durfte Llop/Louis schon das erste Mal Urlaub mit seinem Frauchen Edith und seinen Hundekumpels in Ostfriesland verbringen. Von ganzem Herzen danken wir Dir liebe Edith für die treue und tolle Zusammenarbeit für die heimatlosen Hunde. Danke für Dein immens großes Herz für die vergessenen, chancenlosen Hundeseelen!

llop-louis-1 llop-louis-2 llop-louis-3

collage-llop

llop-22.12 (2)
Llop, hier noch im TH Figueres

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

MERY

Wir freuen uns sehr für Mery, ehemals aus dem Tierheim Figueres. Mery, die jetzt Holly heißt, wurde von einem befreundeten, lieben Adoptantenpaar adoptiert, das im Sommer 2015 unseren ehemaligen Schützling „Cooper“ – ebenfalls aus dem Tierheim Figueres – adoptierte. Seinerzeit fiel kurzfristig der Transport aufgrund der defekten Klimaanlage aus. Hendrik und Lisa zögerten nicht lange und fuhren kurz entschlossen mit ihrem eigenen Pkw den weiten Weg nach Spanien um ihren vierbeinigen Schatz selbst abzuholen; auf der Hinfahrt nahmen sie auch noch jede Menge Sachspenden mit. Mery’s Ausreise verlief ohne Zwischenfälle und so konnten Hendrik und Lisa ihre liebe Mery jetzt glücklich und entspannt in Deutschland in Empfang nehmen und sie herzlich willkommen heißen. Cooper freut sich wie Bolle über seine neue, kecke Freundin; die beiden spielen, toben und kuscheln sehr viel miteinander und sind ein Herz und eine Seele. Kein Wunder, dass sich Mery/Holly auf Anhieb pudelwohl in ihrem neuen Zuhause fühlte. Von ganzem Herzen danken wir Hendrik und Lisa für ihr Vertrauen in uns und, dass nach Cooper, jetzt auch Mery/Holly bei ihnen einziehen durfte. Ganz viel Freude wünschen wir Euch gemeinsam mit Euren lieben Figueres-Fellfreunden 😍

Mery/Holly im Glück:

collage-mery

 

mery1
Mery, hier noch im TH Figueres

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

VIDA

Wir freuen uns riesig für unsere betagte, liebe Lady Vida – ehemals aus dem Tierheim Rodamon -, die ein wunderbares Zuhause bei einem sehr lieben Collie-Liebhaber-Paar fand. Vielen Dank an Heidi für die Vorstellung von Vida auf ihrer Internetseite „Collies-suchen-ein-Zuhause“. Über diese tolle Seite wurde unsere Vida entdeckt und adoptiert. Für Vida gab es diverse Anfragen, doch die rührende Anfragemail von Vida’s Adoptanten hat uns sehr bewegt und schnell war klar, hier passt einfach alles perfekt. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass Vida altersbedingt noch weitere „Baustellen“ hatte und demzufolge ein chirurgischer Eingriff notwendig war. Vida’s Adoptanten scheuten jedoch keine Mühen und Kosten, um Vida eine lebenswerte Zeit auf ihre alten Tage zu ermöglichen. Vida hat die Narkose und ihre OP – trotz ihres Alters – erstaunlich gut überstanden und noch am selben Abend lief sie ihre gewohnten Runden. Vida’s Adoptanten und wir hätten nicht zu hoffen gewagt, dass Vida den Eingriff so gut und vor allen Dingen so schnell wegsteckt; wir waren alle mehr als erleichtert und unglaublich happy! Vida macht ihrem Namen abermals alle Ehre – sie WILL leben und ist und bleibt eine Kämpferin! Ihren Adoptanten ist Vida sehr schnell ans Herz gewachsen; Vida erhält die beste medizinische Versorgung gegen ihre Arthrose und ihre Alterszipperlein. Vida erfährt vermutlich erstmalig in ihrem Leben Wertschätzung und respektvolle Zuwendung. Vida ist jetzt unglaublich glücklich und zufrieden in ihrem neuen, geborgenen Zuhause bei ihren lieben Menschen. Vida ist „angekommen“ und es ist einfach großartig, dass es Hundeliebhaber gibt, die alten Hunden – trotz ihrer Gebrechen – eine Chance geben und sie geliebt und geachtet werden. Vida’s ehemaliges Pflegefrauchen hat es sehr treffend und schön formuliert: „Vida hat mit ihrer neuen Familie ein Sechser im Lotto mit Zusatzzahl gezogen“. Wir danken von ganzem Herzen Vida’s Adoptanten für ihre Entscheidung, Vida bei sich aufzunehmen und ihr den Himmel auf Erden zu schenken. Mach’s gut liebe Vida, Du herzensgute, liebenswerte, alte Lady. Bleib noch lange fit und munter, damit Deine lieben Menschen Dich noch reichlich verwöhnen können und Du Deinen Lebensabend noch ausgiebig gemeinsam mit ihnen und den Samtpfoten in Deinem schönen, neuen Heim bei Hamburg genießen kannst.
Ein riesen Dankeschön auch an Vida’s Pflegefrauchen Silke, die sich Vida angenommen hat und ihr den Weg ins Glück ebnete. Danke Silke 😘

Vida im Glück:

collage-vida

vida (1)
Vida, hier noch im TH Rodamon

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

BRUNO

BRUNO ehemals aus dem Tierheim Rodamon… BRUNO heißt jetzt LEO und hat mit seiner neuen Familie einen regelrechten Volltreffer gelandet 😊. Die Vorfreude von BRUNOs/LEOs Familie war so groß, dass sie beschloss, den langen weiten Weg nach Spanien zu fahren 🚙 um ihren BRUNO/LEO geschwind in ihr warmes, behütetes Heim zu begleiten. BRUNO/LEO bewohnt jetzt ein Haus mit Garten und eigenem, riesigen Waldgrundstück! Er ist rundum glücklich, wird geliebt und verwöhnt und hat jede Menge Freude mit seinen neuen Hundekumpels. Kein Wunder, dass er sich im Nu eingelebt hat und sich wie „Gott in Frankreich“ fühlt 😍.

Unser einst sehr trauriger BRUNO/LEO strahlt nun pure Lebensfreude aus, die nicht zu übersehen ist:

VIDEO: HAPPY END für BRUNO/LEO

Wir danken von ganzem Herzen Familie T. für dieses fabelhafte Zuhause für unseren ehemaligen Schützling BRUNO/LEO und wünschen ein wunderschönes, heiteres Leben zusammen. Ein ganz herzliches Dankeschön auch an Edeltraut vor Ort, die sich unermüdlich für die Tiere im Tierheim Rodamon einsetzt und ohne deren Hilfe die Tierheimhunde ihre alte Heimat nicht verlassen könnten. Ein ganz großes GRACIAS gebührt auch unseren lieben Tierschutzfreundinnen Silvia & Laura, ohne deren Hilfe und ihre wunderbaren Fotos, es kaum möglich wäre, den armen und verlassenen Fellnasen aus Spanien eine schöne Heimat bei lieben Menschen zu ermöglichen.
VIELEN LIEBEN DANK 💐  MUCHAS GRACIAS 💐

Bruno/Leo im Glück:

bruno-1 bruno-6

bruno2
Bruno, hier noch im TH Rodamon

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

CAMEO

Nach fast zwei langen Jahren im Tierheim Rodamon, fand auch unser lieber Langohr CAMEO Facebook Heart Emoticon ein wunderbares, hundeerfahrenes Zuhause. Seine neue Familie gibt dem noch scheuen Schatz alle Zeit der Welt, um sich einzugewöhnen und sich mit allem Neuen vertraut zu machen. Wir danken CAMEO’s lieben Menschen von Herzen, die ihn mit viel Einfühlungsvermögen, Geduld und sehr viel Liebe auf seinem Weg in ein neues, glückliches Hundeleben begleiten. Alles Liebe & Gute wünschen wir Dir lieber CAMEO gemeinsam mit Deiner neuen Familie.

cameo-2

cameo2
Cameo, hier noch im TH Rodamon

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

KOMER

KOMER Facebook Heart Emoticon heißt jetzt CONNER und wurde von der Tochter unserer Teamkollegin adoptiert. Mutter und Tochter haben langjährige Erfahrungen im Umgang mit Hunden und in der Hundeausbildung, besonders mit Schäfis. Malinois-Mix CONNER taut jetzt zunehmend auf und wird immer aufsässiger & frecher 😉. Seine Familie unternimmt viel mit ihm, damit er möglichst viel kennt bevor die Pubertät ein- und sein Gehirn erstmal aussetzt 😜. CONNER kennt schon die Fußgängerzone, außerdem auch Wildschweine 🐗, Pferde 🐎, Katzen, Rehe, Enten, Schwäne usw.  Und „seine“ drei Kinder liebt er bereits über alles und lässt sich unglaublich viel von ihnen gefallen. Frauchen und Herrchen müssen immer aufpassen, dass Hund und Kinder sich nicht heimlich wegschleichen und Blödsinn machen. Vor allem die 6-jährige Tochter 👧 hat keine Berührungsängste; sie hat CONNER schon ins Bett gelegt und zugedeckt 😲 – denn ob Puppe oder Hund – benachteiligt wird hier niemand, gleiches Recht für alle 😍😉! Ein riesen großes Dankeschön an CONNER’s Familie für das sehr kompetente, hundeerfahrene & liebevolle Zuhause.

collage-komer

komer5
Komer, hier noch im TH Figueres

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

DRAC

Ehemaliger Langzeitbewohner DRAC Facebook Heart Emoticon lebt jetzt auf einem Aussiedlerhof und genießt dort sein neues, freies Leben als Hahn im Korb 🐓 zusammen mit drei Jagdhund-Damen 🐕🐕🐕. Frauchen und die drei Jagdgefährtinnen waren im Nu ganz vernarrt in ihren lieben DRAC 💓. Sein neues Zuhause teilt sich DRAC außerdem mit Pferden 🐎, Kaninchen 🐰 und Meerschweinchen – hier wird es garantiert nie langweilig werden 😊! Mit der jungen Magyar Vizsla schaut DRAC abends immer gern Fernsehen 📺, das schaut lustig aus und wer hätte gedacht, dass unser DRAC einmal ein solches, wahres Prinzenleben 👑 führen darf. Ganz toll findet er es, wenn die Pferdeställe ausgemistet werden und die Pferde auf der Wiese stehen. Dann kann DRAC so richtig nach Herzenslust in den Boxen wühlen und schnuppern. Was ein aufregendes, neues Hundeleben – das klingt nach Action, Abenteuer, Spiel, Spaß & Spannung pur 😍! Ein riesen großes Dankeschön an DRAC’s Adoptantin für diesen Traumplatz!

collage-drac

drac
Drac, hier noch im TH Figueres

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

LUCKY – in D (Vermittlungshilfe)

UPDATE April ’19: LUCKY durfte nach D ausreisen und befindet sich auf einer Pflegestelle in 35305 Grünberg (Hessen). Für LUCKY leisten wir Vermittlungshilfe; Anfragen werden gerne weitergeleitet.

*****

LUCKY ♥ – das Glück war nicht mehr auf seiner Seite (R) – Schäferhund-Mastin Mix

Lucky sollte eigentlich seinem Namen nach glücklich sein, aber das Glück endete im Juli 2015 von einem Tag auf den anderen für ihn. Nach 6 Jahren war Lucky seinem Besitzer nämlich nutzlos geworden und so schob er Lucky ins Tierheim ab. Lucky verstand zunächst die Welt nicht mehr und war furchtbar traurig. Mittlerweile hat er sich an das Leben im Heim  gewöhnt und er genießt die Gesellschaft seiner Hundefreunde und freut sich auch über menschlichen Kontakt. Lucky ist ca. 9-10 Jahre alt (geb. 2009).

Ruhig und gelassen beobachtet Lucky das Geschehen um sich herum. Seine Rasse gilt als ruhig, souverän und ausgeglichen. Lucky braucht engen Familienkontakt aber auch eine liebevolle, konsequente Erziehung. Wir wünschen Lucky ein hundeerfahrenes Zuhause mit viel Platz und Freiraum, um sich frei bewegen und aufpassen zu können.

Auf seiner Pflegestelle zeigt sich Lucky sehr lieb und bestens verträglich mit Artgenossen, auch mit kleinen Hunden.

Lucky ist geimpft, gechipt, kastriert, negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit einem EU-Heimtierausweis ausgestattet.

LUCKY auf seiner Pflegestelle:

LUCKY im Tierheim:

lucky2lucky lucky-2 lucky-1

 

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

MAX

Auch unser Max musste im Tierheim Rodamon über zwei Jahre auf seinen großen Glückstag warten. Bei der ersten Begegnung mit Max im Sommer 2014 waren wir überzeugt, dieser entzückende Bub wird ganz schnell seine Familie finden. Aber es meldete sich niemand – bis zum Sommer dieses Jahres… Eine frühere Schulbekannte und ihre Familie aus demselben Ort verliebten sich in Max’s Foto und zögerten nicht lange: Max darf kommen! Max heißt jetzt Toby und ist somit ein “Kärber”-Bub geworden 😃! Alles Gute wünschen wir Dir lieber Toby in Deinem neuen Zuhause bei der lieben Katja und ihrer netten Familie 😊!

Max/Toby im Glück:

max-2 max-3

max-4 max-6

Max im Tierheim Rodamon:

max-4

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

LUANA

Wir freuen uns sehr für Luana aus dem Tierheim Rodamon, die zwei Jahre auf ihren großen Glückstag warten musste. Luana hat ein wunderbares Pointer erfahrenes Zuhause in Mittelfranken gefunden. Alles Gute wünschen wir Dir liebe Luana gemeinsam mit Deinem neuen, sympathischen Frauchen Pia 😊!

Luana im Glück:

luana-1luana-4 luana-6 luana-17

Luana im Tierheim Rodamon:

luana (9)

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

PEBBLES/PETRA

Wir freuen uns sehr für unser ehemaliges Sorgenkind und “Pummelchen” Pebbles (vormals „Petra“) aus dem Tierheim Figueres. Danke vielmals unserer lieben und sportbegeisterten Pflegestelle Silke, die Pebbles in ihre Obhut nahm und Pebbles mit einem leichten, individuellen Trainingsprogramm dazu verhalf, über 6(!) kg abzunehmen 💪. Pebbles ist ihrem Idealgewicht somit einen großen Schritt näher gekommen, sie ist deutlich agiler, hat Spaß am Laufen und vor allem inzwischen auch sichtlich Spaß am Leben 😊! Silke, die neben ihrer sportlichen Leidenschaft “Canicross” auch Trainerin im Fitnesscenter ist, hat dort über den Lauftreff einige sehr nette Kontakte geknüpft. So war es fast vorhersehbar, dass Silke auf die perfekten Menschen für Pebbles trifft 😍 – dank Silke hat Pebbles nun ein ganz wunderbares Zuhause bei einem sehr tierlieben Paar im Vogelsberg gefunden. Danke von Herzen Dir liebe Silke und ganz herzlichen Dank liebe Sabine und lieber Gerhard für Eure Geduld und das sehr liebevolle Zuhause 💒 für Pebbles. Alles Liebe und Gute wünschen wir Euch, gemeinsam mit Pebbles und natürlich auch mit Lilli 🐱!

Pebbles im Glück:

pebbles-adoptat1

Pebbles/Petra, hier noch im TH Figueres, links bei Ankunft, rechts über 1 Jahr später:

petra-F-4Jpetra5

 

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

Sept. ’16 / Okt. ’16

ÜBER ANDERE WEGE VERMITTELT…

Fraid, Toffee, Iris, Rex, Rayo, Rash, Rudolf, Kika, Maddox, Mirtha, Huesito, Jerony, Robert, Simba, Blacky, Alann, Gracie, Flina, Ipsy, Jerry, Muc, Poo, Mató, Pio, Luke, Danilo, Bowie, Abby, Bruna, Amalia, Sofia, Tina, Alba

fraid-adoptat toffee (16) iris-adoptat rex (16) rayo (2) rash (16) rudolf (5)kika-adoptat maddox-adoptat mirtha-adoptat huesito-adoptat jerony (17) robert (9) simba (23)black-adoptat alann-adoptat gracie-adoptat flina-adoptat ipsy-adoptat jerry-adoptat muc-adoptat poo-adoptat mato4 pio luke danilo bowie abby bruna (2) amalia (3) sofia (4) tina (3) alba

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

VENT

Mit großer Freude möchten wir Euch/Ihnen heute berichten, dass unser Notfall VENT aus dem Tierheim Figueres am Wochenende wohlbehalten in Deutschland angekommen ist 😊. Nach einer langen Reise aus Spanien, wurde VENT bereits sehnsüchtig von seinem neuen Frauchen erwartet – ein immer wieder sehr spannender und bewegender Moment. Und plötzlich war er da – VENT kam, sah und siegte… Facebook Heart Emoticon. Bei Zwei- und Vierbeiner war es Liebe auf den ersten Blick… 😍
VENT hat sein neues Frauchen direkt ins Herz geschlossen, er folgt ihr auf Schritt und Tritt, genießt jede Aufmerksamkeit und ist unglaublich dankbar über sein neues Hundeglück 🍀 und sein liebevolles Heim in einem kleinen, idyllischen Ort bei Berlin.
Liebe Ines, Dir gilt unser allerherzlichster Dank für das wunderbare Zuhause 🏡 für diesen ganz besonderen Hundeschatz. Egal ob halbes Ohr, fehlende Rute oder ein paar Pfunde zu viel auf den Rippen – VENT war vom ersten Augenblick an bedingungslos willkommen.
Vielen Dank auch an alle lieben Tierfreunde, für die herzliche Anteilnahme am Schicksal des unglücklichen VENT’s, dessen Leben im Tierheim zuletzt nur noch aus Trauer, Unlust und Einsamkeit bestand. Letztlich wurde unser lieber Schützling über die Vermittlungsplattform shelta/Tasso entdeckt und berührte dort das Herz Facebook Heart Emoticon der lieben Ines. Einem glücklichen Zusammenleben steht somit nun nichts mehr im Wege. Wir wünschen Ines & VENT alles erdenklich Gute, eine tolle gemeinsame Zeit und noch ein langes, erfülltes Happy End…

collage-vent

Vent, hier noch im TH Figueres:

Vent-Juni (1)

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

CALOT/YUKI

Calot/Yuki aus dem Tierheim Figueres heißt nun Oskar und hat ein wunderbares, sehr kompetentes Zuhause in einem hübschen Bauernhäuschen im Nachbarort gefunden 😍. Mit seinem neuen Hundekumpel versteht sich Oskar erwartungsgemäß blendend und auch mit der vorhandenen Samtpfote klappt es prima. Junghundtypisch ist Oskar noch sehr verspielt und hat allerlei Flausen im Kopf. Sein neues, sehr hundeerfahrenes Frauchen sieht es zum Glück gelassen und freut sich sehr auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit dem intelligenten, eigensinnigen, liebenswerten Schlawiner, aus dem sicher schon bald ein wohlerzogener und ausgelasteter Hund wird. Endlich hat Oskar sein persönliches, ganz großes Glück 🍀 gefunden 😊!!! Wir freuen uns riesig darüber und wünschen Oskar und seinem neuen lieben Frauchen Andrea alles erdenklich Gute, viel Freude zusammen und ein schönes, spannendes, gemeinsames Leben!

Oskar im Glück:

yuki (1)yuki (2) yuki (3)yuki (4) yuki (5) yuki (6)

Calot/Yuki/Oskar, hier noch im TH Figueres:

calot (58)

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

BENTO

Wir freuen uns sehr für unser ehemaliges Sorgenkind Bento aus dem Tierheim Figueres. Bento hat sich Dank der sehr lieben Fürsorge seines Pflegefrauchens Dagmar zu einem fröhlichen, angstfreien Hund entwickelt und ist nun in sein endgültiges Traumzuhause zu einem sehr lieben Paar gezogen. Der kleine, äußerst liebenswerte Hundeschatz Facebook Heart Emoticon teilt sich sein neues Heim mit zwei weiteren älteren Artgenossen und fühlt sich rundum wohl. Er wird geliebt, verwöhnt und durfte bereits seinen ersten Urlaub mit seiner Familie am Meer verbringen – kein Wunder, dass er sich sofort prima eingelebt hat 😊. Wir freuen uns riesig für Bento und danken seinem lieben, neuen Frauchen & Herrchen für das tolle Zuhause und wünschen viel Freude und alles Glück 🍀 der Welt. Nochmals danke von ganzem Herzen auch Dir liebe Dagmar für die wunderbare Betreuung von Bento!

VIDEO_Bento-im-Glück-am-Meer

Bento im Glück:
collage-bento2

Bento, hier noch im TH Figueres:
browny,bento (1)

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

LAKI

Nach einer etwas holprigen, längeren Eingewöhnungsphase und zwei weiteren Anfragen für Laki, hat seine Pflegefamilie schlussendlich entschieden… Zitat: “Laki bleibt! Ende. Basta. Finito – er gehört eben schon zur Familie” 😍. Wir freuen uns sehr für Laki aus dem Tierheim Figueres und wünschen ihm und seiner neuen Familie von Herzen alles erdenklich Gute und eine freudvolle, glückliche Zukunft 😊!

Laki im Glück:

laki (22) laki (18) laki (2)

Laki, hier noch im TH Figueres:

laki-1-300x240

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

MILA

Wir sind soooooooooooo…. happy 😊!!!!!! Freu, freu, freu!!!!!! Unser ehemaliges traumatisiertes Sorgenkind MILA (vormals LINE) hat ihr Für-Immer-Zuhause bei einer sehr lieben einfühlsamen Familie gefunden. MILA – einst zurückhaltend und sehr ängstlich – hat dank der rührenden geduldigen Fürsorge ihrer lieben Pflegefamilie bewundernswerte Fortschritte gemacht und sich zu einer selbstsicheren lebensbejahenden Hündin entwickelt 😍.

Wenngleich die Vergangenheit Spuren hinterlassen hat und MILA vermutlich immer eine vorsichtige Hündin sein wird, haben wir immer fest daran geglaubt, es werden sich die richtigen Menschen für MILA finden, denn wie sagt man so schön: Auf jeden Topf passt ein Deckel 😊! MILA’s neue Familie gibt ihr den nötigen Halt, viel Sicherheit und natürlich sehr viel Liebe, die MILA benötigt, damit ihr altes leidvolles Leben immer weiter in Vergessenheit rückt. Auch die vorhandene Labbihündin Gina ist ihr eine große Hilfe und Stütze dabei. Wie auch zuvor, die Hündin der Pflegestelle, Mandy, die eine prima “Vorarbeit” geleistet hat. Danke Mandy 😊!

Von ganzem Herzen danken wir MILA’s Pflegefamilie und ihren Adoptanten, dass Ihr/Sie es der lieben MILA ermöglicht habt, sich zu orientieren und wieder zurück ins Leben zu finden. Auch dank der unterstützenden homöopathischen Behandlung, fand MILA immer mehr zu ihrem inneren Gleichgewicht und zu ihrer Fröhlichkeit. MILA versprüht jetzt pure Lebensfreude, flitzt durch Wiesen und Felder und genießt mit strahlenden Hundeaugen ihre schöne heile Hundewelt. Und was gibt es Schöneres, als ihr dabei zuzusehen – 10x besser als Fernsehen:

Happy MILA: https://www.youtube.com/watch?v=Y8X3fYw4zcw

Wir wünschen MILA ein erfülltes glückliches Hundeleben und alles erdenklich Gute in ihrem neuen Happy Home gemeinsam mit ihrer neuen lieben Familie! Mach‘s gut, liebe MILA und Dankeschön liebe Familie R. für das wunderbare perfekte Zuhause für das liebe Mädchen mit der zarten sanften Hundeseele ❤.

Mila im Glück:

milamila-adoptat (1) mila-adoptat (2)mila-adoptat (4) mila-adoptat (5) mila-adoptat (6)

Mila/Line im Tierheim:

line-mila-tierheim

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

TRUC

Im Frühjahr dieses Jahres war er für TRUC endlich da, der lang herbeigesehnte Tag der Ausreise! Wir freuen uns riesig für unseren wunderbaren TRUC Facebook Heart Emoticon, der laut Pass 3(!!) lange Jahre seines Lebens sinnlos im Tierheim Figueres vergeuden musste, bis er schließlich im Mai seine Reise in unsere Pflegestelle nach Deutschland antreten durfte 🍀.
TRUC’s neues schönes Leben in Freiheit und mit liebevollem Familienanschluss ist dafür jetzt umso kostbarer 😊! Unser Herzbub 💓 hat nämlich das ganz große Los gezogen und wurde kürzlich von einer sehr lieben Familie aus Köln adoptiert. Das neue Frauchen von TRUC ist Lehrerin 🎓, an deren Schule befinden sich sogar bereits zwei Schulhunde 😍. Und wer weiß, vielleicht darf TRUC eines Tages in die Pfotenstapfen seiner “Kollegen” treten. Sogar den ersten Urlaub durfte TRUC bereits mit seiner Familie in Italien verbringen… 👙 Bellissimo!!!! Sonne, Strand und Dolce Vita…
Lieber TRUC, wir gönnen es Dir von ganzem Herzen und wünschen Dir gemeinsam mit Deiner sympathischen neuen Familie alles erdenklich Liebe & Gute und ein zuckersüßes 🍒🍒🍓🍓🍉🍉 schönes Leben. Mach’s gut, Du drolliger charmanter Hundeschatz, Du liebenswerter Sonnenschein – die Zeit mit Dir hat viel Spaß gemacht und war sehr heiter und schön Facebook Heart Emoticon!
Oft haben wir uns gefragt, woher Du Deinen Frohsinn, Deine Unbekümmertheit und Heiterkeit hast, trotz dreijähriger Gefangenschaft. Wir wissen es nicht… Aber Ihr wunderbaren Begleiter auf 4 Pfoten zeigt uns Menschen jeden Tag auf’s Neue, dass wir so viel von Euch Hunden lernen können…

Der Hund ist ein Begleiter, der uns daran erinnert, jeden Augenblick zu genießen” (Marla Lennard)

Truc im Glück:

collage-truc

Truc, hier noch im Tierheim Figueres:

truc

weitere infos
" alt="image1" width="286" height="300" class="alignnone size-medium wp-image-28 img-responsive" />

AURELIO

Wir freuen uns sehr für Aurelio aus dem Tierheim Rodamon. Er hat ein wunderbares Zuhause im schönen Schwarzwald gefunden und durfte bereits seine „Personal-Stylistin“ beim Hundefriseur kennenlernen. Mit neuer Frisur ins neue Leben 😍! Aurelio verzaubert jetzt mit einem schicken frischen Sommerschnitt, den er ganz brav und geduldig über sich ergehen ließ. Alles Liebe & Gute wünschen wir Dir lieber Aurelio gemeinsam mit Deiner neuen Familie. Ganz herzlichen Dank liebe Familie S. für das schöne behütete Zuhause für unseren ehemaligen lieben Schützling Aurelio 😊.

Aurelio im Glück:

aurelio (1)aurelio (2) aurelio (3)

aurelio (2)
Aurelio, hier noch im Tierheim

weitere infos